Linsensalat mit fettfreien Balsamico- Rosinen Dressing

Hallo Zusammen

Linsensalat ist etwas herrliches an so heißen Tagen, frisch gekühlt aus dem Kühlschrank mit Salat und Gemüse nach Wahl ist perfekt zum Mittag oder Abendessen, aber auch wunderbar abpackbar für ein Picknick im Schwimmbad oder die Pause auf der Arbeit. Das tolle an dem Salat ist, dass die Linsen am Abend vorher, wenn es schon wieder etwas abgekühlt hat, gekocht werden können und das war eigentlich auch schon beinahe alles. Nun müssen die Linsen nur noch im Dressing ziehen und fertig…


Und das Dressing ist so gut, selten war ich so begeistert. Es schmeckt herrlich intensiv, frisch, leicht scharf und wunderbar würzig. Und das ganz ohne Öl. Ich würde schon mehrmals nach den Zutaten für das Dressing gefragt und das ist mir bisher wirklich noch nie passiert.

Zutaten: Zubereitung:
  • 200g Berglinsen, Übernacht eingeweicht
  • 2 Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • Rucola
Dressing (für mehrere Portionen):
  • 120 ml Weißer Balsamico Essig
  • 120 ml Wasser
  • 50 g Rosinen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Ca. 5 – 10 Blätter Basilikum oder 1 TL in getrockneter Form
  • 1 Zweig oder 1 TL Oregano
  • 2 TL Chiasamen
  • 1 TL Miso Paste, hell
  1. Die Linsen für mindestens 8 Stunden einweichen, am Besten einfach über Nacht.
  2. Am nächsten Tag die Flüssigkeit abgießen und die Linsenkurz spülen.
  3. Dann mit doppelter Menge zum kochen bringen und ca. 30 Minuten köcheln. Bei dauert die Zeit bis die Linsen gar sind nie genau gleichlang. Mal sind es 35 Minuten, mal nur 20. Mal braucht es mehr Flüssigkeit, mal etwas weniger. Als bitte nach ca. 15 Minuten mal nachprüfen wie es den Linsen im Topf geht..;)
  4. Wenn die Linsen fertig sind zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  5. Zwischenzeitlich das Dressing vorbereiten.
    Dafür einfach alle Zutaten in den Mixer geben und kräftig mixen. Ca. 5 – 10 Minuten ruhen lassen, so dass das Dressing dank der Chiasamen etwas andickt.
  6. Einen Teil des Dressing zu den Linsen geben, umrühren und am Besten ein paar Stunden ziehen lassen.
  7. Vor dem servieren gegebenenfalls nochmal mit dem Dressing abschmecken und gemeinsam mit Rucola, Tomaten und Paprika als Salat servieren.

Das Dressing ist mehrere Tage im Kühlschrank haltbar und passt auch ganz wunderbar zu anderen Salaten. Wer es noch würziger mag, kann auch noch eine Schalotte dazu geben. Wer es weniger würzig bevorzugt, lässt den Knoblauch weg! Basilikum und Oregano kann durch Petersilie ausgetauscht werden. Noch Cremiger wird das Dressing mit einem  EL Tahini oder Mandelmus.
Das tolle an den Berglinsen ist, dass sie bissfest bleiben und nicht komplett die Form verlieren. Sie liefern nicht nur viel Eiweiß, sondern auch wertvolles Lysin. Gemeinsam mit Tomaten und Rucola ist es ein richtiges Poweressen das lange satt macht!
Was ist eigentlich eure liebste Linsensorte? Ich finde es unheimlich schwer mich zu entscheiden, aber die roten und die Berglinsen sind ganz weit vorne dabei…
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Linsensalat ist wirklich etwas tolles :) und so schön gesund ist es auch noch ;)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana
      Ja, im Sommer liebe ich Linsensalat besonders, so lecker=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh was für ein köstlicher Salat und für warme Tage genau richtig! Ein tolles Rezept und schöne Aufnahmen!

    Einen schönen Blog hast Du, liebe Jana!

    Herzliche Grüße
    sendet Dir
    unbekannterweise
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anfrieda
      Vielen Dank, das freut mich ganz besonders=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Wow, echt lecker!!! Stelle ich mir auch gut im Büro vor, verpackt in ein altes Einmachglas. Da dann nur evtl. den Rucola extra transportieren.
    Meine Lieblingslinsen sind die roten :) LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ni
      Dankeschön!Fürs Büro ist der Linsensalat wirklich perfekt, aber ja, ich würde auch den Rucola extra einpacken!Toll passt auch sicher frischer Spinat dazu=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. *Mmmh* Linsen.. & das Dressing klingt auch richtig lecker - mal was anderes! :-)
    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo CLaudi
      Vielen Dank, freut mich sehr!Das Dressing ist wirklich mal was anderes, nicht das typische Essig-Öl-Dressing!Unbedingt probieren, schmeckt super!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Ui, stimmt, der schaut auch lecker aus. Wenn Du so ein Linsen-Fan bist, gefällt Dir vielleicht meine scharfe, vegane Indische Linsensuppe? https://germanabendbrot.wordpress.com/2015/02/03/gastgebloggt-bei-der-herzenskochin-vegane-indische-linsensuppe/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia
      Dankeschön=) Da werd ich doch direkt mal schauen..:;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen