Quinoa mit cremiger Bärlauch-Zucchini-Soße

Hallo Zusammen

Letztes Jahr habe ich gar kein Bärlauch-Rezept gepostet, dass wird sich dieses Jahr ändern. Bisher habe ich mit Bärlauch sehr leckere Chapati gebacken, heute zeige ich eine cremige Soße die durch den Bärlauch eine wunderbar intensives Aroma bekommt. Zubereitet ist sie unglaublich schnell und im Kühlschrank auch ein paar Tage haltbar.


Zutaten: Zubereitung:
  • 200 g Quinoa
  • 200 g Seidentofu
  • Ca. 50 ml Sojamilch oder für noch cremigere Textur Sojasahne
  • 50 ml Weißwein, trocken
  • 1 Schalotte
  • 1 Handvoll Bärlauch
  • 1 Zucchini
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Quinoa in einem Sieb so lange mit kalten oder lauwarmen Wasser abspülen, bis es klar bleibt.
  2. Mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Das Quinoa vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten quellen lassen.
  3. Währenddessen den Seidentofu mit der Milch oder Sahne pürieren.
  4. Die Zwiebel schälen und klein schneiden.
  5. Die Zucchini und den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden.
  6. In einer Pfanne oder einem Topf etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebel glasig dünsten.
  7. Die Zucchini dazugeben und kurz wenden.
  8. Mit Weißwein ablöschen. Nun nach Wunsch so lange köcheln, wie ihr die Zucchini weich haben möchte (Ich hab mag es noch knackig, habe deswegen die Zucchini nur ein paar mal gewendet und dann direkt weiterverarbeitet.)
  9. Kurz bevor ihr die Tofucreme dazugebt, den Bärlauch hinzufügen, so dass er noch kurz mitköcheln kann.
  10. Den Tofucreme dazugeben, verrühren und vom Herd nehmen. Gemeinsam mit dem Quinoa servieren.
Selbstverständlich passt so ziemlich jedes Gemüse. Ich stelle es mir sehr lecker mit Brokkoli, Blumenkohl, Erbsen, weiße Bohnen oder auch Fenchel vor. Wenn keine Bärlauchzeit ist, kann der würzige Geschmack durch Knoblauch ersetzt werden, nicht ganz gleich, aber doch ähnlich. An Kräutern passt auch Schnittlauch und/oder Petersilie dazu. Wer es schärfer mag gibt Chili dazu! Die Soße passt natürlich auch zu Nudeln, Reis oder Kartoffeln.


Mit diesem Rezept wünsche ich euch allen eine wunderschöne Osterzeit, genießt das Zusammensein mit der Familie oder Freunden, das leckere Essen und das verlängerte Wochenende.

Kommentare:

  1. Würdest Du ein Kochbuch herausgeben, ich kaufe es, Deine Rezepte sind immer super!
    LG & frohe Ostern
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liene Tinka, danke für dein liebes Kompliment, das bringt mich direkt zum Strahlen!
      Die auch schöne Ostern und erholsame Feiertage!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Ich muss zugeben, ich habe bisher noch keinmal mit Bärlauch gekocht. Letztes Jahr habe ich sogar zum ersten Mal Bärlauch probiert in einem Pesto. Ich muss dieses Jahr unbedingt mal selber etwas damit zubereiten. Dein Rezept klingt jedenfalls klasse!
    Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie
      Bärlauchpesto ist herrlich, hmm..=) Dankeschön, vielleicht konnte ich dich ja etwas inspirieren;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Das klingt echt super! Wir konnten dieses Jahr noch kein Bärlauch ergattern, sind aber weiter fleißig auf der Suche ;)
    Liebe Grüße und frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carloin
      Dankeschön, das freut mich sehr=)
      Schöne Ostern und liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Mhmmm Quinoa lieb ich sehr. In der Kombination sicher ein Hit. Guten Wochenstart.
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön=) Ich wünsche dir auch einen guten Wochenstart!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Sehr schöne Kombination!
    Ich bin ja so ein Bärlauch Fan!! <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Dankeschön...Ja Bärlauch ist was herrliches=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen