Ideen für ein veganes Weihnachtsessen...

Hallo Zusammen

Eigentlich war für heute ein neues Rezept geplant, aber ich mich die letzten Tage nicht sehr wohl gefühlt habe, habe ich das kurzer Hand verworfen. Stattdessen blieb die Küche kühl, und ich habe einen andere Idee umgesetzt. Und zwar eine Zusammenstellung für ein leckeres Weihnachtsessen. Denn wie wir alle wissen, rückt Weihnachten nun immer näher. Falls ihr noch nach Ideen, für ein festliches veganes Weihnachtsessen sucht, habe ich nun ein paar für euch. Für jeden Gang habe ich drei Vorschläge, so dass ihr ein bisschen Auswahl habt und vielleicht Anregung bekommt.

Ihr werdet sehen, es ist nicht schwer ein vegane Menü zusammenstellen, es gibt so viele Möglichkeiten, dass wirklich jeder Geschmack getroffen wird! Ich habe alle Gerichte so ausgesucht, dass sie gut im voraus vorbereitet werden können, so dass man das Essen schön gemeinsam genießen kann.

Vorspeise


Eine leckere und leichte Vorspeise, die mit Salat nach Wunsch serviert werden kann. Das Orangendressing macht das ganze noch ein Stückchen weihnachtlicher!

Dieser Salat bringt viel Farbe auf den Teller und durch die Früchte eine angenehme Süße. In der vorgestellten Version werden Kaki-Früchte verwendet, eine typische Winterfrucht. Es passen aber auch Orangenstückchen, Mandarinen, Äpfel oder Cranberries. Das Rezept stammt von Lea auf veggi.es.

Ein wärmende Suppe mit leckere Linsen – Hirse – Bällchen. Hier würde ich pro Person nur 2 – 3 Bällchen dazugeben und die Bällchen klein halten, es soll ja nur eine Vorspeise sein und kein Hauptgang. 

Hauptspeise


Der Kichererbsenbraten kann wunderbar in Voraus vorbereitet werden und dann gemütlich im Ofen vor sich hin garen, während die Vorspeise gegessen wird. 

Diese Sauce musste dabei sein, denn so einem veganen Braten braucht es natürlich auch die passende Sauce. Ich liebe sie und sie rundet das Essen perfekt ab.

Ich gebe zu, die Ofensüßkartoffel können als Hauptspeise oder auch als Beilage serviert werden. So oder so, sie klingen köstlich und Süßkartoffeln sind immer noch etwas besonderes und passen daher perfekt für ein festliches Essen.

Nachspeise


Dieser Pudding ist voll mit all den leckeren Spekulatiusgewürzen und ist daher wunderbar weihnachtlich. Getoppt wird er mit etwas Kokossahne. Der Pudding ist nicht nur köstlich, sondern auch ein gesünderes Weihnachtsdessert. Das Rezept habe ich auf auf den Blog Gemüseregal.de gefunden

Ich liebe diesen Grießbrei, geschmacklich und farblich. Er wird in etwas Kokosmilch gekocht und bekommt ebenfalls ein Kokossahenhäubchen. Wenn der Grießbrei warm serviert werden sollte, würde ich ihn einfach in Ofenfeste Förmchen füllen und dann so nochmals im Ofen erwärmen, so muss keiner mehr in der Küche stehen und kochen.

Diese Creme ist auch wunderbar leicht und kein schwerer Nachtisch. Dank des Spekulatiusgewürzes ist sie wunderbar weihnachtlich, man kann es aber auch weglassen und “nur” eine Schoko – Creme servieren.Das Rezept habe ich auf den Blog ihana.eu gefunden.

Habt ihr schon euer Weihnachtsessen geplant? Was gibt es bei euch?

Love, Krisi

Kommentare:

  1. Wir haben gar kein traditionelles Weihnachtsessen, aber meist gibt es an Heiligabend Räucherlachs und frisch gebackenes Brot und an den folgenden Festtagen geht's dann opulenter weiter ;)
    Deine Speisen würde ich nur zu gern probieren! :)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Hihi, bei uns ist immer der 24. der festlichste von allen;) Ich finde es immer wieder spannend, wie jede Familie anders feiert=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Liebe Krisi!
    Was für eine tolle Zusammenstellung -da krieg ich promt jetzt schon Mittagessenshunger :) An Heiligabend kann ich meine Familie nicht von einem veganen Festessen überzeugen. Aber zum Glück sind die dem Fleischverzicht sonst positiv gegenüber eingestellt. Und bei solchen Köstlichkeiten vermisst man ja sowieso nichts!
    Lg und eine schöne Weihnachtszeit dir! Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam
      Dankeschln=)
      Hihi, das verstehe ich, muss ja auch nicht sein - und alles errst recht nicht, kann ja auch nur die Vor-, oder Nachspeise sein;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Huhu Krisi
    Eine wunderbare Idee mit den Vorschlägen für ein Weihnachtsessen. Die Spekulatiuscreme muss ich demnächst mal probieren, klingt sooo fein.
    Küsschen, deine Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebstes!'
      Vielen Dank. DiE Spekulatiuscreme klingt wirklich fantastisch, muss ich auch noch unbedingt probieren!
      Küsschen, Krisi

      Löschen
  4. Sehr tolle Zusammenstellung. Wenn ich aussuchen müsste würde ich als Vorspeise den fruchtigen Rosenkohl – Radicchio – Salat mit gerösteten Haselnüssen nehmen. Obwohl ich Rosenkohl nicht mag :)
    Als Hauptspeise die Ofensüßkartoffeln mit Sesam – Mandel – Soße
    und als Nachspeise den Pudding.
    Dieses Jahr veebringe ich Weihnachten in Rumänien bei meiner Familie und da wird es Schweinebraten und Kohlruladen geben.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Dankeschön=) Ja, das klingt wirklich lecker...Mir fällt unheimlich schwer mich zu entscheiden;) Oh, wie schön, dann wünsche ich dir eine tolle Zeit mit deiner Familie!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Huhu Krisi,
    das ist eine schöne Zusammenstellung! Bei uns gibt es Heiligabend traditionell Kartoffelsalat und (vegane) Würstchen. Am 1. und 2. Weihnachtstag gibt es dann für alle vegane Schlemmereien. Bei uns gibt es Jahr für Jahr die gleichen Speisen, u. a. Rotkohl und Kartoffelklöße, das hat schon Tradition ;-). Doch ich möchte dieses Jahr mal ein neues Dessert ausprobieren, da würde ich vom traditionellen Essen also ein bisschen abweichen ;-). Was genau das für ein Dessert sein wird, weiß ich aber noch nicht, ich sammele noch Ideen.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bianca
      Dankeschön! Bei uns war es immer genau ungekehrt, an Heiligabend wurde geschlemmt (Klösse und Rotkohl..), und dann wurde es etwas mässiger, hihi;) ICh hoffe du findest ein tolles glutenfreies Dessert, vielleicht magst du ja den Pudding oder die Creme probieren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Sieht alles so klasse aus!
    Die vegane Bratensoße werde ich defintiv auch versuchen bei uns einzubauen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön! Ja unbedingt, sie ist wirklich der Hit=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen