Karotten-Muffins

Hallo Zusammen

Für mich gibt es Karottenkuchen rund um das Jahr. Um ehrlich zu sein, habe ich bis ich Food-Blogs gelesen habe, gar nicht gewusst das Karottenkuchen eigentlich ein traditioneller Osterkuchen ist. Bei uns gab es an Ostern nie Karottenkuchen, sondern immer einfach rund ums Jahr…Deswegen schreibe ich auch jetzt im Juli mein Karottenkuchen-Rezept;) Ich habe den Teig einfach in Muffin Förmchen gegeben, ihr könnt aber auch eine 20cm Form nehmen.
Und jetzt der einzige Hacken: Am Besten backt ihr die Muffins oder den Kuchen einen Tag vorher. Wenn der Kuchen steht und ziehen kann, wird er viel saftiger und aromatischer als am selben Tag. Glaubt mir, der Unterschied ist wirklich groß und ich backe deswegen nun die Muffins/Kuchen immer am Abend vorher…



Mein Rezept ist übrigens mal wieder stark angelegt an das wunderbare Rezept von Carrots for Claire.

Zutaten:

Zubereitung:
  • 3 MyEy EyGelb
  • 3 MyEy EyWeiß
  • 1 sehr reife Banane
  • 180-200 g Karotten
  • 125 geriebene Mandeln
  • 45 g Dinkelmehl, Vollkorn
  • 2 EL Kokosblütensirup (Wer es süßer mag nimmt mehr)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • Salz, Prise
Für den Schokoladenguss:
  • 40 g Kakaobutter, bio
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 2 geh. TL Kakaopulver, stark entölt, kalt gepresst
(Den Kokosblütensirup könnt ihr mit jeden anderen Sirup oder auch mit Zucker ersetzen)
  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. In eine Schüssel die Banane mit der einer Gabel zu Brei zudrücken.
    Die Karotten in den Brei raspeln und gut verrühren. Den Sirup
    dazugeben sowie das EyGelb nach entsprechender Anleitung.
    Nun alles mit einem Handmixer gut durchrühren und etwas luftig
    werden lassen.
  3. Das EyWeiß nach Anleitung zu EySchnee aufschlagen und eine
    leichte Prise Salz dazugeben.
  4. Die geriebenen Mandeln, das Mehl, Backpulver, Zimt und
    Vanillepulver zu dem bisherigen Teig dazugeben und gut vermengen.
    Nun den EySchnee unterheben.
  5. Den Teig in die Muffinförmchen geben (oder in die Kuchenform 20cm)
    und ca. 35 Minuten backen.
  6. Für den Schokoladenguss: Die Kakaobutter in einem Topf zum
    Schmelzen bringen. Das Kakaopulver und den Sirup dazugeben und
    mit einem Schneebesen vermengen.
  7. Zum Abschluss die flüssige Schokolade auf den abgekühlten Muffins
    verteilen.

Das Muffins schmecken wunderbar lecker und sind sogar relativ gesund, was aber dennoch nicht bedeutet direkt alle Muffins auf einmal zu essen;)



Wie ist es bei euch mit Karottenkuchen? Gibt es den nur zu Ostern oder auch das Jahr durch?

Love,
Krisi

Kommentare:


  1. UI ich liebe Karottenkuchen ^^ Habe ihn dieses Jahr oster zum ersten Mal selbst gebacken und war restlos begeistert ^^
    deine Muffins sehen auch richtig spitze aus !

    Ganz liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de

    PS : ich habe zurzeit bei mir auf dem Blog ein Event mit Gewinnspiel laufen und ich würde mich riesig freuen wenn du es die mal anschauen und evtl. auch mitmachen würdest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Chrissi
      Vielen Dank, das freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Kingt lecker, mit der Banane und dem Kokosblütensirup und ist noch dazu um einiges gesünder als meine Karottenkuchen mit Rohrohrzucher.
    Werde das demnächst man nachkochen - Zutaten hätte ich ja alle zu Hause :-)

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene
      Ich freu mich über dein Kommentar, dankeschön=) Ja es ist ein gesünderes Rezept, aber ich gönne mir auch die ungesünderen, muss auch manchmal sein und ich habe mir beim durchlesen deines Rezeptes gedacht das ich deins nach backen werde;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Guten Abend Krisi,
    die sehen aber echt lecker aus! :-) Ich nehme dann beim nächsten Mal einen.

    Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Duftposie
      Vielen Dank, gerne würde ich dir einen geben, hab aber gerade selber keine mehr=(
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen