Gefüllte Süßkartoffel mit Spinat und Linsen

Hallo Zusammen

Wow schon wieder Sonntag und ich bin wieder Zuhause an meinen Laptop. Mein Urlaub ist vorbei und morgen geht die Arbeit wieder los. Ich war für knapp eine Woche in Belgien. Zuerst in Brügge, einen Tag in Oostende und dann in Brüssel. Brügge ist ein wunderschönes Städtchen, mit vielen Häusern aus 15. und 16 Jahrhundert. Der ganze alte Dorfkern stammt noch aus der Zeit, natürlich restauriert, und das macht es so besonders durch die Straßen zu laufen. In Oostende waren wir nur weil wir das Meer sehen wollten. Die Stadt selber ist wirklich nicht besonders, aber es hat einen langen Sandstrand, wobei ich mir vorstellen kann das im Sommer hunderte von Menschen am Strand liegen. Brüssel ist sehr groß und ein bunter Mix an Menschen, Baustilen und Baujahren. Von allen drei Orten hat mir Brügge eindeutig am besten gefallen und ich kann diese süße Städtchen weiter empfehlen. 

Für mich als Veganerin war es allerdings nicht sehr einfach in Belgien. Die Restaurants waren fast alle durchgehend sehr fleischlastig, selbst als Vegetarier hat man es dort schwer. Für mich war das Essen deswegen nicht allzu Abwechslungsreich (Hallo, Nudeln mit Gemüsesoße) und ich freue nun wieder selber kochen zu können, abwechslungsreich und gesund. 

Gefüllte Süsskartoffel, Vegan gefüllte Süsskartoffel,

Und genau so ein Rezept habe ich heute für euch. Gefüllte Süßkartoffeln sind keine Neuheiten, und so vielseitig das mein Rezept nur eine der vielen Möglichkeiten ist. 

Gefüllte Süsskartoffel, Vegan gefüllte Süsskartoffel,

 Gefüllte Süßkartoffel mit Spinat und Linsen
  • 2 Süßkartoffeln
  • 200 g Spinat, tiefgefroren
  • 100 g rote Linsen
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Chili
  • Salz, Pfeffer
  • Sojajoghurt nach Belieben
  1. Heizt den Backofen auf 200°C vor. In die Süßkartoffeln ein paar Mal rundum mit einen Messer einstechen und lasst die Süßkartoffel für 40 – 50 Minuten im Ofen backen, bis sie innen weich sind.
  2. In der Zwischenzeit kann der Spinat auftauen.
  3. Die Linsen gründlich abspülen, bis das Wasser klar ist. 
  4. Den Knoblauch für ca. 2 Minuten anbraten. Die Linsen dazugeben, rühren und dann mit der doppelten Menge Wasser ablöschen. Die restlichen Gewürze dazugeben. Für 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Den Spinat mit der Kokosmilch dazugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Wenn nötig, etwas Wasser nachgießen.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Süßkartoffeln aus dem Ofen holen und vorsichtig aufschneiden. Darauf achten die Süßkartoffel nicht durchzuschneiden. Etwas mit zwei Gabeln auseinander ziehen und das inneren leicht zerdrücken. Das sollte ganz einfach gehen. Die Süßkartoffel mit dem Linsen-Spinat füllen.
  7. Mit Sojajoghurt toppen und servieren.
Wem das zu viel Arbeit ist, der kann die Süßkartoffel auch einfach nur mit Spinat oder Linsen füllen. Oder noch einfacher mit ein bisschen klein geschnitten Gemüse, ein Klecks Sojajoghurt obendrauf und voila. 

Gefüllte Süsskartoffel, Vegan gefüllte Süsskartoffel,
Habt ihr schon gefüllte Süßkartoffeln probiert?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Süßkartoffel & Linsen & Kokosmilch & Spinat = meins! Das koche ich die Woche mal! Mein Lieblingsessen ist ein Gericht aus Spinat & Süßkartoffel & Kokosmilch & roter Currypaste, das ist mal eine Abwechslung!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Hihi, das ist ja dann wirklich sehr ähnlich. Curry würde natürlich auch wunderbar darein passen, aber manchmal mag ich es ganz schlicht mit wenig Gewürzen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Hallo Krisi,

    dein Rezept klingt sehr lecker. Ich habe gefüllte Süßkartoffeln bislang nur nach einem Rezept von Attila gemacht, mit gefüllter Tofucreme und das fand ich wirklich überhaupt nicht lecker (obwohl ich sonst Attilas Rezepte meist sehr gelungen finde).

    Lustig, ich habe von Belgien bislang auch nur Brüssel, Ostende und Brügge gesehen. Brügge ist wirklich ganz traumhaft. Aber Brüssel und Ostende - nicht meins... Ich war damals von der Arbeit unterwegs und da war veganes Essen vorbestellt. In Brüssel war es sehr gut, aber in Brügge richtig schlecht, obwohl das ein sehr teurer und professioneller Cateringservice war.

    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike
      Dankeschön=) Hmm vielleicht probierst du es mal mit der Füllung, schmeckt wirklich sehr lecker!
      Ja mir ging es ähnlich, Oostende ist einfach wegem dem Meer schön und das wars dann auch und auch Brüssel hat mir lange nicht so gut gefallen wie Brügge!Oh das ist aber praktisch mit dem Catering service, nur doof das es in Brügge nicht geklappt hat. Ich hatte ehrlich gesagt auch mehr erwarten und war etwas überrascht, ich meine sie haben ja nicht mal eine Auswahl für Vegetarier (oder so gut wie keine), und zumindest das erwarte ich mittlerweile schon!Von dort aus hätte ich ja dann einfach das Essen vegan abwandeln können...
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. echt klasse, also so schöne Bilder und die Kombi mit der du die Süßkartoffel gefüllt hast gefällt mir total,
    werde auch mal wieder sowas in der Richtung machen,
    den auch der Nachwuchs kann sowas ja schon essen.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Netzchen
      VIelen Dannk, dass freut mich=) Absolut, kann ja auch einfach nur als Süsskartoffelstampf/brei serviert werden, je nach dem wie alt der Nachwuschs ist;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Hallo Krisi,
    so eine leckere, gefüllte Süßkartoffel würde ich gerne sofort verspeisen. Tolle Fotos, wie immer, sehr appetitanregend :-)
    Liebe Grüsse, Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edyta
      Dankeschön, das freut mich sehr=)
      Liebe Grüsse,
      krisi

      Löschen
  5. Nachdem du auf meinem Blog warst, hab ich jetzt auch mal bei dir vorbei geschaut. Tolle Rezepte und sicherlich auch die ein oder andere Anregung fürs Abendessen.
    Bin zwar kein Vegetarier, aber esse nur noch wenig und dafür ausgewähltes Fleisch.
    Liebe Grüße
    Benjamin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Benjamin
      Das freut mich! Freut mich das du ein paar Anregungen gefunden hast, genau das soll mein Blog auch sein. Nicht jeder Leser ist vegan oder vegetarisch, dass muss er/sie auch nicht sein!;)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. oh, kann ich mir vorstellen, dass du dich da wieder auf das Essnn daheim gefreut hast. Ich habe das Gleich ein Prag als Vegetarier erlebt und war einfach nur froh, wieder am häuslichen Herd stehen zu können :-). Tolle Zutaten hast du da reingepackt - sieht seeehr vielversprechend aus !

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia
      Ja, das ist manchmal wirklich nicht leicht im Ausland;) Dankeschön=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen