Pancakes zum Frühstück…(vegan)

Hallo Zusammen

Ich bin ja ein bekennender Smoothie und Overnight-Oats Frühstücker. Auch am Wochenende bevorzuge ich in der Regel eines von beiden. Aber manchmal, besonders wenn mein Freund und ich es uns gut gehen lassen wollen, dann gibt es ein grösseres Frühstück. Meistens gibt's Brötchen, Avocado, Tomaten etc. Vor kurzen habe ich das erste Mal Pancakes gemacht, nach dem sie mich auf immer mehr Blogs angelacht haben=)



 Zutaten:
  • 70 g Buchweizenmehl
  • 30 g Dinkelmehl, Vollkorn
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 50-70 ml Mandelmilch
  • 1 EL geschmolzenes Kokosöl
  • Wer mag: 1 Banane zum Belegen, etwas Marmelade (ich habe selbstgemachte Quittenmarmelade verwendet), Kokosflocken
Zubereitung:
  1. In einer Schüssel die trockenen Zutaten mischen.
  2. Nun die Milch und das Kokosöl dazugeben und alles miteinander vermischen. Bei der Milch müsst ihr schauen, ich gebe immer nach Gefühl dazu, deswegen konnte ich es euch nicht genau aufschreiben. Der Teig sollte etwas dicker also bei normales Pfannkuchen sein.
  3. In einer Pfanne etwas Kokosöl schmelzen. Jeweils ein kleiner Schopflöffel Teig in die Pfanne geben und von jeder Seite ca. 2 Minuten braun braten. Sobald der Teig anfängt kleine Blasen zu bilden kann er gewendet werden!
  4. Die fertigen Pancakes zur Seite stellen.
  5. Die Banane in Stücke schneiden und nun jeden Pancake sehr dünn mit der Marmelade bestreichen. Die Bananenstücke auf jeden Pancake verteilen und zum Schluss mit den Kokosnussflocken bestreuen.

Ich liebe diese Pancakes und bin total begeistert. Ich gebe zu, dass ich versucht habe die Pancakes auch so super zu stapeln wie ich es auf anderen Blogs sehe, nun ja…ihr seht ja das es nicht ganz so geklappt hat;) Gegessen habe ich sie ehrlicherweise auch nicht gestapelt, sondern einzeln. Für mich ist so ein Stapel Pancakes zu viel und erschlägt mich schon beim Anblick;)



Was frühstückt ihr am liebsten am Wochenende? Macht ihr euch oft mehr Mühe oder bleibt ihr doch auch eher beim Müsli oder Brötchen?

Love,
Krisi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen