Mohnkuchen mit heissen Birnen

Hallo Zusammen

Ich liebe Mohn…Leider sind mir viele Mohngerichte bzw. Mohngebäcke oft zu trocken oder zu süss. Also habe ich mich selber einmal daran probiert. Ich hatte keine Waage und habe deswegen ein paar Zutaten nach Mass abgeschätzt, dadurch war der Kuchen zwar wirklich sehr lecker und saftig – aber nicht perfekt. Das nächste Mal muss ich genau abmessen. Aber das sollte für euch kein Hinderniss sein, da ich euch die genauen Angabe nenne;) Für das Topping könnt ihr eurer Kreativität natürlich freien Lauf lassen. Von Puderzucker, Schokogus, Buttercreme usw. ist alles möglich. Mir war aber nach etwas warmen und deswegen habe ich mich für die heissen süssen Birnen entschieden.



Für 2 Personen:
Mohnkuchen:
  • 6 Eiweiss
  • 6 Eigelb
  • 140 Gramm Butter, Zimmertemperatur
  • 160 Gramm Zucker (Ich habe nur 100 g verwendet)
  • 85 Gramm Mandelmehl
  • 140 Gramm Mohn (Da hätte mehr rein können, ca. 160 Gramm)
Heisse Birnen:
  • 1 Birne fein gewürfelt
  • 5 Gewürznelken
  • 1 TL Zimt oder 1 Zimtstange
  • Wasser
  • Zucker
  • 1 TL Honig
Zubereitung:
  1. Für den Mohnkuchen trennt ihr eure Eier in jeweils 2 Schüsseln. Das Eiweiss steif schlagen.
  2. Zucker und Butter schämig rühren.
  3. Nun das Eigelb dazugeben und unterrühren.
  4. Das Mandelmehl und den Mohn ebenfalls dazugeben und gut durchrühren.
  5. Zum Schluss das Eiweiss vorsichtig unterheben und alles miteinander vermengen.
Das ganze bei 170 Grad vor ca. 50 Minuten in den Ofen ( Vorsicht: Wenn ihr eine grosse Form habt und die Masse relativ dünn in der Form liegt, dann bitte die Backzeit um die Hälfte reduzieren, also 25 Minuten. Bei Unsicherheit einfach mal nach ca. 30 Minuten eine Kontrolle machen.)

  1. Für die heissen Birnen die Birnen in kleine Stücke schneiden.
  2. Nun die Stücke mit Wasser bedecken, so dass das Wasser Daumendick die Birnen bedeckt (Entschuldigt das ich hier keine Angaben machen kann, ich mache das immer nach Augenmass. Falls das Wasser zu früh verkocht ist und die Birnen noch hart sind, fügt einfach etwas mehr hinzu)
  3. Nun Zucker nach belieben hinzugeben. Ich mag es nicht sehr süss und gebe ca. eine halbe Hand voll dazu. Ich denke generell sollte mindestens eine Hand voll benutzt werden. Weil ich den Geschmack von Honig liebe, gebe ich noch einen TL Honig hinzu.
  4. Nun die Gewürznelken und eine grosszügige Prise Zimt (oder die Zimtstange) zu dem Wasser geben.
  5. Alles für 10 Minuten köcheln, oder bis die Birnen weich sein. Das Wasser ist zum Schluss fast verkocht und bedeckt nur noch leicht angedickt den Boden des Topfes. 

Mögt ihr Mohnkuchen auch so sehr, oder gehört ihr zu der Gruppe (wie mein Vater) die genervt sind weil der Mohn zwischen die Zähne kommen kann;)

Love,
Krisi

Kommentare:

  1. Sieht das lecker aus!!! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen:)
    ♥, Elena
    Sometimes fabulous
    Bei mir findet gerade eine Verlosung statt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Ich gehöre wohl eher zur zweiten Gruppe: ich mag Mohn zwar, finde das Gefühl im Mund aber ganz eklig ^^
    Trotzdem sieht der Kuchen superlecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja da spalten sich die Meinungen...vor ein paar Jahren fand ich selber Mohn auch noch nicht so toll wie jetzt;)
      Danke für dein Kommentar.
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Erstmal sieht super super lecker aus! Und ich liebe Birnen :D Mohn zwischen den Zähnen stört mich nicht, aber mein Vater liebt Mohnkuchen über alles und daher gibt es den bei uns viel zu oft :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, na gut, zu viel des Guten muss dann doch nicht sein;)
      Danke für dein Kommentar,
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Ich bin überhaupt kein Mohnfan, aber ich muss schon sagen, dass der Kuchen ziemlich gut aussieht :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank, das freut mich von einem Nicht-MOhnfan zu hören;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Oh, ich finde Mohnkuchen toll. Meine Oma hat traditionell immer welchen zu Weihnachten gemacht, so dass das für mich auch irgendwie eine Kindheitserinnerung ist. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr schöne Kindheitserinnung=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen