Gemüse- Polentaauflauf

Hallo Zusammen

Hai hai hai, dass Wetter ist irgendwie in diesem Monat komplett durchwachsen. Mich macht das besonders traurig da es mit meiner ersten Ferienwoche angefangen hat und dazuwischen nur wenige Sonnentage waren..Nun ja, der Vorteil daran ist das ich wieder mehr Lust habe zu kochen und zu backen und somit wieder mehr Ideen für meinen Blog habe;)

Bei diesen Rezept war ich aber etwas Ideenlos und wurde voll und ganz von Frau Jupiters Blogpost zum Polentaauflauf inspiriert…Ich habe das Rezept etwas abgeändert, aber schaut euch auch unbedingt ihre Version an!


Das Rezept ist super lecker, schnell gemacht, richtig schön sättigend und gesund. Da könnt ihr mit guten Gewissen zu schlagen…

Unbenanntd

Zutaten:

Zubereitung:
  • 200 g Polenta
  • 2 kleine Zucchini oder 1 Große
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 1 Paprika, Farbe wie ihr wollt
  • Frischer Rosmarin, oder getrocknet
  • Pfeffer
  • Wer mag: Salz und Öl
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Polenta nach Anleitung zubereiten, wer mag mit Wasser oder Brühe, wichtig nimmt etwas mehr Wasser als auf der Anleitung steht, so dass die Polenta etwas flüssiger wird – ansonsten wird die Kruste zu trocken (Ist aber auch Geschmacksache).
    Direkt wenn die Polenta fertig ist würzen, ich habe Kräuter de Provence verwendet.
  3. Die Zucchini und Paprika kleinschneiden und die Kichererbsen gut waschen.
  4. Nun das Gemüse in eine Auflaufform geben, wer mag fettet die Form davor noch ein, ist aber nicht nötig das das Gemüse genügend saftet.
    Das Gemüse mit Pfeffer und etwas Rosmarin würzen.
  5. Die Polenta über das Gemüse geben und glatt streichen. Nun etwas frischen Rosmarin darüber verteilen und das Ganze für…
  6. 30 – 40 Minuten bei 180 Grad in den Backofen geben.

Der Auflauf ist wunderbar abwandelbar, nimmt das Gemüse was ihr im Kühlschrank habt, da gibt es keine Vorschriften. Wer nicht vegan ist kann noch Parmesan in oder über das Polenta geben, das Gemüse kann auch in das Polenta eingearbeitet werden und so gebacken werden…einfach experimentieren wie ihr es am leckersten findet=)


Love,
Krisi

Kommentare:

  1. Deine Version sieht ebenso wundervoll aus :-). Die Kichererbsen halte ich für eine famose Idee. Ich finde auch, dass es ein tolles, abwandelbares Rezept ist. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vielen lieben Dank Frau Jupiter=) Ich hatte Reiseesig und Syrup nicht, möchte es aber auch mal nach deiner Variante probieren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh, ich liebe Polenta.
    Hab es bislang nur in "Talerform" mit Tomate und Käse überbacken gegessen, aber dein Rezept sieht auch fantastisch aus. (:

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets ♥


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selly
      Vielen Dank das freut mich...Ich kenne dafür Polenta nicht als Talerform, hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen