Linsen–Bolognese, so einfach und so köstlich

Hallo Zusammen

Heute gibt es eine meiner Lieblingssoßen. Passt nicht nur zu Nudeln, sondern auch zu Reis, Kartoffeln, Hirse, Buchweizen, wirklich zu allen. Sie schmeckt so herrlich würzig, die dunklen Linsen bleiben bissfest und zerfallen nicht komplett, so dass man noch etwas biss hat. Für Ungeduldigere hab ich aber weiter unten noch eine anderen Idee, wie die Soße schneller zubereitet werden kann. Das tolle ist, dass das Rezept unglaublich einfach in der Zubereitung ist und dann einfach nur gemütlich vor sich hin köcheln muss! 

Linsen Bolognese, Vegane Bolognese, Glutenfrei, Vegan Lentil Bolognese,
Die Linsen machen die Soße außerdem zu einen wahren Kraftpaket, voller Protein und wertvollen Nährstoffen, besonders Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Also perfekt um sich vor den kommenden Grippewellen zu schützen;)

Linsen Bolognese, Vegane Bolognese, Glutenfrei, Vegan Lentil Bolognese,
Linsen – Bolognese
  • 100 g Berglinsen
  • 2 – 3 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1  Dose gehackte Tomaten
  • 250 - 300 ml Tomatensoße
  • 2 getrocknete Lorbeerblätter
  • 1 Schuss Balsamico – Essig (Oder wer mag ca. 100 ml Rotwein)
  • (Kräuter-)Salz, Pfeffer, eine Mini-Prise geräucherte Paprika
  1. Die Linsen gründlich unter fließenden Wasser reinigen. Den Knoblauch schälen und mit einem Messer etwas zerquetschen.
  2. In einen Topf mit der dreifachen Menge Wasser, den Lorbeerblättern und Knoblauch. zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Währenddessen die Karotten in Scheiben schneiden.
  4. Die gehackten Tomaten,Tomatensoße,den Schuss Essig, geräucherte Paprika und die Karotten dazugeben, umrühren und zum Kochen bringen. Für weitere 30 Minuten vor sich hin köcheln lassen und eventuell nach Bedarf etwas mehr Tomatensoße dazugeben.
  5. Zum Schluss mit Salz und Peffer abschmecken, kurz aufkochen und servieren.
Wenn ihr keine Zeit habt, um die Soße so lange einkochen zu lassen, dann könnt ihr gelbe Linsen verwenden. Diese haben ungefähr die gleiche Kochzeit wie rote Linsen, verfallen aber nicht und behalten etwas Biss. Gelbe Linsen findet ihr z.B. bei Alnatura. Anstelle der Lorbeerblätter könnt ihr auch Rosmarin oder ähnliches verwenden. Ich finde aber der Lorbeer gibt der Soße einen sehr lecker Geschmack. Bei der geräucherten Paprika bin ich sparsamer als bei anderen Gerichten, weil ich wirklich nur möchte das es einen ganz leichten, kaum wahrnehmbaren, rauchigen Geschmack annimmt, er soll den Lorbeer und die Linsen nicht übertrumpfen! Falls die Soße etwas zu dünn wird, dickt sie einfach mit etwas Tomatenmark an!

Linsen Bolognese, Vegane Bolognese, Glutenfrei, Vegan Lentil Bolognese,
So und jetzt hoff ich das ihr alle diese köstliche Linsen – Bolognese probiert und genauso begeistert seid wie ich;)
Habt ihr den schon Linsen – Bolognese probiert und wäre es überhaupt was für euch?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Lecker - ich stehe total auf Linsengerichte, da muss ich das wohl auch mal probieren!

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Ja Linsengerichte sind einfach super=) Dann musst du die Sosse wirklich probieren, schmeckt so lecker!=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Das werde ich probieren, ganz sicher, zumal das auch sicher mein Sohn gerne isst!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Das freut mich, ich hoffe euch wird es auch so gut schmecken!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hach...Linsenbolognese (hier bitte verzücktes Grinsen + Herzchen hindenken!)
    Gute Idee, wird heute abend gleich wieder mal gekocht! Ich packe auch gerne mal Poree in die Bolo, und praktischerweise hat mein Vater gestern einen großen Karton Gemüse aus seinem Garten "geliefert", mit ganz viel Poree drinne...
    Freu mich schon auf heute abend ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Mohr
      Hihi, das freut mich das es dir gefällt. Poree passt sicher wunderbar dazu, dass kann ich mir auch vorstellen!Ich vertrage allerdings leider kein Poree:(
      Ich hoffe es hat dir/euch geschmeckt=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Die lieben wir hier auch sehr. Allerdings bisher ohne Paprika. Wird ausprobiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin
      Das freut mich=) Das Paprika-Gewürz kann man natürlich auch weglassen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Huhu Krisi,
    was für eine Frage - Linsen sind einfach genial und ich LIEBE sie :-). Dein Rezept liest sich prima, ohne viel Schnick und Schnack, bodenständig, lecker, nahrhaft. Perfekt für diesen Herbst!
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kirschbiene
      Dankeschön...Ja so mag ich die Rezepte am liebsten, und so sind eigentlich auch alle auf meinen Blog, ohne viel Schnick-Schnack;)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Linsenbolognese will ich unbedingt noch ausprobieren! Und bei dir sieht es auch noch richtig lecker aus!
    LG Farina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Farina
      Dankeschön, freut mich das es dir gefällt!Ja du musst es unbedingt probieren, schmeckt köstlich und ist so vielseitig!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Oh, mit Berglinsen ist es sicherlich auch sehr lecker! Klingt sehr gut deine Variante der Bolognese. :)

    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadince
      Dankeschön, freut mich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen