Buntes Rüben - Risotto, gesund und vegan in das neue Jahr...

Hallo Zusammen

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht?
Wir hatten einen wunderschönen Abend mit Freunden. Wir haben gemeinsames bei uns Käse-Fondue gegessen (Ich habe mich an ein selbstgemachtes veganes Käse-Fondue getraut und wir waren alle überrascht wie ähnlich es schmeckt) und zum Anstoßen und Feuerwerk anschauen sind wir in der Stadt. 


Veganes Gemüse Risotto

Ich habe übrigens keine konkreten Vorsätze, die habe ich nie, weil ich mir permanent Vorsätze mache. Auch einfach mal unterm Jahr und damit dann nicht bis Silvester warte. Mein momentaner Vorsatz ist Plastik zu reduzieren und dieses Jahr noch ein paar mehr Produkte aus Plastik zu ersetzen. Eine gesunde Ernährung war früher immer ein Vorsatz, mittlerweile ist das aber in Fleisch und Blut übergegangen. Auch wenn ich am 01.01. so gar nicht gesund gestartet bin. Ehrlich gesagt habe ich den Alkohol noch etwas gemerkt und dann bin ich mit einem super gesunden Frühstück gestartet und danach wollte ich nur ungesundes (Hallo Pancakes und Unmengen an Cracker mit Olivenpaste), dafür war das Abendessen wieder etwas gesünder. Hihi, aber das ist okay, dass darf ja auch mal sein. 


Veganes Gemüse Risotto

Heute bringe ich euch ein gesundes Risotto mit. Gesund da es mit wenig Fett und viel Gemüse zubereitet wird, wer mag kann sogar den Alkohol weglassen. Natürlich ist Risotto nicht hundertprozentig vollwertig, gibt es eigentlich Vollkorn-Risottokörner? Aber mich hält es immer lange satt und es ist ein richtiges Wohlfühl-Essen, dass nicht wie manch andere schwer im Magen liegt und gerne auf die Hüften wandert;) An Gemüse habe ich verschiedene Rüben verwendet, am leckersten finde ich dabei die Butter- und Steckrübe. Gekocht schmecken sie ein bisschen wie Kürbis und ich bin ja eine große Kürbisliebhaberin. Nun aber rasch zum Rezept:

Veganes Gemüse Risotto

Buntes Rüben - Risotto

  • 1 Tasse Risotto - Reis (Das sind ca. 200 g)
  • 1 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 1/2 Tasse Weißwein
  • 2 - 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL getrockneter Rosmarin, oder wer mag Salbei
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Butterrübe
  • 1 kleine Steckrübe
  • 2 Karotten
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Gewürzhefeflocken
  • Pfeffer
  • Optional: Kürbiskerne

  1. Die Rüben und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Knoblauch in einen Topf anbraten (mit Öl oder Wasser)und nach 1 Minute das Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Den Reis und die Lorbeerblätter dazugeben und kräftig rühren.
  3. Mit der Hälfte der Brühe und dem Wein ablöschen und gut verrühren. Aufkochen und dann auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
  4. Wenn der Reis die Brühe aufgezogen hat, den Rest der Brühe dazugeben und fertig köcheln (Wenn nötig, noch mehr Wein oder Brühe dazugeben).
  5. Das Mandelmus und die Hefeflocken dazugeben und mit Pfeffer abschmecken.
  6. Nach Wunsch mit Kürbiskerne dekorieren und servieren.
Das Risotto ist schnell gemacht, da alles zusammen in einem Topf gekocht wird. Ihr müsst auch nicht die ganze Zeit am Herd stehen und rühren, erst in den letzten Minuten, wenn die Brühe beinahe verkocht ist, braucht es mehr Aufmerksamkeit.  Ich liebe den Geschmack von Lorbeer und gebe ihn in alle Reisgerichte, weil die beiden so gut harmonieren. Auch im Risotto darf er bei mir deswegen nicht fehlen. Zu den Rüben passt wunderbar Rosmarin oder Salbei, ich mag beides sehr gerne.

Veganes Gemüse Risotto

Habt ihr eigentlich Vorsätze für neues Jahr?
 Love, Krisi

Kommentare:

  1. Hallo Krissi, natürlich habe ich gute Vorsätze für neues Jahr- weniger Zucker, mehr Sport, ob das aber lange hält bei einer Food- Bloggerin? Ich versuche demnächst mehr vegetarisch zu kochen, vielleicht auch vegan, da passt Dein Risotto sehr gut. Alles Liebe, Edita :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edita
      Das sind immer gute Vorsätze:) Super das du probierst mehr vegetarisch zu kochen, es gibt so viele leckere Rezepte, da wirst du sicher schnell rein kommen.Ich wünsch dir viel Erfolg!
      Glg,Krisi

      Löschen
  2. Risotto esse ich immer sehr gerne. Am liebsten mit Steinpilzen. Dein Rübenrisotto spricht mich aber gerade auch total an! :D
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia
      Auch eine Risotto-Liebhaberin,wie schön. Mut Steinpilzen ist es auch sehr gut,habe ich allerdings noch nie selber gekocht. Freut mich das es dir auch mit Rüben gefällt: (
      Glg,Krisi

      Löschen
  3. Zum Glück ist morgen wieder Markttag, dann hole ich mir mal eine Butter- und Steckrübe und probiere das Risotto aus.
    Ich mache mein (Fake-)Risotto oft mit Graupen (die "schleimen" ja recht gut :D) oder mit Dinkelreis. Vielleicht versuche ich es auch mal mit Naturreis:)

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Oh Gruapen-Risotto klingt auch toll, und es stimmt, das wird auch schön schleimig;) Mit Naturreis habe ich mal ein Kürbis-Blitz-Risotto gekocht, aber genau so schön schleimig wird es einfach nicht;)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. An diesem Käsefonduerezept wäre ich ja sehr interessiert :-) Aber das Risotto sieht auch köstlich aus!
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine
      Ja, ich dachte auch noch das das sicher interessant wäre, allerdings wollte ich nicht mit all meinen Freunden meine Kamera herausholen;) Wenn ich es nochmals essen sollte, gibt es sicher ein REzept dazu!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Hmmm, ich habe Risotto erst seit einigen Monaten für mich entdeckt. Früher dachte ich immer, ich mag das nicht. ;) Deine Version sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.

    Tolles Rezept, dankeschön.

    Viele Grüße
    Anita ★

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita
      Hihi, dann kommt ja mein perfekt Rezept. Es gibt so viele Möglichkeiten beim Risotto und in der Regel sind alle gelingsicher=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen