Gedämpfte Kartoffel-Pilz-Chinakohlröllchen

Hallo Zusammen

Bevor auch mich die Frühlingsstimmung immer mehr packt, gibt es noch mal ein eher winterliches Gericht. Chinakohl ist einer meiner absoluten Lieblingssalate im Herbst und Winter, ich finde ja der Chinakohl findet viel zu wenig Beachtung=)

Neu für mich war es  mit Chinakohl zu kochen. Bisher habe ich ihn immer nur klassisch als Salat zubereitet. Beim Durchforsten des Internets habe ich aber unzählige Kochrezepte gefunden und damit war die Idee in meinen Kopf gespeichert, zur Umsetzung hat es aber noch eine lange Zeit gedauert. Kürzlich war es dann soweit.

Das Ergebnis war so überzeugend, das es hier auf meinen Blog landet. Der Chinakohl wird durch das dämpfen weich, schmeckt etwas weniger intensiv, gibt aber eine wunderbare Abwechslung zu den sonst klassischen Kohlrouladen. Die Füllung kann auf ziemlich jeden Wunsch angepasst werden und meine Version ist nur eine Möglichkeit von vielen.


Die Menge der Rouladen ergibt sie nach der Größe des Chinakohls. Je großer der Kohl, desto weniger Rouladen, da ihr mehr Füllung hineingeben könnt.

Zutaten (für ca. 6 – 8 Rouladen): Zubereitung:
  • 6 – 8 große Blätter Chinakohl
  • 400 g Kartoffeln
  • 7 – 10 Champignons, weis oder braun
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Muskatnuss
  • Etwas Pfeffer, Salz
  • Getrockneter oder frischer Schnittlauch
  • Getrocknete oder frische Petersilie

  1. Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und weich dämpfen oder kochen. Anschließend mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zu einem groben (oder wer mag sehr feinen) Brei stampfen. Etwas auskühlen lassen.
  2. Währenddessen die Pilze putzen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und ebenfalls klein schneiden.
  4. Die Zwiebelstücke in einer Pfanne anbraten. Sobald sie glasig werden, den Knoblauch dazugeben und ca. eine Minute weiter dünsten.
  5. Die Pilze dazugeben und auf mittlere Stufe ca. 5 Minuten dünsten.
  6. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  7. Währenddessen vorsichtig 6 – 8 Blätter vom Chinakohl entfernen und im Dampfgarer wenige Minuten dämpfen. Es dauert nicht sehr lange, die Blätter sollten nur etwas weicher werden, so dass sie gerollt werden können.
  8. Nun die Kartoffeln mit den Pilzen verrühren und mit den entsprechenden Gewürzen würzen.
  9. Ca. 1 –2 Esslöffel in den oberen Teil der Chinakohlblätter verteilen, die Seiten einschlagen und aufrollen. Mit etwas Küchengarn oder einen kleinen Holzspies fixieren.
  10. Die Röllchen in einem Dampfgarer ca. 15 Minuten dämpfen.
Wer etwas von dem Kartoffel-Pilz-Stampf übrig hat, kann es natürlich einfach als Beilage servieren. Das habe ich auch gemacht, da ich keinen großen Chinakohl gefunden habe. Die Menge der Füllung kann natürlich auch einfach angepasst werden.
Wer keine Pilze mag, kann diese weglassen und Kidney – oder Weiße Bohnen verwenden. Etwas schärfer wird es mit Chilipulver. Natürlich kann der Chinakohl auch mit Reis, Couscous, Hirse oder was ihr möchtet gefüllt werden :)


Esst ihr auch so gerne Chinakohl? Habt ihr schon damit gekocht?

Kommentare:

  1. Die schauen toll aus - glaub das muss ich auch mal probieren. Danke für das Rezept!

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Skimmia
      Dankeschön=) Ja unbedingt, sind wirklich sehr lecker und einfach zum Zubereiten=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Hmmm..
    Ich liebe alle Kohlarten *-*
    Sieht sehr lecker aus! :)
    Liebste Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonnenblume
      Ja ich auch=) Dankeschön, das freut mich=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hallo Krisi,
    ich musste beim Lesen deines Posts schmunzeln, denn bei mir ist es genau umgekehrt. Ich habe den Kohl bisher immer gekocht und nie als Salat gegessen. :-)
    Mir gefällt dein Rezept sehr gut. Die Kartoffel-Pilzfüllung klingt interessant. Probier ich bestimmt mal aus.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich lustig, ich kenne ihn nur als Salat und bin bisher sonst noch nie auf die Idee gekommen ihn zu kochen, hihi=)
      Dankeschön, das freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Oh das klingt ja echt toll! Bisher habe ich Chinakohl immer nur in Gemüsepfannen verwendet, muss aber zugeben dass ich ein riesen Kohlfeind bin, auch von Chinakohl.
    Ich finde aber, dass dein Rezept richtig toll klingt! Und vor allem ist alles saisonal, davon bin ich natürlich gerade besonders begeistert! :)
    Wer weiß, vielleicht werde ich ja doch noch zum Kohlfreund, dein Rezept muss ich also unbedingt mal ausprobieren! ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clarimonde
      O..Hm, ich finde ja das Chinakohl gar nicht nach Kohl schmekt..Gekocht schon eher, aber als Salat nicht wirklich..;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Hhhmmmm, das liest sich sehr lecker und deine Fotos sehen total super aus! Da möchte man sich sofort an den Tisch setzen und mit essen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Ivonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivonne
      Oh was für ein schönes Kompliment, das freut mich sehr, vielen Dank=)
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Hmmm :) Also diese vegetarische Leckerei muss ich doch direkt mal pinnen :)
    Da freue ich mich drauf! Wirklich mal was ganz anderes für mich, aber klingt super! Das muss ich wirklich mal ausprobieren!
    Liebe Grüße und danke für die Inspiration :)! Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja
      Das freut mich aber sehr. Ich hoffe es wird dir so gut schmecken wie mir;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen