Bananen - Kokos - Brot | glutenfrei und vegan

Hallo Zusammen
 
Wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokos, wer hat die Kokosnuss geklaauut?? Hihi, kennt ihr dieses Kinderlied auch noch? 

Ich habe es als Kind geliebt und erinnere mich an Momente, in denen ich mit meinen Vater nach dem Abendessen die Küche gemacht haben und singend und tanzend dabei durch die Küche gehüpft sind. So war dann das Putzen weniger schlimm und mein Vater hat zum Glück, und macht es immer noch, solche Tanz-und Singaktionen immer freudig mit. 

Jetzt gerade spuckt das Lied wieder in meinen Kopf rum, da ich heute dieses köstliche Bananen – Kokos- Brot für euch mitgebracht hat. Das Bananenbrot habe ich nämlich dieses Mal nicht mit Dinkelmehl, sondern mit Kokosnussmehl gebacken. Das gibt einen herrlichen Geschmack, natürlich nach Kokosnuss, und erinnert irgendwie an Sommer. Für alle die kein Gluten vertragen ist das Rezept natürlich toll, da ist glutenfrei ist. Ich vertrage Gluten, probiere am immer wieder gerne neue Sachen aus. Das liegt wohl in meinen Foodblogger – Herzen.

Bananen - Kokos - Brot

Kokosnussmehl verhält sich ein wenig anders als normales Mehl. Darüber habe ich meine Post zu den glutenfreien Brownies schon berichtet. Wer das Brot also nicht mit Kokosnussmehl backen möchte, kann das Mehl nicht einfach umtauschen, sondern muss die Mehlmenge anpassen.

Damit das Brot richtig schön kokosnussig bleibt, habe ich anstelle des Kokosöl dieses mal einfach Kokosnussmus dazugeben. Eine neues Produkt für mich, dass mich direkt begeistert hat. Das Mus war bei mir etwas fest und musste ich erst aufschlagen, ich weis nicht ob es sicher immer so verhält. Vielleicht hat da einer von euch schon Erfahrung? Ich habe das Kokosnussmus freundlicherweise von Tropicai zum Testen bekommen, ich weis aber ich werde es in Zukunft auch selber kaufen. Denn es eignet sich nicht nur zum Backen super…

Bananen - Kokos - Brot

Uf, jetzt bin ich mal wieder ganz schön abgeschweift. Eigentlich wollte ich nur sage, das diese Bananen – Kokos – Brot wunderbar saftig ist, herrlich nach Sommer schmeckt, ohne Industriezucker und Gluten auskommt und dabei so gut schmeckt das mein Freund direkt drei Scheiben auf einmal gegessen hat.

Bananen - Kokos - Brot

Bananen – Kokos – Brot (23cm Kastenform)
  • 3 mittlerer reife Bananen (mit schwarzen Punkten)
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 EL Chiasamen
  • 50 g Kokosnussmus*
  • 50 g Kokosnussmehl*
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Natron
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kokosblütenzucker*
  • Optional: Eine Handvoll Brombeeren

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zu sehr feinen Brei zerquetschen.
  3. Die 2 EL Chiasamen mit 8 EL Wasser vermischen und 15 Minuten quellen lassen. 
  4. Das Kokosmehl in eine seperate Schüssel sieben und mit dem Backpulver, Zimt, Vanillepulver, Natron und einer Prise Salz mischen.
  5. Kokosnussmus gemeinsam mit dem Chisamengel pürieren, so dass eine cremige Masse entsteht.
  6. Dieses nun gemeinsam mit den zerquetschen Bananen und dem Apfelessig in die Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  7. Die Springform einfetten oder mit Backpapier belegen und den Teig einfüllen. 
  8. Die Brombeeren auf den Teig verteilen und 1 EL Kokosblütenzucker über den Teig streuen. 
  9. Für 35 – 50 Minuten backen. Vor den servieren komplett auskühlen lassen. 
Achtung: Ich habe das Brot zweimal gebacken und beides Mal war die Backzeit sehr unterschiedlich. Das hängt besonders mit der größe eurer Bananen zusammen. Wenn eurer Teig eher flüssig ist, geht die Backzeit länger! Deswegen wundert euch nicht, um die leider etwas ungenaue Zeitangabe. Bitte überprüft einfach mal nach ca. 35 Minuten wie sich euer Bananen – Kokos – Brot entwickelt und entscheidet dann nach der Stäbchenprobe!

Bananen - Kokos - Brot

Habt ihr schon Bananenbrot probiert?

Love, Krisi

*Die Produkte wurde mir freundlicherweise von Tropicai zur Verfügung gestellt. Die Meinugen bleiben wie immer meine!

Kommentare:

  1. Hallo Krisi! Dein Brot sieht köstlich aus! Kokos gehört auch zu meinen Favoriten, besonders Kokosöl kommt bei mir häufig zum Einsatz!

    Herzliche Grüße
    und
    ein schönes Wochenende
    wünscht Dir Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne
      Dankeschön, das freut mich!
      Die auch eine schöne Woche,
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Ui, auch eine tolle Kombination. Ich liebe Kokos und habe auch schon einiges mit Kokosmehl gemacht, aber mein Freund ist kein so großer Freund (hihi) davon. Naja, vielleicht kann ich ihn ja noch überreden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ginni
      Wie schade, aber da kann man dann wohl nichts machen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Mh! Das sieht sooo lecker aus und klingt auch noch so gut. ich weiß gar nicht, wo ihr immer diese spannenden Mehlsorten herbekommt, ich habe schon so oft bei uns geschaut, aber bis jetzt noch keine entdeckt...

    ganz liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elsa
      Dankeschön=)Das Kokosmehl habe ich von Tropicai gesendet bekommen, es gibt es aber bei mir im Reformhaus zu kaufen!Es ist etwas teurer, hält sich aber auch länger weil man weniger davon brauchht=)
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
    2. Ah Danke, da werd ich nochmal nachschauen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Liebe Krisi, das Brot duftet sicher herrlich.
    Du isst es dann ohne Belag, oder? Ich überlege gerade ob das was für die Mädels zum Frühstück wäre..
    Küsschen deine miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miri
      Ja das tut es. Es ist auch eher ein Kuchen vom Geschmack. Nur die Konsistenz ist mehr die von einem Brot. Deswegen esse ich es ohne Belag!Rein theoretisch könntest du aber etwas Butter darauf geben, Käse und Wurst passt nicht;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Oh ja, das sieht nach einer weiteren tollen Methode aus, die reifen Bananen in etwas könstliches zu verwandeln! Ich nehme einmal alles ;)
    Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela
      Oh ja, absolut=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. ohhhhhhh, das klingt so lecker und sieht auch so aus, ich bin ein großer Bananenbrotfan, aber deins klingt erstrecht herrlich :D Mit Kokosmehl habe ich noch nie gebacken und Kokosmus hab auch noch gar nicht probiert, das Rezept wird gleich gespeichert und nachgebastelt, wenn ich einkaufen war ❤

    Allerliebste Grüße, deine Solenja❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Solenja
      Dankeschön=) Ja für mich ist beides auch neu und es macht so Spass damit REzepte zu testen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Ohhh, Bananenbrot geht einfach immer! Ich liebe es <3
    Die glutenfreie Variante kenne ich nicht, aber mit Kokosmehl kann es ja nur gut schmecken! Wie Karibik zum Essen ;)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Ja das finde ich auch , Bananenbrot ist super und wie du sagst, Karibik zum essen, macht richtig Sommerlaune=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen