Flammkuchen (vegan)

Hallo Zusammen

In letzter Zeit sind öfters verschiedene Flammkuchen Rezepte über Blogs gehuscht…Ich bin eigentlich kein grosser Flammkuchen-Esser, erst recht nicht mehr seitdem ich vegetarisch und ja eigentlich auch vegan lebe. Da immer Schmand oder Creme-Fraiche auf den Teig verteilt wird, ist oder war dieses Gericht in meine Vergessenheit geraten…ja eben, bis vor Kurzen. Und plötzlich war sie da – diese unglaubliche Flammkuchen-Lust…Es hat dann doch noch eine ganze Weile gebraucht bis ich es wirklich probiert habe, besonders da ich nach einer veganen Variante gesucht habe…Das ist daraus entstanden...


Zutaten:

Teig:
  • 500 g Mehl (Weis- und Dinkelmehl gemischt)
  • 300 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Rapsöl
Belag:
  • 200 g Sojajoghurt
  • 100 ml Sojasahne
  • 1 EL Maisstärke
  • Salz
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Lauchstange
  • Bunter Pfeffer
Zubereitung:
  1. Für den Teig alle Zutaten glatt verkneten und dann 1 Stunde ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zucchini und den Lauch in sehr dünne Scheiben schneiden. Ich habe dafür meine Gemüsereibe/Küchenhobel verwendet, da es mir schwer fällt so dünn zu schneiden;)
  3. Sojajoghurt und Sahne vermischen und würzen.
  4. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  5. Nun den Teig dünn ausrollen.
  6. Die Creme mit einem Löffel darauf verteilen, das Gemüse darüber geben und noch ein mal Pfeffern.
  7. Das Ganze nun für 7-10 Minuten in den Ofen.

Ich habe es übrigens nicht selbst geschafft den Teig so wunderbar rund auszurollen, da gab es Hilfe von jemanden der damit schon mehr Erfahrungen hat…Nun ja, warum sich nicht helfen lassen, nicht wahr?=)


Lasst es euch schmecken!

Love,
Krisi

Kommentare:

  1. Ich liebe Flammkuchen! Und vegan finde ich auch super :) Es ist ja oft schon schwer, vegetarische (also ohne den üblichen Speck) zu finden, aber vegan ist außer Haus wahrscheinlich ganz schwierig... Deshalb umso schöner, dass du das hier gepostet hast! Werde ich mal ausprobieren demnächst!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela
      Ja das stimmt. Flammkuchen ist halt auch eigentlich ein richtig untypisches veganes/vegetarisches Rezept, in einem Restaurant habe ich noch nie eine vegane Variente gesehen. Viel Spass beim ausprobieren und ich hoffe es wird dir schmecken=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Wie hat der Flammkuchen denn geschmeckt? Ist er so gut geworden wie erhofft? Ich habe auch schon mal veganen Flammkuchen getestet, aber der hat mich aromatisch nicht so überzeugt. Irgendwie war der mir zu süß und es fehlte die Fülle im Geschmack im Vergleich zur vegetarischen Variante. Deshalb suche ich immer noch nach einem guten Rezept ;-).

    Viele Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike
      Danke für dein Kommentar. Also ich und mein Freund sind beide überzeugt und fanden den Flammkuchen sehr lecker. Ich war überrascht das selbst mein Freund ihn lecker fand, da er weder veganer noch vegetarier ist;) Süss ist er gar nicht, zumindestens nach meiner Empfindung;) Aber es stimmt schon, gemschmacklich ist die Sojamischung schon etwas anders als Creme Fraiche..ich glaub es gibt aber auch Soja-Creme Fraiche oder Soja Saure Sahne zu kaufen, vielleicht wird es damit ähnlicher? Am Besten du probierst es mal aus, vielleicht mit einer Seite Creme Fraiche und der anderen Seite die vegane Variante, dann ist nichts verloren falls dich dieses Rezept nicht überzeugt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen