Grüner Spargel in Zitronen - Weißweinsoße

Hallo Zusammen

So viele Blogs haben schon herrliche Spargel Rezepte gepostet…Bei mir gab es auch schon öfters Spargel, allerdings immer schlicht oder schon als bereits gepostet Rezept. Kürzlich wollte ich dann aber doch etwas Neues probieren, mir war nach einer cremigen Soße, die passend zum Spargel leicht und nicht fettig sein sollte.

DSC09818
Ich denke die meisten wissen von der wunderbar reinigenden Wirkung von Spargel. Das liegt besonders an dem hohen Kalium-, beim gleichzeitgen niedrigen Natriumgehalt, dass so reinigend und harntreibend wirkt. Zusätzlich liefert es reichlich Folate (natürlich und aktive Form von Folsäure) und ein für unseren Körper sehr günstiges Calcium-Magnesium-Verhältnis.

Die Mandelbutter die ich verwende bietet reichlich Vitamin E, ein Vitamin das vor freien Radikalen schützt. Aber lassen wir uns nicht täuschen, da die Mandelbutter in der Soße erhitzt wird, gehen wohl die meisten wertvollen Vitamine verloren. Den wunderbaren Geschmack bleibt aber enthalten.


Zutaten: Zubereitung:
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Zwiebel oder Schalotte
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Stärke
  • 200 ml Spargelwasser (vom gekochten oder gedämpften Spargel)
  • 100 - 200 ml Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian, getrocknet
  • Majoran, getrocknet
Optional: Würzhefeflocken
  1. Den grünen Spargel waschen, die Enden abschneiden und nach Bedarf etwas schälen. In Dampfgarer oder Wasser ca. 5 Minuten oder nach Bedarf weichkochen.
  2. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und halbieren. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden.
  3. Eine Pfanne erhitzen und darin die Zwiebel anbraten. Wenn sie glasig wird, den Knoblauch dazugeben und ca. 1 Minuten weiter dünsten. Die Tomaten dazugeben und solange dünsten bis sie etwas zerfallen.
  4. Wenn der Spargel bissfest ist, abgießen und dabei das Wasser unbedingt auffangen!
  5. Das Spargelwasser gibt nun die Basis für die Soße. Das Mandelmus in das Wasser geben und mit einen Schneebesen verrühren.
  6. Die Stärke mit ca. 2-3 EL des Spargelwasser in einer Tasse auflösen und dann in die Soße rühren.
  7. Die Soße in die Pfanne geben und kräftig rühren.
  8. Den Weißwein dazugeben, würzen und aufkochen.
  9. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nach Bedarf noch etwas Stärke oder Flüssigkeit hinzufügen und zum Abschluss den Zitronensaft dazugeben.
  10. Wer mag gibt vor dem servieren Hefeflocken über den Spargel.
Meinen Spargel bereite ich immer im Dampfgarer zu. Im Gegensatz zum Kochen hat es den Vorteil, dass nichts auslaugt und es gehen viel weniger Vitamine, Mineralstoffe und Aromastoffe verloren – da dass Wasser danach nicht weggeschüttelt wird.


Wer keinen Wein verwendet möchte, kann einfach etwas mehr Wasser oder Brühe hinzufügen. Anstelle von grünen Spargel passt natürlich auch weißer Spargel. Die Soße schmeckt auch köstlich, wenn anstelle des Mandelmus etwas Tahini oder Chashewmus eingerührt wird.
Welchen Spargel esst ihr eigentlich am liebsten, den grünen oder weißen?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Ich habe mir gestern vom Markt grünen Spargel gekauft und werde ihn mir nachher zum Mittagessen zubereiten. Bisher habe ich immer nur weißen Spargel gegessen, weil in meiner Heimat kein "guter" Wochenmarkt in erreichbarer Nähe war und im Supermarkt es entweder keinen gab oder er nicht so frisch aussah.
    Ich bin schon gespannt, wie er schmeckt und überlege noch, ob ich ihn koche oder kurz und knackig brate. Und roh soll er ja auch genießbar sein, habe ich gehört. Dann gehen auch keine Vitaminchen verloren ;-)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Früher gab es bei uns auch immer nur weissen Spargel, erst nach dem ich ausgezogen bin habe ich für mich den grünen Sparge entdeckt, damals noch besonders weil er günstiger ist;) Mittlerweile mag ich ihn sehr gerne, weil er schneller und mit weniger Aufwand zum zubereiten ist;) Roh kann man ihn auch essen, aber das habe ich auch noch nie probiert!Sollte ich unbedingt auch mal machen=)
      Ich hoffe dir hat er geschmeckt=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh, das klingt echt nach einer richtig leckeren Sauce, die auch nicht so fettig wie Sauce Hollandaise ist! :-) Bei meinen Eltern gab es meistens auch eher nur weißen Spargel (den dann allerdings in rauen Mengen ;-) ). Mittlerweile esse ich allerdings fast den grünen Spargel öfter, auch weil er schneller zubereitet ist.

    Ganz liebe Grüße,
    Sina von veganheaven.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina
      Ich bin eben kein Fan der Sauce Hollandaise, war ich nie und jetzt hat sich das Thema mit dem Vegan werden sowieso erledigt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Die Sauce klingt wirklich toll, war schon allein vom Namen begeistert und hungrig.
    Gibt doch nix besseres als eine Weißweinsauce ♥

    Das werde ich unbedingt mal beim nächsten Spargel ausprobieren!

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere's Pan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und da kann ich dir nur zustimmen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen