Mandelhörnchen

Hallo Zusammen

Es rückt näher und näher und näher…Und letztes Jahr ist es an mir vorbei gerauscht. Natürlich meine ich Weihnachten und besonders die besondere vorweihnachtsliche Zeit. Deswegen möchte ich es dieses Jahr besonders genießen und mir wirklich Zeit lassen für all die Weihnachtlichen Aktivitäten. Plätzchen backen, Dekorieren, Weihnachtsfeste, Weihnachtsfilme und natürlich Weihnachtsmusik. Ich mag da wirklich so ziemlich alles, ich glaube ich bin sogar die Einzige die sich tatsächlich freut wenn “Last Christmas” läuft, nicht weil das Lied sonderlich brillant ist, sondern einfach weil es Weihnachten pur schreit;)

Vegane Mandelhörnchen

Aber mal abgesehen von der Musik die mich wunderbar in Weihnachtsstimmung versetzt, ist da natürlich noch das Plätzchen backen. Vor einer Woche haben mein Freund und ich damit begonnen, unter anderen sind dabei diese köstlichen und Schoko – Amaranth – Pralinen entstanden, und am Sonntag haben wir 3 weitere Sorten gebacken. Neben den Klassikern wie Brunsli und Zimtsterne, habe wir dieses Mal auch Mandelhörnchen gebacken. Das Rezept war neu für mich, aber ich wollte unbedingt ein neues Rezept probieren. Die Idee dafür habe ich von Tine´s vegane Backstube, dort haben mich die Mandelhörnchen direkt angelacht. Ich habe das Rezept etwas auf meine Vorstellungen angepasst, bin aber  nah an ihrem Originalrezept geblieben.  

Vegane Mandelhörnchen

Mandelhörnchen (1 Blech)
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g helles Dinkelmehl
  • 30 g – 50 g Kokosblütenzucker* oder Rohrohzucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 80 ml Hafermilch
  • 30 g Stärke
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Kakaobutter oder Kokosöl
  • 25 g ungezuckertes Kakaopulver
  • 25 g Ahornsirup
* Dieses Produkt ich von Tropicai kostenlos zum Probieren bekommen
  1. Die Marzipanmasse in kleine Stücke schneiden.
  2. Gemahlene Mandeln, gemeinsam mit Dinkelmehl, Vanillepulver, Kokosblütenzucker, Stärke, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und verrühren.
  3. Die Marzipanstückchen dazugeben und schon mal leicht mit einer Gabel in der Mehlmasse zerquetschen.
  4. Nun die Milch dazugeben und mit den Händen einen feinen Teig kneten. Dabei darauf achten, das das Marzipan gut in den Teig eingeknetet wird. Der Teig ist klebrig!
  5. Nun mit leicht angefeuchteten Händen aus dem Teig kleine Halbmonde formen und auf einer mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  6. Bei 180°C für 10 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
  7. Ein Topf mit etwas Wasser zum Kochen bringen, eine Schüssel darüber stellen und darin die Kakaobutter zum Schmelzen bringen.
  8. Kakaopulver und Ahornsirup dazugeben und gut verrühren.
  9. Nun die Enden der Kekse in die flüssige Schokolade dippen und auf dem Backblech komplett auskühlen lassen.
Die Kekse sind am ersten Tag noch etwas trocknen, sie müssen erst durchziehen! Mit jedem Tag werden sie leckerer. In einer luftdichten Box halten sie sich gut, sind aber meistens schneller gegessen als ihr wollt;)
Vegane Mandelhörnchen


Wie stimmt ihr euch in die Weihnachtszeit ein?

Love, Krisi

Kommentare:

  1. Mmmh, ich finde, das hört sich so lecker an !
    Muss ich mir mal merken!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra
      Vielen Dank, vielleicht kommst du ja noch dazu sie nachzubacken! Sind wirklich lecker!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Mit "Last Christmas" in der Endlosschleife. :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja der totale Weihnachtshasser ... Nur gegen den ganzen leckeren Süßkram habe ich nichts ;)
    Mandelhörnchen sind für mich aber gar kein Weihnachtsgebäck, da keine eine Oma die immer vorrätig hatte, wenn wir sie als Kinder besucht haben. Das ganze Jahr über. Die sind nämlich einfach sooo lecker, dass sie immer gehen.Noch schöner sehen Sie übrigens aus, wenn man sie vor dem Backen in gehobelten Mandeln wälzt ;)

    Liebe Grüße und genieße deine Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt Weihnachtshasser? HIhi, zum Glück wohnst du nicht in meiner Nähe, sonst würde ich dich wohl nerven, hihi;)
      Ich habe diese Plätzchen nicht gekannt, aber ja eigentlich kann man sie gut das ganze Jahr essen. Ich verbinde einfach Marzipan auch sehr mit Weihnachten, da ich Marzipan eigentlich nur an Weihnachten essen (Dank meiner Oma die immer solche Marzipankugeln macht). Das mit den gehobelten Mandeln war in meinen Inpirationsrezept, ich habe es aber weggelassen weil ich das Rezept schon nussig genug finde, aber es stimmt schon, optisch wäre es sicher schöner gewessen, hihi;)
      Dann hoff ich du bekommst die kommenden Wochen gut rum, hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Ich kenne Mandelhörnchen nur aus Marzipan, Eiweiß und Zucker (also nicht vegan)und finde ein Rezept sehr interessant! Und cool, dass du die Schoko-Glasur selbstmachst, dass nehme ich mir schon länger vor :D
    Ich backe dieses WE mit meinen Freundinnen Plätzchen.
    Den erten Weihnachtsmarktbesucht habe ich allerdings schon hinter mir! :)

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Ja da kommen die Mandelhörnchen doch ganz anders daher...Ich kannte sie dafür übrigens überhaupt nicht, also auch nicht "normal";). Oh wie schön, zusammen macht es auch immer viel mehr Spass als alleine. Dann wünsche euch ganz viel Spass. Vielleicht kommt ja auch ein Rezept davon auf dein Blog;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Keine Sorge, bei mir läuft "Last Christmas" auch schon in Dauerschleife! :D
    Und die Mandelhörnchen sehen sooo gut aus! Ich bin auch schon fleißig am Plätzchenbacken - definitiv eines der schönsten Dinge an Weihnachten! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Hihi, da bin ich froh das es nicht nur mir so geht;)
      Dankeschön und ja da stimme ich dir zu, eins der schönsten Dinge. Sicher weil man damit auch so viele Erinnerungen verbindet!=) Bin gespannt was für Plätzchen du backst, vielleicht landet da ja dann auch ein Rezept auf dem Blog?
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Liebe Krisi,
    du bist nicht alleine, ich mag "Last Christmas" auch total gern, es macht mir sofort gute Laune :) Deine Mandelhörnchen (oder "Kipferl", wie ich sie nennen würde ^^) klingen ganz nach meinem Geschmack! Marzipan und dunkle Schokolade ist eine unwiderstehliche Kombi finde ich. Hab bisher erst eine Sorte Kekse gebacken, aber hoffentlich wird es noch mehr!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      Hach, da bin ich froh, und ich stimme dir zu, es macht sofort gute Laune=)
      Das werden sicher noch mehr, hast ja noch etwas Zeit=) Vielleicht magst du ja sogar die Mandelhörnchen bzw. Mandelkipferl;) probieren...=)
      Liebe Grüsse,
      KRisi

      Löschen
  7. Liebe Krisi,
    ich lasse mich gerne bei dir zum Plätzchenbacken anstecken, denn deine Hörnchen schmecken bestimmt köstlich mit der Marzipannote und machen sich sehr gut in einer Gebäckdose. Wahrscheinlich gehöre ich auch zu den Advents- und Weihnachtsliebhabern, ich finde nämlich die vielen Lichter in der kalten, dunklen Jahreszeit einfach nur schön.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Oh ja, die vielen Lichter verleihen dieser Zeit den wunderschönen Zauber. Ich finde es immer ganz traurig, wenn im Januar alle Lichter wieder abgehangen werden:(
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen