Gesunder Pfirsichkuchen - Goodbye Sommer Teil I

Hallo Zusammen

Was? Jetzt redet sie erst die ganze Zeit davon wie sehr sie noch Sommer möchte und sich über jeden Sonnenstrahlt freut und jetzt verabschiedetet sie ihn? Langsam langsam, der Reihe nach…Ich freue mich immer noch nach wie vor wie schön die Sonne scheint und wie schön warm es ist, ich liebe es einfach. Aber in Sachen kochen überkommt mich langsam wieder die “deftigere” und die Lust nach Kürbissen, Zwetschgen und Pflaumen, Curries und so weiter. 

Pfirsichkuchen vegan und gesund
Deswegen starte ich jetzt hier mit meine “Goodbye Summer” – Reihe. Wobei es nicht wirklich eine Reihe ist, eher ein zwei Teiler und danach wird es etwas herbstlicher auf meinen Blog. Was nicht unbedingt heißt das kein einziges Sommergemüse mehr verarbeitet wird, besonders weil es ja viele sowieso rund um das Jahr gibt, aber ich denke ich versteht schon was ich meine…;)

Falls übrigens jemand mitmachen möchte würde ich mich riesig freuen, ein gemeinsamer Abschied macht joch viel mehr Spaß und fällt auch viel einfacher…

Pfirschkuchen vegan und gesund
Gesunder Pfirsichkuchen
  • 1 großer geschälter oder enthäuteter Pfirsich (ca. 200 g)
  • 130 g Dinkelmehl, funktioniert auch mit Vollkorn, dann evtl. etwas mehr Flüssigkeit dazugeben
  • 30 g Stärke
  • 60 g Xylit
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron
  • 130 ml Reismilch
  • ca. 90 ml Apfelmark oder 1 kleine zermantschte Banane
  • 1 TL Kokosöl
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine 25 cm Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Den Pfirsich in kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen.
  3. Das Mehl mit allen trockenen Zutaten verrühren.
  4. Die flüssigen Zutaten hinzufügen und alles miteinander verrühren und zum Schluss 2/3 der Pfirsichstücke einrühren.
  5. Den Teig in die Form geben und die restlichen Pfirsiche darüber verteilen.
  6. Für 40 – 45 Minuten backen. (Sind die Früchte sehr reif, wird der Teig etwas feuchter, dann müsst ihr wahrscheinlich die Backzeit auf 50 – 55 Minuten erhöhen. Einfach mit Stäbchenprobe testen.)
Der Kuchen ist unheimlich schnell zubereitet und benötigt dank der Süße des Apfelmark und des Pfirsich nicht viel extra Süße. Wer mag, kann natürlich den Xylit Anteil einfach erhöhen oder etwas Rohrzucker dazugeben. 

Veganer Pfirsichkuchen
So, nun genieße ich die sonnige Woche und ereifre mich noch an Wassermelonen, Pfirsiche, Aprikosen und Beeren solange ich kann.
Welche Sommerfrucht werdet ihr am meisten vermissen und auch welche Herbstfrucht freut ich euch am meisten?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Mhh, Pfirsichkuchen klingt gut! Den hatte ich schon ewig nicht mehr gebacken...
    Hihi und wie bei mir schon geschrieben: Auf den Kürbis freue ich mich am meisten...aber auch auf die Äpfel und Birnen aus dem eigenen Garten! :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Ja, der war wirklich lecker, leider natü+rlich schon alles aufgegessen:(
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Das finde ich eine sehr schöne Idee von dir, den Sommer langsam zu verabschieden. Dann wird es nicht so plötzlich herbat auf dem Blog ;-)
    Es wird ja noch mal gut heiß am Wochenende. Trotzdem... ich merke auch, dass ich wieder Lust habe auf Quiches, Curries, Pilze... Aber ist ja auch toll, dass jede Saison kulinarisch was zu bieten hat :-)
    Dein Kuchen klingt lecker! Ich mag Pfirsiche richtig gern. Vermissen werde ich Erdbeeren. Nach wie vor mein Liebling :-) Blaubeeren habe ich dieses Jahr erst richtig schätzen gelernt. Ich war ein Obstmuffel vor meinem Leben als Blogger... ähemm... wie unangenehm! hahaha ;-)
    Hab noch einen schönen Tag!
    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja
      Ja heute ist schon 32 grad heiss, ich finds super;)
      Ich habe Früchte ja schon immer geliebt. Aber super das du sie jetzt schätzt, lieber spät als nie, hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Oh, sieht das lecker aus! Deine Kuchen sind immer so klasse, Krisi! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sina
      Dakeschön für das liebe Kompliment, das freut mich wirklich sehr!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Noch ein Rezept, dass mir super gut gefällt. Ich muss definitiv öfter hier vorbeischauen. Deine Fotos sind übrigens toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das Kompliment freut mich riessig!Ich würde mich natürlich freuen wenn du hier öfters vorbeischaust=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Das Rezept hört sich sehr lecker an...leider ist jetzt keine Pfirsichzeit mehr =( Kann man den Kuchen wohl auch mit Pfirsichen aus der Dose oder anderen Früchten machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda
      Ja das würde gehen, einfach sehr gut abtropfen lassen. Ansonsten würde es auch super mit Mango funktionieren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen