Ein wärmendes Gemüsechili

Hallo Zusammen

So unsicher wie mit diesem Post war ich schon lange nicht mehr. Nicht weil das Rezept nicht gut ist, nein, im Gegenteil. Ich bin mir unsicher, ob es sich überhaupt so kurz vor Weihnachten lohnt ein nicht-weihnachtliches Rezept zu posten. Überall werden Last-Minute Geschenk- und Kochideen gepostet, Weihnachtskekse, Weihnachtsmenü, alles mit feinen Gewürzen und so weiter. Da passt nun mein Chili nicht wirklich rein.
Wenn man aber bedenkt, das so ein Chili ordentlich den Körper einheizt und aufwärmt, dann passt es ja doch auch irgendwie in die Winterzeit. Und vielleicht geht es ja auch noch anderen so wie mir, die sich auch über nicht-weihnachtliche Rezepte freuen!

Das Chili ist einfach (natürlich, es ist ja von mir) und gibt durch das “Smoked Pepper/Geräucherte Paprika” Gewürz ein interessanten rauchigen Geschmack. Wer dieses Gewürz nicht zur Hand hat, kann es natürlich auch weg lassen. Ich habe es davor noch nie probiert und war überrascht wie intensiv nach Rauch es schmeckt. Ich kann euch aber sagen, das ihr nicht zu viel davon nehmen sollten, sonst kann es das ganze Gericht vom Geschmack übertrumpfen.



Zutaten: Zubereitung:
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 große Tomaten
  • 1 Aubergine
  • 1 (rote) Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen oder Knoblauchgranulat
  • 1 Chilischote oder Chilipulver
  • 200 ml Tomatensaft
  • ca. 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1/2 Dose Mais
  • 1 – 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 - 1 TL geräuchertes Paprikapulver /Smoked Pepper
  • Pfeffer
  1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Tomaten und Aubergine waschen und kleine Würfel schneiden.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Gemeinsam mit der Chilischote in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Aubergine in einen großen Topf ohne Fett/Öl 2 bis 3 Minuten anbraten. Dabei immer wieder rühren.
  5. Die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und weitere 1 bis 2 Minuten braten.
  6. Nun mit den Tomatensaft und der Brühe ablöschen. Kartoffeln und Tomaten dazugeben und auf kleiner Stufe 15 Minuten köcheln lassen.
  7. Derweil die Bohnen und den Mais in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen.
  8. Nach den 15 Minuten zum Chili dazugeben und mit dem Kreuzkümmel, geräucherte Paprika, Pfeffer und gemahlenen Koriander würzen.
  9. Noch für ca. weitere 5 Minuten köcheln lassen und dann servieren.

Wer mag kann zum Schluss noch frischen Koriander darüber geben, ich hatte leider keinen. Dazu passt Guacamole oder (Soja-)Joghurt.
Das Chili schmeckt auch wunderbar, wenn die Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzt werden. Natürlich kann auch noch Soja(-granulat) dazugeben werden. Fehlen tut es meines Erachtens aber keineswegs.

Kennt ihr geräucherte Paprika/Smoked Pepper?Wenn ja, schmeckt es euch? Und habt ihr momentan nur noch Augen für Weihnachtsrezepte, oder freut ihr euch auch über “normale”?

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    dein Rezept ist eine Wohltat für meine Geschmacksnerven! So sehr ich Weihnachten und das ganze Drumherum liebe, hin und wieder brauche ich doch Abwechslung! Da kommt dein Rezept genau richtig! Ich habe bisher nur Rauchsalz kennen und lieben gelernt. Ich bin auch großer Fan des Aromas! Da muss ich gleich mal den Gewürzhändler meines Vertrauens nach deinem Gewürz Fragen! :-)
    Viele herzliche Grüße und einen schönen 4. Advent!
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia
      Oh wie lieb, das freut mich sehr!Rauchsalz kenne ich dafür nicht, muss ich mir mal ansehen=)
      Viele liebe Grüsse und auch dir ein wunderschöner 4. Advent!
      Krisi

      Löschen
  2. Liebe Krisi,
    momentan könnte ich auch täglich Chili essen. Die wohlige Wärme feuert dem Körper ordentlich ein, genau das Richtige bei diesem Mistwetter! Dein Gemüsechili klingt nicht nur toll, sondern sieht auch noch super lecker aus. Also, gut, dass du dich getraut hast ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia
      Yeah, mir geht es auch so;) Dankeschön für deine Worte, das freut mich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Liebe Krisi,
    durch deinen Kommentar habe ich erst deinen schönen Blog gefunden. Toll. I like. Lecker schaut das aus. Wird probiert!
    Liebe Grüße
    Silja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silja
      Dankeschön, das freut mich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi,
    ich finde das gar nicht schlimm in dieser Zeit auch mal etwas deftiges zu finden. Abwechslung muss sein, außerdem sieht dein Chili super lecker aus.

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten ❤
    Liebste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liv
      Das stimmt, Abwechslung tut gut=) Dankeschön!=)
      Die auch wunderschöne Festage
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Sieht sehr lecker aus :) ein toller Blog :) hast eine neue Leserin.
    lg und ein schöne Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Oh wie schön, das freut mich ganz besonders=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Wie konnte ich diesen tollen Blog so lange nicht kennen??
    Hier werde ich öfter vorbei schauen!!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich aber sehr, dankeschön=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen