Gemüsepfanne mit Kochbananen in Erdnusssoße

Hallo Zusammen

Das ist mein mittlerweile drittes Rezept mit Kochbananen. Das erste war ein Curry, das zweite Grillspiesse und dieses ist nun eine Gemüsepfanne mit unheimlich cremiger Erdnusssoße. Ich finde ja da Kochbanane findet hier zu unrecht viel zu wenig Beachtung. Dabei ist sie sehr einfach zuzubereiten und bringt etwas Abwechslung. Natürlich ist sie leider nicht regional, was wohl einer der Minuspunkte ist..Eigentlich auch der Einzige der mir einfällt. Vielleicht ist auch seine wenige Bekanntheit dem zuzuschreiben, das viele denken sie schmeckt wie eine normale Banane, aber wie ich bereits geschrieben habe ist das nicht der Fall. Der Geschmack erinnert eher an Kartoffeln. Vielleicht hat auch der traurige Trend zu Low-Carb zu weniger Bekanntheit geführt…Wer weiß, wer weiß…Aber ich setzte mich Heldenhaft für die Kochbanane ein.. JA zur Kochbanane…*Faust in die Luft wirbel*
Hach, eine ordentliche Portion Ironie ist manchmal unheimlich befreiend, zu mindestens für mich, vielleicht nicht für euch Leser;) Aber ernsthaft, probiert mal die Kochbanane und schreibt mir dann wie ihr sie findet;)

Das Rezept ist Afrikanisches inspiriert. Dort wird immer wieder mit Erdnussbutter und Erdnüssen gekocht und die Kochbanane ist in manchen afrikanischen Ländern ein grosser Bestandteil in der Küche.

 
Zutaten (große Portion): Zubereitung:
  • 2 reife Kochbananen
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 – 3 TL Erdnussbutter
  • 1 - 2 Tassen Wasser (ca. 200 – 300 ml) 
  • Evtl. 1 TL Stärke
  • Salz, Pfeffer
  • Chili
  • Evtl. etwas Stärke zum Binden der Soße
  • Ca. 1 Handvoll Erdnüsse, ungesalzen und ungeröstet
  1. Die Kochbananen schälen und klein schneiden.
  2. Den Brokkoli und die Zucchini waschen. Den Brokkoli in sehr feine Röschen teilen und die Zucchini in Scheiben schneiden.
  3. Die Erdnussbutter im Wasser auflösen und zur Seite stellen.
  4. Den Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden.
  5. Eine Pfanne erhitzen und mit 1 EL Wasser den Knoblauch andünsten.
  6. Die Kochbanen und Zucchini dazugeben und kurz mitdünsten.
  7. Mit der Erdnusssoße ablöschen, würzen und ca. 8 Minuten köcheln lassen.
  8. Zum Schluss den Brokkoli dazugeben. Nun auch überprüfen, ob die Soße dick genug ist, ansonsten mit etwas Stärke andicken. Weitere 2 Minuten köcheln lassen.
  9. Die Erdnüsse über die Gemüsepfanne streuen und servieren.

Anstelle des Brokkoli oder der Zucchini passt auch wunderbar Paprika oder Stangensellerie. Ihr könnt natürlich mehr Erdnussbutter verwenden, ich bevorzuge es aber nicht allzu fettig. Die Gemüsepfanne passt wunderbar zu Reis, so habe ich es wie ihr seht auch serviert, ich stelle es mir aber auch sehr gut zu Hirse, Kartoffeln, Quinoa oder Buchweizen vor.


 Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage?

Kommentare:

  1. Schaut echt lecker aus. Jedes Mal, wenn ich Kochbananen im Biomarkt sehe, bin ich versucht zuzuschlagen. Da mir aber schon mehrmals gesagt wurde, dass die eh wie Kartoffeln schmecken, war ich bisher nie bereit soviel Geld dafür auszugeben.
    Das sollte ich wohl doch mal überdenken...

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      SIe schmecken ähnlich wie Kartoffeln, aber meines erachtens nicht gleich=)Ich habe sie bisher immer im Edeka gekauft, da sind sie nicht so teuer, aber natürlich leider auch nicht bio...!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Komischerweise habe ich ehrlich gesagt noch nie von solchen Kochbananen gehört & eigentlich bin offen für alles und schere mich auch nicht besonders um "Low carb", "RAW" und was es da nicht sonst noch so gibt.. Ich werde aber nun mal ausschau danach halten, denn das Essen sieht echt super lecker aus:)
    Bei mir kann man übigens gerade unter anderem ein Treaclemoon Set gewinnen, ich würde mich freuen wenn du vorbei schaust:)
    love, B http://missbeblog.blogspot.de/2015/04/easter-giveaway.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Dann freu ich mich, dass ich sie dir vorstellen konnte=) Ich hoffe du wirst welche finden!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hui das sieht aber lecker aus! Ich habe noch NIE etwas mit Kochbanane gemacht, aber mit deinem Rezept kann ich mich jetzt mal daran wagen :) Mein einziges Erlebnis war eine Verwechselung mit einer echten Banane, haha, sooooo ekelhaft :D Na, jetzt kann ich das Trauma mal angehen, danke für das tolle Rezept Süße!

    Liebste Grüße, deine Solenja♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Solenja
      Oh nein, ja das stell ich mir auch nicht sehr lecker vor, roh sind die Kochbananen ungeniessbar;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Wow Krisi das sieht ja wieder zum dahinschmelzen aus! Ich habe mir heute gerade Kochbananen gekauft und jetzt Deinen Post gesehen... Ich glaube, ich muss noch schnell in die Küche ;)
    Ich habe Dich übrigens auf meinem Blog für den Liebster Award nominiert und hoffe, Du freust Dich? :) Hier ist der Link und dort steht alles, was Du machen musst.

    http://knusperkabinett.blogspot.ch/2015/05/blog-award.html

    Ganz liebe Grüsse Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ida
      Erstmal dankeschön, ich bin gespannt was du aus den Kochbananen kreieren wirst=)
      Und dann nochmals vielen lieben Dank für die Nomierung, das freut mich wirklich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Vor Kochbananen stand ich beim Einkaufen bisher immer mit einem Fragezeichen auf der Stirn, stets mit dem festen Vorsatz, daheim zu recherchieren wozu sowas geeignet sein könnte. Wie das mit guten Vorsätzen so ist, war auch dieser stets binnen Minuten vergessen. ^^
    Doch da mich dieses Rezept hier nun zufällig geradezu angesprungen xD ist, wird es wohl doch noch was mit meiner Kochbananenerfahrung! Sieht auch wirklich köstlich aus, Erdnußsoße mag ich eh sehr. Ist also schon ausgedruckt und wird demnächst gekocht - danke!

    LG, Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sven
      Super, freut mich das ich dich inspirieren könnte! Kochbananen sind sehr lecker, viel Spass beim Experimentieren;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
    2. Hi Krisi,
      na sowas, erst jetzt fällt mir auf, daß auch mein heutiges Mittagessen aus deiner Feder (bzw. Tastatur ^^) stammt. Bekommst also heute gleich zwei Kommentare von mir, ich hoffe das ist keine Überdosis. ;o)
      Dies war also nun meine erste Begegnung mit Kochbananen, aber sicher nicht die letzte. Bis auf die Fummelei beim Kampf gegen die Bananenschalen war es nämlich ein überaus erfreuliches Erlebnis. Ich habe mich sogar ausnahmsweise fast völlig ans Rezept gehalten. xD
      Als Ersatz für Chili, welches mir der Gewürzkobold geklaut haben muß, verwendete ich Pul Biber. Da ich noch einen Blumenkohlrest verwerten mußte, kam dieser zusätzlich zum Einsatz. Und da meine Speisestärke ganz oben auf dem Küchenschrank in der "braucht-man-selten-Kiste" wohnt, habe ich die Erdnußbuttermenge aus Faulheitsgründen (kein Stuhl oder Hocker im Umkreis von 5 Metern greifbar ^^) verdoppelt, um die gewünschte Sämigkeit der Soße zu erreichen.
      Der Geschmack des Gerichtes war jedenfalls köstlich, ich finde die Erdnüsse sind das Tüpfelchen auf dem i. Was ich mir noch super vorstellen könnte wäre, ein paar Maronen zusätzlich zu verwenden. Wird das nächste mal getestet. :o)
      Ich danke dir jedenfalls für die Erweiterung meines kulinarischen Horizontes; Kochbananen stehen für die kommende Woche gleich wieder auf der Einkaufsliste.

      LG, Sven

      Löschen
    3. Hallo Sven
      Aaaa noch ein Kommentar von dir, nein das ist zu viel, dass muss ich erstmal mit einen Glas Schnaps verdauen;)
      Ja, Kochbananen sind super!Ich liebe diese Teile, aber es stimmt schon, das Schälen ist ein bisschen mühsam. Ich schneide sie immer zuerst mit dem Messer auf, dann geht es etwas einfacher.
      Immer diese Gewürzkobolde, mir stehlen sie regelmässig Zimt und Oregano, echt ne fiese Bande!
      Ich finds super, dass du mich immer wieder auf neue Ideen bringst. So musste ich gerade erstmal googeln was Pul Biber ist;)
      Die Nussmusmenge kann immer erhöht werden, das schmeckt super und macht alles noch cremiger=)Als nur ein damit;)
      Es freut mich jedenfalls das es dir geschmeckt hat, und das mit den Maronen ist sicher toll, nur mir persönlich schmecken sie nicht,hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen