Rote Beete-Creme mit Spaghetti

Hallo Zusammen

Momentan stecke ich leider in einer eher kreativlosen Phasen was das Kochen betrifft…Aber ich gehe da immer wieder durch unterschiedlichen Phasen, ihr kennt das sicher auch…? Dieses feine Rote Beete – Creme ist genau in dieser Phase entstanden mit zusätzlichen Mangel an frischen Lebensmittel. Ich war so begeistert, dass es immer wieder nachgekocht und verfeinert wurde. Und weil ich es so gerne essen, wurde es Zeit dieses Gericht mit euch zu teilen.

Rote Beete gab es bei mir lange nur im Salat, mittlerweile probiere ich verschiedene Gerichte damit aus. Meine Favoriten sind bisher Rote Beete im Backofen gebacken, oder eben als Creme.
Das Tolle daran ist, dass dieses Gericht unglaublich schnell zubereitet ist. Während die Nudeln kochen, kann die Creme zubereitet und im Anschluss zusammen serviert werden.

Beet Dip


Zutaten:

Zubereitung:
  • 1 gekochte Rote Beete
  • 100 g Kichererbsen, Dose
  • 1/2 TL Miso, hell + 1TL Wasser
  • Pfeffer
  • 1 TL - EL Tahini oder Mandelmus
  • Spaghetti
  1. Die Nudeln wie gewohnt zubereiten.
  2. Die Rote Beete halbieren. Die eine Hälfte in feine Streifen schneiden oder mit einer Raspel klein raspeln und die andere Hälfte in eine kleine Schüssel geben. 
  3. Die Kichererbsen waschen und zu der Rote Beete in die Schüssel geben..
  4. Die Miso mit dem Wasser auflösen und ebenfalls in die Schüssel dazugeben.
  5. Mit einem Pürierstab pürieren und mit Pfeffer und Mandelmus/Tahini abschmecken.
  6. Gemeinsam mit den Nudeln servieren.
Anstelle der Kichererbsen können auch weiße Bohnen oder Kidney Bohnen verwendet werden. Wer keine Nussmus verwenden möchte, kann es durch etwas Olivenöl ersetzen oder einfach ganz weglassen. Die Miso kann durch Salz ersetzt werden, aber ich mag den Geschmack sehr gerne. Die Creme kann natürlich auch erwärmt werden oder ihr kocht zuvor die Rote Beete und püriert sie dann noch heiß.

Beet Root Dip

Wie bereitet ihr Rote Beete am liebsten zu?

Kommentare:

  1. Oh, dieses Gericht gab es bei mir auch schon des Öfteren. Allerdings habe ich einfach nur die Rote Bete püriert, mit Kräutern gewürzt und etwas Olivenöl dazugegeben. Sozusagen eine Art Pesto, nur ohne Käse & Nüsse ; )
    Sonst esse ich die Knolle auch gerne als Salat mit Birnen und Preiselbeeren, lecker :)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Das ist auch eine wunderbare Idee und benötigt sogar noch weniger;) Als Salat mit Birne und Preiselbeeren klingt es fantastisch, auf die Kombination wäre ich nicht gekommen! Werde ich bald möglicht probieren, danke für die tolle Idee!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh ja, so ne Phase habe ich auch gerade, was aber vor allem an mangelnder Zeit liegt.
    Alles was ich gern ausprobieren würde, lässt sich in meinem hektischen Alltag grad nicht unterbringen...leider...
    Rote Beete mag ich eigentlich nicht warm, und trau mich da nicht mehr ran ;-)
    Aber vielleicht versuche ich es doch noch mal mit deinem rezept?
    Ich esse sie am liebsten als Salat oder eingelegt...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi
      Meine Rote Beete ist vorgekocht, aber nicht mehr warm. Es ist die gekaufte, abgepackte..Das würde dir dann sogar noch mehr Zeit sparen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Oh das sieht so lecker aus, liebe Krisi! :-)
    Ich bin schon lange ein großer Fan von Rote Bete und für jedes neue Rezept dankbar!
    Ich wünsche dir einen ruhigen Abend!
    Viele herzliche Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mia
      Vielen Dank=) Ich hoffe dir wird es genauso gut schmecken wie mir=)
      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend, und Wochenende,yipi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Der Anblick dieser quietschpinken Nudeln hat bei mir schon mal einen Begeisterungsschrei ausgelöst ;) Ich versuche so schnell wie mögliche rote Bete aus dem elterlichen Garten abzugreifen und dann wird nachgekocht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja die Farbe ist genial, begeistert mich auch immer wieder=) Viel Spass beim Nachkochen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Oh, das klingt richtig toll! :-) Ich liebe rote Beete und bei uns gibt es oft rote Beete Suppe, aber auf die Idee daraus eine Pastasauce zu machen bin ich bisher noch nicht gekommen. Das muss ich unbedingt bald mal ausprobieren!

    Liebe Grüße

    Sina von veganheaven.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina
      Dankeschön=) Rote Beete Suppe habe ich dafür bisher noch nie probiert, frage mich gerade wieso?...
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Hallo liebe Krisi :D

    Mah die Nudeln sehen echt voll lecker aus - dabei ess ich ja garkeine Rote Beete :D :D :D

    Liebste Grüße, Julia
    www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia
      Ha, das ist ja dann ein doppeltes Kompliment, Dankeschön;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen