Rhabarber - Crumble | glutenfrei

Hallo Zusammen

Heute geht es ohne großen Einstieg direkt zum Thema, denn ansonsten würde ich euch hier meine Laune zu dem kalten Wetter vorheulen, also lassen wir das lieber;)

Nachdem es am Montag ein doch eher verrücktes Rhabarber – Linsencurry gab, wird es heute wieder klassisch. Und zwar gibt es ein glutenfreies Rhabarber – Crumble. Ich ernähre mich nicht glutenfrei, aber bei dem Rezept hat es sich eher unbewusst so ergeben. Aber ihr könnt natürlich wie immer die Zutaten einfach für entsprechend umändern!

Ich liebe ja Crumble, und auf meinen Blog gab es schon ein Orangen-Crumble und ein Pflaumen - Crumble - Snack…Aber ein Rhabarber – Crumble hat gefehlt, und das braucht es deswegen jetzt unbedingt! Rhabarber eignet sich hervorragend für Crumbles, sie geben so eine angenehme Säure, die wunderbar mit der Süße der Crumble harmoniert!
Rhabarber Crumble, Glutenfreies Rhabarber Crumble, Veganes Rhababer Crumble

Rhabarber – Crumble
  • 500 g Rhabarber
  • 1 – 2 EL Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker
  • 100 g Haferflocken (glutenfrei), grob oder fein
  • 40 g Kokosmehl oder 50g gemahlene Mandeln
  • 5 - 6 EL Kokosblüten- oder Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Rhabarber waschen und schälen. In ca. 1 –2 cm große Stücke schneiden und in eine ofenfeste Form geben. Mit 1 – 2 EL Kokosblütensirup bestreuen und mit einem Löffel oder den Händen vermengen.
  3. Das Kokosöl gemeinsam mit Mandelmus und Sirup langsam in einem Topf erhitzen, bis alles vermengt und geschmolzen bzw. flüssig geworden ist.
  4. Die Haferflocken und das Kokosmehl in eine Schüssel geben und das Zimt und Vanillepulver dazugeben und verrühren.
  5. Die flüssigen Zutaten zugießen und  verrühren. Die Haferflockenmasse sollte nun leicht feucht sein und etwas klumpig werden. Ist sie noch zu trocken, gebt etwas mehr Ahornsirup, Mandelmus oder Kokosöl dazu.
  6. Nun die Crumble über den Rhabarber verteilen und für 25 Minuten im Backofen backen.
Ihr könnt natürlich auch anderes Obst zum Rhabarber geben. Besonders lecker finde ich Beeren und Äpfel, aber ihr könnt auch andere Früchte verwenden. Genauso gut machen sie noch ein paar klein gehackte Nüsse oder ein paar Rosinen. 

Rhabarber Crumble, Glutenfreies Rhabarber Crumble, Veganes Rhababer Crumble
Habt ihr eigentlich dieses Jahr schon Rhabarber gegessen?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    jetzt habe ich große Rhabarberlust. Nur wenige Tage noch, dann kann ich aus meinem Garten die köstliche Staude holen und dann darf ich dieser Lust frönen. Dein Crumble sieht zum Reinbeißen köstlich aus, toll, mit Haferflocken finde ich es nochmals so gut. Lecker! Lecker!
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Hach dankeschön, das freut mich=) Wie toll das du eigenen Rhabarber im Garten hast, dann hast du ja einen grossen Vorrat;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Sieht lecker aus :) Ich würde vielleicht noch ein paar Erdbeeren dazu packen. LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole
      Dankeschön=) Erdbeerne passen wirklich wunderbar dazu, ich bin noch am abwarten bis es einheimische gibt und dann geht es auch bei mir los!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Oh mhh! DAs muss ich auch noch machen. Ich habe seit SOnnatg schon zwei Rhabarberkuchen gebacken und gestern noch Rhababerkompott eingekocht...aber solange es noch welchen gibt, werde ich mir auch wieder welchen holen^^

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elsa
      Yeah du bist also auch schon eifrig am Rhabarber backen und kochen!Ich liebe Rhabarberkompott, muss mir auch wieder neuen kochen, schon allen aufgegessen;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Jaa, mehr Crumble! :D Hmm, so mit Apfel gemischt stell ich mir das auch sehr lecker vor :)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine
      Ja sehr lecker, Äpfel und Crumble sind immer eine Traumkombination!Am Besten mit noch ein paar Walnüssen, mhhh!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
    2. ja stimmt, Walnüsse dürfen dann auch nicht fehlen ^_^

      Löschen
  5. Am Rhabarber komme ich nicht vorbei! Gerne zum Milchreis, aber auch als Crumble immer super. Eigentlich wuchs er nicht in meinem garten, hatte schon viele Stellen ausprobiert, letzten Herbst sollte er endgültig weg, wurde ausgegraben, habe dort Topinambur gesetzt, aber was ehe ich zum Schrecken im März, 2 Rharaberpflanzen, recht wüchsig. Nun hat er noch eine Chance, nur Schade um den Topinambur, der geht da wohl unter.
    Lieben Gruß Marlies (homestead)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia
      Mhh Rhabarber mit Milchreis klingt köstlich, yum yum!
      Was? Wie gemein, erst will er nicht und dann übertrumpft er noch andere!Wir haben auch Rhabarber angepflanzt!Topinambur habe ich noch nie probiert, da traue ich mich irgendwie noch nicht recht ran!Dabei gibt es so viele leckere Rezepte!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Ich nehme den Crumble SOFORT! Schmeiße aber den Rhabarber raus und haue dafür Erdbeeren oder sowas rein ;-) Rhabarber und ich sind leider nie Freunde geworden, aber das Crumble ist da ja flexibel :)
    Liebe Grüße
    Jenny von www.fitandsparklinglife.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny
      Haha, ich liebe Rhabarber so sehr, aber zum Glück schmeckt ja Crumble auch wunderbar mit anderen Früchte. Und hach Erdbeeren, so lecker im Crumble. Freue mich schon wenn es die ersten einheimischen gibt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Ah...ich kann voll verstehen, wenn du über das Wetter hier herziehen willst - mir geht es seit ein paar Tagen auch so. Wo ist bitte der Frühling schon wieder verschwunden?
    Eine Portion von dem Rhabarber Crumble könnte mich jetzt trösten.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Uf und heute war es besonders schlimm, seit ein paar Stunden scheint sich das Wetter aber zu beruhigen;)
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Mensch, das klingt nach einem super Rezept. Speichere ich mir direkt mal ab - das wäre doch was für einen ruhigen Sonntagnachmittag. :)

    Liebe Grüße
    Cosima


    www.ricemilkmaid.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cosima
      Dankeschön, das freut mich=) Passt perfekt für gemütliche Nachmittag=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Ahh, der ist sofort auf Pinterest abgespeichert!
    Rhabarber mag ich nicht sooo gerne, aber den Crumble kann man bestimmt auch wunderbar mit Erdbeeren oder Ähnlichem machen! Wird definitiv im Laufe des Sommers mal ausprobiert! :)

    Liebe Grüße & dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön=) Ja, Erdbeeren passen ganz wunderbar, alle Beeren. Ich liebe es mit einem bunten Beerenmix (gerne auch Tiefgeforenen) und im Sommer mit Pfirsichen und Aprikosen, herrlich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen