Sommerlicher Beerenkuchen

Hallo Zusammen

Ich hoffe ihr genießt euren Sommer=) Ich bin momentan in Kroatien und genieße für ein paar Tage das  Meer, endlich ein bisschen Entspannung und Wasser. Zuvor waren wie viel laufen, Städte anschauen etc. Bald geht es nun weiter nach Slowenien, aber jetzt wird erst mal etwas entspannt=)

Heute gibt es den perfekten Sommerkuchen den ich bei Vegan&Lecker gefunden und nur ein kleines bisschen abgeändert habe…Der Kuchen ist wunderbar fruchtig durch die Beeren, die einen bunte Mischung an süß und säuerlich bringen. Der Kuchen ist locker im Kühlschrank ein paar Tage haltbar und wirklich schnell zubereitet. Wer keine frische Beeren hat, kann natürlich auch auf tiefgefrorene zurückgreifen…

Beerenkuchen

Zutaten: Zubereitung:
  • 110 g Dinkelmehl, hell
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 EL Sojamehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 Xylit, (Lieber süßer? 10 – 20 g mehr)
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • Prise Salz
  • 125 Sojamilch
  • 2 TL Zitronensaft
  • 60 ml neutrales Öl
  • 300 g gemischte Beeren
Streusel:
  • 80 g Dinkelmehl, hell
  • 30 g Xylit oder Rohrohrzucker
  • Etwas Vanillepulver
  • 40 g Margarine
  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Beginnt mit der “Buttermilch” – Dafür die Sojamilch mit dem Zitronensaft vermengen und ein paar Minuten zur Seite stellen.
  3. Währenddessen alle trockenen Zutaten vermischen und zur Seite stellen.
  4. Die Streusel zubereiten in dem alle Zutaten dafür in eine Schüssel mit der Hand und mit dem Knetaufsatz des Rührgerätes verkneten. Zur Seite stellen.
  5. Nun die flüssigen Zutaten zum Teig dazugeben und verrühren bis keine Klümpchen mehr im Teig sind.
  6. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier belegte Springform geben.
  7. Die Beeren darauf verteilen und mit den Streuseln abschließen.
  8. Für 40 – 45 Minuten fertig backen.
  9. Gut auskühlen lassen und dann servieren.
Ihr könnt natürlich auch nur eine Sorte Beeren verwenden, oder auch ganz andere Früchte, z.B.Pfirsiche, Aprikosen, Zwetschgen oder auch Äpfel. Wenn ihr tiefgefrorene Früchte verwendet, gebt sie erst kurz vor Schluss auf den Teig, vorher nicht auftauen lassen!

Sommer Beeren Kuchen

Ich finde übrigens das dieses Rezept wieder ein “fool-proof” veganes Rezept ist. Gelingt immer, egal mit welcher Frucht und schmeckt allen, es wird nicht mal einer merken das der Kuchen vegan ist;)
Genießt den Sommer weiterhin und gönnt euch trotz Bikinizeit ein Stückchen von diesen sommerlich fruchtigen Kuchen=)
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Liest sich mal wieder oberlecker und wird nachgebacken, Streusel und Obst - ich liebe es!
    Geht ja auch mit Rohrzucker, das ist gut.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Vielen Dank=)Logisch, geht mir Rohrzucker oder auch ganz normalen, aber Rohrzuckjer gibt nochmals einen bessern Geschmack;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Mmmh, das schaut echt lecker aus!!!!

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Dankeschööön=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen


  3. haaalööllleeee hob grod dein BLOG entdeckt,,,

    gfallt maaaa volle guat,,,

    hob di glei gschpeichert bei mir

    das ma uns wieda finden,,,FREU,, freu;;;

    hob no an feinen TOG bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halloooo Birgit
      Das freit mich ja riessig, vielen Dank=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Sieht total lecker aus Krisi!! Genieß die Zeit am Meer und noch einen schönen Urlaub! :-)

    Liebe Grüße
    Sina von veganheaven.de

    AntwortenLöschen
  5. Wow sieht der Kuchen lecker aus! Für mich kleinen Beerenliebhaber genau das Richtige :)
    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie
      Dankeschön, das freut mich sehr=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Uiii was für ein genialer Beerenkuchen<3 Ich liebe Kuchen.
    Ich bin gerade Leserin bei Bloglovin geworden.
    Liebe Grüße
    Caro von Caros Schminkeckchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro
      Oh das freut mich aber riessig das dir mein Blog gefällt!Willkommen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen