Little things I learned…(Oktober 2014)

Hallo Zusammen

Hui, der Monat ist schnell vorbei geflogen. Schon wieder November, das ist doch verrückt wie schnell wir nun auf das Ende des Jahres zu schreiten.

Mein Oktober war sehr schon, besonders weil ich Ferien hatte und das Wetter einfach so schön und warm war, das es nichts zu beschweren gibt;)

Little things I learned…
  1. Backen mit Hefe ist gar nicht so kompliziert…Meine Hefeschnecken haben mich überzeugt meine Angst vor Hefeteig nun endgültig abzulegen und mehr mit Hefe zu backen. Als nächstes möchte ich ein Pull-Apart-Brot probieren=)
  2. Ich habe mich diesen Herbst so sehr auf Neuen Wein (auch Federweißem/Federrrotem oder Sauser genannt) gefreut und habe im Oktober endlich mein erstes Glas getrunken=) Ich habe dieses Jahr nun auch das erste Mal neuen roten Wein probiert und festgestellt das dieser viel süßer ist als der Weiße. Ich kann mich nicht so richtig entscheiden was ich lieber mag…
  3. Auch diesen Monat habe ich mich an neue Kürbissorten heran gewagt, der Buttercup- und Pattisonkürbis. Beide sehr lecker und unterschiedlich im Geschmack. Ich bin froh von meiner üblichen Routine ab geweicht zu sein, es gibt so eine große Vielfalt das es doch fast schade doch immer nur den gleichen zu kaufen. Meine Lieblingskürbisse sind nun der Butternus-, Buttercup- und Spaghettikürbis. An erster Stelle bleibt aber der Butternuskürbis, zu einem weil er sehr fein schmeckt und zum anderen weil er einfach zu bekommen ist!
  4. Während ich im September noch über den frühen Kauf der Weihnachtskekse den Kopf geschüttelt habe, habe ich im Oktober mich nicht mehr zurück halten können und die erste Kekse gekauft, ups. Aber hey, ich habe letztes Jahr immerhin kein Herbst und Winter gehabt, ich habe also ordentlich Nachholbedarf;)
  5. Ich habe diesen Monat das erste Mal seit Jahren verschlafen und bin aufgewacht als ich eigentlich das Haus hätte verlassen müssen. Furchtbares Gefühl und seit dem wache ich jede Nacht mit den Schrecken auf verschlafen zu haben…Nun habe ich darauf nicht direkt was gelernt, sondern eher eine Frage ob ihr das Phänomen auch kennt und Tipps habt?
  6. Ich habe wieder angefangen zu zeichnen. Ein Hobby das mich viele Jahre begleitet hat und dann irgendwie in den Hintergrund verdrängt wurde. Nun habe ich mich zum Neustart zu einem Malkurs angemeldet und bin begeistert. Es macht einfach Spaß sich in der Zeit zu verlieren, verschiedene Techniken zu üben und Fortschritte zu beobachten. Momentan zeichne ich Portrait, als nächstes möchte ich mich darin üben den ganzen Körper zu zeichnen.
  7. Ich habe in Erinnerungen geschwelgt an meine Zeit in Kenia letztes Jahr und über mein "10 little things I learned Oktober 2013" geschmunzelt. Es kommt mir vor als wäre das nicht ein Jahr her, sondern viel mehr...Schon verrückt wie schnell die Zeit vergeht und wie schnell man sich wieder in seinem "alten" Leben eingewöhnt! Besondere Erinnerungen hat in mir mein Blogpost über die Wasserverschwendung geweckt, hier zu lesen (Noch in Englisch geschrieben). Das ist etwas das ich mir immer noch beibehalten habe - nämlich aufmerksamer mit den Ressourcen der Erde umzugehen und diese zu schätzen!
  8. Yum, ich habe das erste Mal Pumpkin Spice Latte probiert. Bei meinem ersten Schluck war ich nicht so begeistert, aber mit jedem weiteren Schluck schmeckte es mir besser und besser. Am Anfang ist aber jedoch ungewohnt, dass der Kaffee plötzlich so würzig schmeckt;) Ich habe übrigens direkt mein Latte selber gemacht, ich habe kein Vergleich zu dem gehypten Starbucks Getränk!
Neuer roter Wein, sehr lecker!
Zimt- und Apfelzimt- Hefeschnecken, Rezept hier

Buttercup-Kürbis
Pumpkin Spice Latte - Selbst gemacht, Rezept folgt
Der ausgetrocknete Fluss in Kenia aus dem wir für 6 Monate unseres tägliches Wasser graben mussten.
Wie war eurer Monat? Was hat euch beschäftigt oder was habt ihr erlebt?

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Beitrag.
    Ich muss erstmal überlegen was ich denn Neues gelernt habe. Ich habe zum ersten Mal mit Quitten gebacken, was einfacher ging als gedacht und ich habe zum ersten Mal Socken gestrickt ;)
    Wie schön, dass du dich bei einem Malkurs angemeldet hat! Ich habe früher (zu Schulzeiten) auch viel und gerne gemalt und gezeichnet und mich überhaupt mehr für Kunst interessiert. Schon schade, dass ich das in den letzten Jahren so vernachlässigt habe, vielleicht schaffe ich es auch wieder mehr zu zeichnen. Vor drei Wochen habe ich mir dazu extra ein kleine Skizzenheft und einen richtig guten Bleistift gekauft. Ein Anfang.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine
      Oh mit Quitten habe ich auch noch nie gebacken, das sollte ich unbedingt auch ein mal probieren!
      Hey, dann haben wir beide ja ungefähr zeitgleich wieder unsere Freude am Zeichnen entdeckt;) Ich habe vor einen Monat angefangen und mir dann auch direkt einen guten Zeichenblock und Bleistift gekauft! Dann wünsche ich dir viel Erfolg am dranbleiben. Ich habe mir nicht vorgestellt das ich so einfach wieder reinkomme. Aber sobald man sich einen Schubs gibt und einfach anfängt, ist es plötzlich wieder wie früher=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen