Little things I learned... (Jahresrückblick 2015)

Hallo Zusammen

Ich hoffe ihr hattet wunderschöne Festtage? Nun geht es in großen Schritten auf das Jahr 2016 zu, deswegen wird es Zeit auf das Jahr zurück zu schauen. Ich habe letztes Jahr bereits einen Jahresrückblick gepostet und möchte das dieses Jahr wiederholen. Der Jahresrückblick bezieht sich erstmals nur auf meinen meinen Blog, vielleicht poste ich auch noch einen privateren. Aber da es mir letztes Jahr so viel Spaß gemacht, auf die ganzen Rezepte und Kocherlebnisse zurück zuschauen, wiederhole ich dies.

Die kulinarischen Highlights:


Geschmacklich und optisch waren für mich diese Buchweizenwraps mit dem Linsencreme-Füllung wirklich ein Highlight. Sie sind schnell gemacht und wunderbar sättigend. Dieser Kichererbsen-Braten musste auch in diese Kategorie, denn er ist für mich wirklich etwas besonders. Toll für mehrere Gäste und besondere Anlässe. Die slowenische Süßspeise Gibanica verbinde ich mit meinen Slowenien – Urlaub und ist alleine schon deswegen ein Highlight für mich. Aber sie schmeckt auch soooo gut, dass sie den etwas größeren Aufwand wirklich wert ist. Zu guter Letzt noch dieser köstliche Kürbiskuchen. Ich habe ihn dieses Jahr das erste Mal probiert und bin begeistert. Für mich ist der Kuchen etwas besonders, nicht nur optisch (eine tolle Farbe), sondern auch geschmacklich und gesundheitlich. Gegenüber vieler amerikanischen Pumpkin-Pie Versionen kommt dieser Kuchen deutlich abgespeckt und mit tollen Zutatern daher.

Die Neuentdeckungen oder das erste Mal probiert:


Eine Neuentdeckung war für mich die Herbstrübe, aus der ich im Herbst sehr oft diese leckere Herbstrüben – Suppe gekocht habe. Die Herbstrübe schmeckt ähnlich wie Kohlrabi und hat meinen Herbstgemüse-Korb oft bereichert. 
Der Weihnachtsstollen war ein gelungenes Experiment, das nächstes Jahr wiederholt wird. Er schmeckt super und ist gegenüber dem anderen Weihnachtsgebäck sogar richtig gesund!Dieses Jahr habe ich mich an Elisen-Lebkuchen getraut (Ich habe übrigens erst danach erfahren das diese Sorte so heißt). Der beste Lebkuchen den ich bisher gebacken habe, schön saftig und voll mit Weihnachtsgewürzen. Den Abschluss macht der Schweizer Osterkuchen. Einer meiner Lieblingskuchen zu Ostern, allerdings im Original natürlich nicht vegan und deswegen musste ich nun meine Version probieren. 


Größte Überraschung:


Grünkohl schmeckt köstlich als Salat. Mehr gibt es da nicht zu sagen, dass war wirklich ein Überraschung. Aber er muss massiert werden, sonst ist er hart und eher unappetitlich. Glaubt mir, ich hab es probiert. Wusstet ihr das man Buchweizen roh essen kann? Für mich war das eine Überraschung, auch geschmacklich. Wichtig ist nur das er lange genug eingeweicht wird. Ich esse ihn besonders gern im Sommer als Brei püriert oder wie hier als Buchweizen – Frühstücksmüsli. Weiter geht es mit Chinakohl. Ich kannte ihn bisher nur als Salat und wahr super überrascht wie wunderbar er auch zum Kochen geeignet ist. Diese gedämpften Kartoffel – Pilz – Chinakohlröllchen waren so lecker und verdienen es das ich sie bald wieder koche. Kennt ihr Baba Ganoush? Für mich eine neue Entdeckung dieses Jahr und geschmacklich eine wunderbare Überraschung. So köstlich und so einfach zum Zubereiten.

Größte Sauerei in der Küche:


Ich war dieses Jahr viel besser organisiert, deswegen gab es nicht mehr so eine große Sauerei als letztes Jahr. Allerdings war ich bei diesen Summer Rolls etwas im Zeitdruck weswegen alles liegen und stehen gelassen wurde. Bei diesen köstlichen Blueberry – Oats Bars konnte ich der leckere Füllung nicht widerstehen und musste immer wieder naschen. Leider habe ich erst viel zu spät gemerkt das etwas davon an meiner Hand kleben geblieben ist, so habe ich meine Kleidung, einige Türgriffe und Schranke putzen dürfen. 

Am meisten wiederholt:


Diese fünf Gerichte sind wirklich eine Renner hier in meinen Haus. Die Rote Beete – Creme ist einfach schon optisch genial, aber auch geschmacklich und durch die schnelle Zubereitung. Für das Rezept der Linsenbolognese habe ich viel experimentiert und es nun für mich perfektioniert. Das Jahr 2015 war das Jahr der Scones. Diese kleinen leckeren Teilchen haben sich zu meinen absoluten Lieblingen entwickelt. Schnell gemacht und so abwechslungsreich, als süße Hirse – Scones, mit Pflaumen oder Brombeeren, immer ein Hit.  Die Sellerie – Apfel – Suppe ist besonders in den Wintermonaten ein beliebtestes Rezept. Der Apfel gibt eine angenehme Süße und macht die Suppe geschmacklich viel spannender. Sie ist schnell gemacht und einfach, so mag ich es. Zu guter Letzt nochmal ein Linsengericht, nämlich dieser Linsensalat mit fettfreien Balsamico – Rosinen Dressing. Wirklich, dass müsst ihr probieren, schmeckt so gut!

Der größte Lerneffekt:


Ich habe viel neues gelernt, aber ich habe mich für diese fünf entschieden. Das Libanesisch inspirierte Kartoffel – Bärlauch -  Kibbeh hat mich gelehrt mehr mit Bärlauch zu experimentieren und in neue Gerichte einfließen zu lassen. Bei meinen selbstgemachten Granola/Knusüermüsli war ich überrascht wie gut es ohne Fett und Zucker schmeckt.
Bisher bin ich immer an Mirabellen vorbei gelaufen. Dieses Jahr habe ich sie das erste Mal gekauft und, wow schmecken sie lecker, wie z.B. in dieser Mirabellentarte.  Dieser Birnensaftkuchen hat mich gelehrt geduldig zu sein und wirklich zu warten bis der Kuchen komplett(!) abgekühlt ist. Dank meiner Ungeduld habe ich ihn zu früh angeschnitten und die Füllung ist teilweise zerlaufen. Den Abschluss machen diese gesunde Dattel – Plätzchen, denn Plätzchen müssen nicht nur ungesund sein… 


Am beliebtesten auf meinen Blog:



Mit Abstand am beliebtesten ist der sommerliche Chia – Flohsamenschalen- Pudding. Dann folgt der gesunde Karottenkuchen, dieser ist auch einer meiner Favoriten, und ziemlich dicht danach die Karottenkekse

Hui, das war jetzt ein langer Post. Ich hoffe ihr habt bis zum Ende durchgehalten? 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Lesern bedanken. Dieses Jahr durfte mein Blog dank euch wieder wachsen und ich freue mich darüber genauso so sehr wie über eure Kommentare, die meinen Blog erst so richtig lebendig machen. Ich freue mich auf das neue Jahr und hoffe das ich mit meinen Blog weiterhin wachsen darf und ihr mit mir gemeinsam dabei sein wollt!=)

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in neue Jahr!
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Die Kibbeh ist ja genial! Ich kenne eigentlich nur die Fleischversion (also nur vom sehen :D ) und speicher mir deine Variante für die Bärlauch Saison mal ab :):)
    LG Farina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Farina
      Dankeschön, das freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Ohh, wie toll! Vor allem für jemanden, wie mich, die deine Blog noch nicht so lange kennt – hab mich gerade auch mal hier und da ein bisschen durchgeklickt, hihi :)

    Dann wünsche ich dir auf diesem Wege noch einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Spaß und Freude, meine liebe Krisi ♥

    Fühl dich gedrückt und liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rorsy
      Oh das freut mich aber, stimmt dafür ist es wirklich perfekt=)

      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch und einen wunderschönen Abend!
      LIebe Grüsse.
      Krisi

      Löschen
  3. Hallo Krissi,
    Deine Sellerie- Apfel- Suppe ist bestimmt sehr lecker, aber auch die Mirabellentarte und die Karottenkekse gefallen mir richtig. Ganz tolle Ideen, man bekommt Hunger beim Lesen :-) Alles Gute im Neuen Jahr.
    Liebe Grüsse, E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edyta
      Dankeschön, das freut mich=)
      Ich wünsche dir auch alles Gute!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. wundervoller Rückblick
    ich freue mich sehr für dich
    und wow bei den Fotos bekomme ich direkt wieder hunger

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amely
      Dankeschön, freut mich das er dir gefällt=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Ein schöner Jahresrückblick! Leider bin ich dieses Jahr nicht dazugekommen, deinen Kürbis"brot"kuchen nachzubacken. Aber ich habe ihn in meiner Liste gespeichert und gehe mal davon aus, dass der kommende Herbst etwas ruhiger wird und ich mehr Zeit habe ;)
    Die Karottenkekse lachen mich aber auch schon wieder so an :D Aber die kann man ja immer backen :)

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dankeschön! Hihi, dann nächsten Herbst. Ich habe leider auch immer viel zu viele Rezepte zu denen ich nicht komme. Aber die laufen ja nicht weg;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Du hast einen schönen Rückblick gemacht :) Sehr schöne Fotos und sehr leckeres Essen - freu mich auf 2016 :)
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dankeschön, freut mich=) Ja ich mich auch!Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr!
      Liebe Grüsse,
      krisi

      Löschen