Linsen - Hirse - Bällchen mit afrikanisch inspirierter Kürbissuppe

Hallo Zusammen


Mit dem schlagartig kalten Wetter, bekommt der eine oder andere auch schlagartig Lust auf Suppe. Ich gehöre eindeutig zu der Gruppe. Ich habe nur meistens ein Problem mit Suppen, sie machen mich nicht satt. Halt nein, das stimmt nicht ganz. Sie machen mich schon satt, aber nicht für lange und das finde ich äußerst nervend. Ich mag das mich eine Mahlzeit langhaltend sättigt, und nicht das ich eine Stunde später schon wieder essen könnte. Deswegen muss bei mir eine Suppe immer eine Einlage haben, eine reine Gemüsesuppe ist gar nichts für mich. Kürzlich hatte ich so Lust auf Suppe, und wir hatten auch Kürbis meine liebste Suppeneinlage, aber ich hatte keine Kartoffeln die für mich eben in eine Suppe müssen. 

Linsen - Hirse - Bällchen mit afrikanisch inspirierter Kürbissuppe

Mit dem Kürbis habe ich meine liebste afrikanisch inspirierte Erdnuss – Kürbissuppe gekocht. Nun fehlte aber noch die Einlagen, deswegen kam mir die Idee, einfach ein paar leckere Linsen - Hirse - Bällchen dazu machen. Sie sind schnell gemacht und halten lange satt. Und es sieht lustig aus, so ein paar Bällchen in der Suppe. Das Auge ist ja immerhin mit. Die Bällchen sind nur aus zwei Zutaten, rote Linsen und Hirse. Gewürze lassen sie immer nach Lust und Laune anpassen, ich habe sie indisch angehaucht. 

Linsen - Hirse - Bällchen, vegan und glutenfrei

Natürlich könnt ihr die Linsen – Hirse – Bällchen auch ohne Suppe zubereiten, zu Salat, als Vorspeise oder wie auch immer ihr Lust habt!

Linsen - Hirse - Bällchen mit afrikanisch inspirierter Kürbissuppe

Linsen - Hirse - Bällchen mit afrikanisch inspirierter Kürbissuppe

Linsen  - Hirse – Bällchen ( 4 - 5 Portionen)

  • 250 g Hirse
  • 250 Linsen
  • 1 Liter Wasser
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Currypaste
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1  TL gemahlener Kreuzkümmel

  1. Hirse und Linsen separat gründlich unter fließenden Wasser waschen.
  2. Die Linsen in einen Topf mit dem Wasser und der Brühe aufsetzen, zum Kochen bringen und 8 Minuten köcheln lassen.
  3. Nach 8 Minuten die Hirse dazugeben und verrühren. 5 weitere Minuten köcheln lassen und dann den Herd ausschalten und mit geschlossenen Deckel weitere 5 Minuten ziehen lassen.
  4. Den Deckel vom Topf nehmen und die Masse mindestens 30 Minuten auskühlen lassen.
  5. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  6. Nun jeweils 1 EL der Masse nehmen und in den Händen zu Bällchen rollen. Aus ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für insgesamt 30 Minuten backen. Alle 10 Minuten wenden.
  7. Gemeinsam mit der Suppe servieren.

Afrikanisch inspirierte Kürbissuppe

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 - 2 Butterrüben
  • 1 cm Stück Ingwer, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 2 Lorbeerblätter
  • Brühe
  • Pfeffer
  • Evtl. etwas Hafermilch
  • 1 EL Erdnussbutter

  1. Den Hokkaido gründlich waschen und die Butterrübe schälen. Beide in klein Stücke schneiden.
  2. Knoblauchzehe und Schalotte schälen und grob würfeln.
  3. Ein Topf erhitzen und den Knoblauch und die Schalotte kurz anbraten.
  4. Gemüse, den gerieben Ingwer und alle Gewürze dazugeben, kurz mitbraten und anschließend mit soviel Brühe ablöschen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist.
  5. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Den Herd ausschalten und den Topf von der Platte nehmen. Die Lorbeerblätter entfernen und dann mit einem Pürierstab fein pürieren.
  6. Nun die Suppe nochmal kurz erhitzen und falls sie zu dick ist, mit etwas mehr Brühe oder Hafermilch verdünnen. Nun die Erdnussbutter unterrühren, dabei immer wieder rühren und ein paar Minuten auf kleinster Stufe köcheln lassen.
  7. Gemeinsam mit den Linsen – Hirse – Bällchen servieren.

Bei der Suppe könnt ihr die Butterrübe natürlich weg lassen, oder durch eine Sellerieknolle ersetzen! Wenn ihr keine Erdnussbutter habt oder mögt, dann ersetzt sie durch Mandelmus, Tahini oder lasst sich einfach komplett weg. Die Linsenbällchen sind wie gesagt indisch gewürzt, ihr könnt sie aber auch mediterran würzen und z.B. Rosmarin, Thymian und getrocknete Tomaten dazugeben. 

Linsen - Hirse - Bällchen mit afrikanisch inspirierter Kürbissuppe

Nun interessiert mich ja schon, ob es euch bei Suppen auch wie mir geht?


Love, Krisi

Kommentare:

  1. Hach man, deine Gerichte sehen einfach immer sooo unglaublich lecker aus, Krisi! :)
    Die Linsen-Hirsebällchen muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, die klingen klasse! Vor allem liebe ich Kümmel einfach!

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön liebe Mara, was für ein schönes Komplimemnt=)!
      Mhh ich auch, gibt so einen leckeren Geschmack, gib es fast überall dazu;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Deine Bällchen in der Suppe sehen wirklich toll aus! Das Problem, dass Suppen nicht lange anhalten, habe ich auch. Mit den Bällchen aber sicherlich kein Problem mehr ;)
    Probiere ich bei Gelegenheit aus! :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patrica
      Da bin ich froh;) Dankeschön, und sue bringen eben auch gute Abwechslung zur sonstigem Beilage:)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  3. Huhu Krisi,
    von diesem Teller Suppe mit den lustigen Bällchen hätte ich jetzt gern einen großen Teller! Die Suppe sieht herrlich wärmend und sättigend aus :-). Mir geht es da übrigens genauso wie dir - ich habe auch keine Lust, nach nur einer Stunde schon wieder hungrig zu sein und mag daher schön große Portionen und/oder nahrhafte, sättigende Speisen.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca
      Danke, jaaa das ist sie auch, herrlich an den jetztigeren kühlen Tagen! Ja da braucht es einfach noch was dazu, hihi...
      Liebe Grüße
      Krisi

      Löschen
  4. Hallo Krisi,
    eine tolle Idee sind Deine Linsen-Hirse-Bällchen, das gefällt mir, dass sie im Backofen gebacken werden, umso besser haften sie zusammen. Bei mir gab es heute ebenfalls Hokkaidosuppe, da hätten Deine Bällchen prima dazu gepasst.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Danke,das freut mich! Ja und sie werden aussen schön knusprig und innen bleiben sie weich! Mhhh, vielleicht das nächste Mal;)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  5. Finde ich ein klasse Rezept, muss ich unbedingt ausprobieren!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Dankeschön, das freut mich sehr! Viel Spaß beim probierrn:)
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  6. das klingt ja lecker, besonders die Erdnussbutter in der Kürbissuppe muss ich mal ausprobieren, Erdnusssauce esse ich nämlich total gern
    wenn ich Suppe esse, nehme ich auch meist eine zweite oder dritte Portion, damit ich richtig satt werde, oder es gibt Brot dazu
    liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mello
      Dankeschön! Ja die Erdnussbutter gibt einen so leckeren Geschmack, ich liebe es! Musst du unbedingt probieren!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. damit triffst du genau meinen Geschmack ! Linsen und Hirse und dann noch Kürbis- dafür gibt es für mich nur ein Wort: perfekt !!

    hab noch eine wundervolle Restwoche !
    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia
      Dankeschön, freut mich sehr das es dir gefällt!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen