Wärmender Kartoffeleintopf - mal anders...

Hallo Zusammen

Während ich hier sitze und schreibe, ziehen draußen rasend die Wolken vorbei. Alles ist nass und es regnet immer noch. Richtig hell möchte es nicht werden und so fällt es auch mir schwerer den Schlaf abzuschütteln…Dennoch hat es auch etwas schönes. Eine gemütlich Stimmung macht sich langsam breit. Die ersten Kerzen wurden angezündet, weiterer Kerzen aufgestellt und ich erwische mich immer öfter dabei heimlich auf das Weihnachtsgebäck im Einkaufladen zu starren…

Da passt nichts besser als ein wärmender Eintopf. Aber da wir noch nicht ganz im Winter sind, (okay eigentlich nicht mal annähernd), gab es den Eintopf mit einem sommerlicheren Twist. Nämlich mit Kokosmilch und Curry. Hach, traumhaft lecker, wärmend und doch nicht schon zu winterlich.




Zutaten:  Zubereitung:
  • 500 g Kartoffeln
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1/2 Dose Mais
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 4 Karotten
  • 1 TL Brühe
  • 1/2 Dose Kokosmilch (Oder eine ganze für ein intensiveren Geschmack)
  • Wasser nach Gefühl
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 – 2 TL Currypulver
  • Pfeffer
  1. Die Kartoffeln und Karotten schälen und klein schneiden.
  2. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  3. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel dazugeben und glasig braten.
  4. Die Gewürze hinzufügen und kurz mitbraten.
  5. Nun das restliche Gemüse in den Topf geben und alles miteinander verrühren.
  6. Dann Kokosmilch und  das Wasser, so dass alles leicht bedeckt ist.
  7. Den Deckel auf den Topf setzen und das Ganze für ca. 20-30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  8. Zum Schluss nochmals abschmecken

Der Eintopf macht abgesehen vom schälen der Kartoffeln nicht viel Arbeit. Natürlich können auch Kartoffeln verwendet werden die nicht geschält werden müsse, dann geht es noch schneller. Das Garam Masala harmoniert super mit dem Curry, kann aber auch weggelassen oder durch andere Gewürze ersetzt werden. Auch am Gemüse sind keine Grenzen gesetzt. Sehr fein schmeckt es mit Brokkoli, Blumenkohl, Kidney Bohnen oder anderen Bohnen…

Esst ihr auch so gerne Eintöpfe zu dieser Jahreszeit? Und wenn ja, dann lieber die klassischen oder auch gerne mit anderen Zutaten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen