Einfacher Haselnusskuchen

Hallo Zusammen
Ich habe das Gefühl, dass ich Ewigkeiten nicht mehr gebacken habe, was so natürlich nicht stimmt, aber für meine Verhältnisse war es doch lange. Der letzte Kuchen war ein fruchtiger Mohnkuchen vor einem Monat. 

Haselnusskuchen

Diese Woche waren meine Schwester mit ihren Kindern zu Besuch bei mir und das war der perfekte Anlass mal wieder zu backen. Ihr Kinder sind noch klein und da finde ich Rührkuchen immer am Besten geeignet. Ohne großes Tamtam und die Kinder können ihn wunderbar mit der Hand essen (natürlich die Erwachsenen auch;)) .

Dieses Mal habe ich mich für einen Haselnusskuchen entschieden. Es ist ein super einfaches und schnell zusammengerührtes Rezept, dass jeder in seiner Sammlung haben sollte.

Haselnusskuchen


Haselnusskuchen (kleine Springform)
  • 100 g Dinkel Vollkornmehl
  • 100 g Helles Dinkelmehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 70 g Birkenzucker (Xylit) oder Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 200 ml Hafermilch, oder eine andere Pflanzenmilch
  • 50 ml Sonnenblumen- oder Kokosöl
  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die beiden Mehle in eine Schüssel sieben. Gemahlene Nüsse, Backpulver, Birkenzucker, Zimt und Vanillepulver dazugeben und mit einem Löffel verrühren.
  3. Die Milch und das Öl dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Gerade nur so lange rühren, bis alles vermengt ist. Der Teig ist eher zäh, sollte aber geschmeidig sein. Wenn er das nicht ist, gebt noch 1 – 2 EL Hafermilch dazu.
  4. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben und mit dem Löffel etwas glatt streichen.
  5. Für 35 – 45 Minuten backen. Mit Stäbchenprobe testen.
  6. Komplett auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen.
Für eine normale Springform verwendet ihr einfach die doppelte Menge der Zutaten! Ihr könnt ohne Probleme auch nur helles Dinkelmehl verwenden oder nur Vollkornmehl. Dann müsst ihr aber etwas mehr Hafermilch dazugeben. Wer möchte kann auch ein paar Kirschen oder geraspelte Karotten in den den Teig geben. Wer keine Haselnüsse mag, kann auch gemahlene Mandeln verwenden. 

Haselnusskuchen

Nun wünsche ich euch allen einen schönen Sontag. Ich genieße später das letzte Stück Haselnusskuchen im Garten, endlich ist es wieder Sommer=)
Ist bei euch das Wetter auch wieder sommerlich? Was macht ihr heute schönes?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Sieht mal wieder sooo gut aus!
    Ist direkt abgespeichert :)
    Kuchen mit Haselnuss ist klasse, ich liebe das vor allem im Herbst mit einer heißen Schokolade dazu - so gut!

    Ganz liebe Grüße & dir einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön=) Das stimmt, im Herbst passt Nusskuchen etwas besser, da gibt es ja auch all die Nüsse. Wir werden dieses Jahr eine Reiche Haselnussernte haben, unser Haselnussbaum ist so voll wie noch nie!;)
      Im Sommer schmeckt der Kuchen übrigens super mit einem Caffe Freddo, hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Also Kuchen mag ich am liebsten mit der Gabel - warum das so ist, weiß ich aber nicht. Für die Hand gibt es ja schon Muffins, Brownies, Plätzchen, Mini-Brötchen, Hefeschecken,...
    Nusskuchen klingt toll, denn ich liebe es, wenn Gebäck nach Nüssen schmeckt oder diese sogar als Stückchen enthält. Allerdings backe ich sowas dann doch eher selten, weil mir die Preise für Mandeln und Haselnüsse einfach nicht gefallen... ich erinnere mich noch an Zeiten, in denen ich für 1,19€ eine 200g Tüte Mandeln bekam. Das dürfte jetzt ca. 5 Jahre her sein :(
    Aber bei deinem Rezept braucht man ja auch gar keine Unmengen von dem teuren Zeug, also könnte ich den echt mal testen, sobald ich eine Kuchenform gekauft habe (ziehe ja aus und habe sowas daher noch nicht...).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tabea
      Hihi, ich ehrlich gesagt auch;)
      Das stimmt leider, Nüsse sind wirklich teuer geworden!Bei uns gibt es auch immer nur kleine Mengen zu kaufen, dann ist es nicht so teuer und die angebrochene Tüte wird nicht schlecht.
      Oh aufregenend, ziehst du in eine WG? Wann ist es soweit?
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Der Kuchen sieht lecker aus und ist auch einfach herzustellen. Genauso wie ich es mag.
    Bei uns hat sich momentan der Sommer verabschiedet...ich hoffe aber, dass er bald zurückkommt.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Dankeschön, dass freut mich=) Oh nein, bei euch ist er nicht auch schon wieder da? Wie gemein...Bei uns ist es seit gestern wieder schön und warm!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi,
    Dein Kuchen macht mir gerade ungemein Appetit auf Haselnusskuchen, sooo lange gab es ihn schon nicht mehr. Dabei ist er einfach und schnell zusammmengerührt. Ich danke Dir für Dein Rezept.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Ja es ist wirklich eines der einfachsten Rezepte mit so wenig Zutaten!aber gerade die gehen leider oft vergessen,geht mir auch so:(
      Liebe Grüße
      Krisi

      Löschen
  5. Liebe Krisi, den Kuchen werde ich nächste Woche nachmachen, und als Frühstückskuchen verzerhen! Danke für das einfache Rezept. Bei mir gibt es dann noch Kirschen dazu, ich berichte! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena
      Hihu,perfekt den Kuchen kann man wirklich auch wunderbar zum Frühstücken nehmen:) Ich hoffe er wird dir schmecken:)
      Liebe Grüße
      Krisi

      Löschen