Healthy Blueberry - Oats Bars

Hallo Zusammen

Heute habe ich mich für einen englischen Titel entschieden, weil ich kein deutsches Wort gefunden habe, dass wirklich passend und auch noch ansprechend klingt. Es nicht wirklich ein Kuchen, dazu ist die Konsistenz zu fest. Es sind keine richtigen Riegel, dazu ist es doch zu sehr ein Kuchen. Es ist ein zwischen Ding. Und obwohl “Bars” im englischen ja eigentlichen Riegel heißt, nun ja, es klingt irgendwie passender.

Blueberry Oats Bars

Der Teig ist aus Haferflocken, gesüßt wird mit Ahornsirup und Fett wird gar keins benötigt. Für feuchte sorgt Apfelmark und Blaubeeren gibt es dank der Tiefkühlabteilung das ganze Jahr rum. Wie gesund diese sind muss ich glaube ich nicht erwähnen, da gibt es ja genügend Blogposts darüber!

Das Rezepte habe ich fast unverändert von The Fat Free Vegan übernommen. Ich habe etwas weniger Sirup verwendet, da ich es persönlich nicht so süß mag. Im Rezept sind beide Varianten angezeigt.

Heidelbeerkuchen


 Zutaten:  Zubereitung:
  • 250 g Blaubeeren
  • 50 - 80 g Ahornsirup
  • 4 TL Wasser
  • 1/2 Vanillepulver
  • 2 TL Stärke
  • 270 g kernige Haferflocken
  • 1/2 Zimt
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 450 g Apfelmark
  • 6 EL Ahornsirup
  • 6 TL Wasser
  • 1 TL Vanille
  1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Backform ausfetten oder mit Backpapier belegen.
  2. Die Blaubeeren zusammen mit dem Sirup erhitzen. Die Stärke mit den 4 TL Wasser verrühren und in den Topf dazugeben und leicht köcheln lassen.
  3. Die Hälfte der Haferflocken in einen Mixer oder eine Mühle geben und zu Mehl verarbeiten. Das Mehl nun in eine Schüssel geben und zusammen mit dem übrigen Haferflocken, Zimt, Backpulver und Salz verrühren.
  4. Das Apfelmark mit dem Sirup, Wasser und dem Vanillepulver verrühren und in die Schüssel dazugeben.
  5. Gut verrühren und die Hälfte des Tages in die Backform geben. Die Heidelbeerfüllung darauf verteilen und dann darüber den restlichen Teig geben.
  6. Für 30 Minuten backen, bis der Teig leicht braun wird. Vor dem anschneiden komplett auskühlen lassen!
Wer keinen Mixer hat, bzw. keine Möglichkeit die Haferflocken zu Mehl zu verarbeiten, kann auch auf Dinkelmehl zurückgreifen. Dann muss aber die Flüssigkeit etwas erhöht werden. Sicher schmecken die Bars auch wunderbar mit einer Himbeer- oder Erdbeerfüllung, mit ein paar Nüssen oder auch Rosinen.

Veganer Heidelbeer Kuchen

Die Bars können ohne schlechtes Gewissen genascht werden und lassen sich auch wunderbar einfrieren. Ich habe immer gerne solche Snacks tiefgefroren, wenn spontan Besuch kommt, oder ich Lust auf etwas Süßes habe. Meistens habe ich aber gar keine Chance noch etwas von den Bars einzufrieren, weil sie immer viel zu schnell vernascht sind=)
Backt ihr auch so gerne mit Haferflocken? 
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Jaaaa, ich liebe es mit Haferflocken zu backen!
    Und deine Oat Bars stelle ich mir sooo lecker vor : ) Gerade mit dieser dicken Blaubeerkompott-Schicht...yummy!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dankeschööön=)Ja die Blaubeerschicht ist unglaublich lecker, die macht die Bars zum Highlight!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh man, das sieht ja echt gut aus! Mit Haferflocken habe ich bisher noch nicht gebacken. Aber offenbar muss ich das ganz schnell nachholen! Liebe Grüße, Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Ja ich mag den Geschmack von Haferflocken in Kuchen und anderen süssen Gebäck sehr gerne=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Oh super super super!
    Das passt ja perfekt zu meinem aktuellen Gesundheitswesen Trip 😀
    Danke dir für das Rezept!
    Liebste grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah
      Dankeschön, das freut mich sehr! Hihi, ja dann passt es wirklich perfekt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Hallo Krisi,

    das klingt richtig lecker! :-) Ich habe bis jetzt nur Kekse aus Haferflocken gebacken, aber dein Rezept werde ich auf jeden Fall bald mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Sina von veganheaven.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina
      Dankeschön!Haferflockenkekse liebe ich auch, so lecker!Viel Spass beim ausprobieren=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Das sieht ja echt superlecker aus!!! Ich liebe Heidelbeeren (Blaubeeren).

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Dankschön, das freut mich!Ja ich liebe auch Heidelbeeren, zum Glück kann man sie rund um das Jahr kaufen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Toll! Ich habe schon ewig nach einem fettfreien Kuchenrezept gesucht! Hab nämlich das Gefühl, dass man Öl usw. immer zum binden bei veganen Kuchen benötigt, damit die nicht einfach nur so trocken auseinander fallen. Aber wenns auch ohne geht, umso besser! :) Ist das Apfelmus dann das Bindemittel?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Phine
      Ja, Apfelmark wirkt bindend und gibt Feuchtigkeit. Das geht auch mit anderen Mus, z.b. Pflaumenmus, aber ich bevorzuge Apfel;) Es funktionert nicht in jedem Rezept, aber in den meisten. Manchmal kann man auch einfach einen Teil des Öl durch Apfelmark ersetzen, dann ist das Fett zumindest etwas reduziert. Ersetzt wird 1:1!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Ohh wie lecker!!

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    ps: Mein Blog feiert seinen 1. Geburtstag und es gibt ein wunderschönes Armband zu gewinnen!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht einfach so wunderbar lecker aus mit den Blaubeeren <3
    und du hast so Recht, manchmal hört sich etwas auf einer anderen Sprache einfach passender an, ich kenne das Dilemma. ;)
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön=) Ja, schon komisch was das ausmacht, hihi=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Ooooh wie die Blaubeerfüllung da ausquillt *-* Das sieht nach einer wahnsinnig leckeren Matscherei aus! Alles Liebe, Emilie von emiliestreats.de :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emilie
      hihi das ist es auch, so guuut!
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen