Mexikanische Bohnensuppe mit Mais, Avocado und Sojajoghurt

Hallo Zusammen

Nun ist auch bei uns die Eiseskälte bei uns angekommen. Brrr, ist das kalt geworden. Und deswegen gab es in letzter Zeit oft Suppen, Eintöpfe oder Curries. Meine allerliebste Suppe ist ja eine Kürbis- Linsen - Suppe, aber die gibt es leider nicht mehr...Also die Kürbisse, Linsen gibt es zum Glück rund um´s Jahr;) Deswegen gibt es oft Steckrüben – Kartoffelsuppe, oder Sellerie – Apfelsuppe, mhh so gut. Damit es aber dann doch nicht zu langweilig und einseitig auf dem Teller wird, war unbedingt etwas Abwechslung nötig. Vor Monaten habe ich in einer Zeitschrift ein Rezept zu einer mexikanischen Bohnensuppe gelesen und seither hatte ich das Rezept (oder eher die Idee) in meinem Hinterkopf gespeichert. Und jetzt war endlich die Zeit reif, ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie stolz das Süppchen war endlich raus aus meinen Kopf zu können und rein in die Wirklichkeit…Es wusste ja nicht, dass es nicht lange überleben wird…;)


Die Suppe ist wunderbar wärmend und sättigend, dank der Bohnen und des Mais. Mit dem Gemüse kann man spielen und es saisonal anpassen, ich habe es sehr schlicht gehalten. Wenn ich mich recht erinnere, war das im Originalrezept ebenso. Die Suppe ist perfekt zum Vorkochen geeignet und hält im Kühlschrank 2 – 3 Tage. Die mexikanische Gemüsesuppe ist etwas schärfer, aber passt das bitte einfach euren Geschmack an. Aber ihr wisst ja, Schärfe heizt ein, und das können wir ja alle momentan gebrauchen=)

 
Mexikanische Bohnensuppe ( 3 – 4 Portionen)
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, kleingeschnitten oder 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 Glas Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Karotten, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie, in Scheiben geschnitten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Paprkapulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlene Koriandee
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Avocado
  • 1 kleiner Becker Sojajoghurt
  • 2 – 3 Limetten
  1. Mais und Kidneybohnen abgiessen und gründlich abspülen.
  2. Zwiebel und Knoblauch in einen Topf mit oder ohne Öl (dann in etwas Brühe) anbraten, bis sie glasig werden.
  3. Karotten und Sellerie dazugeben und weitere 2 – 3 Minuten mitbraten.
  4. Gewürze dazugeben und unterrühren. Kurz warten und dann mit der Gemüsebrühe und den gehackten Tomaten ablöschen. Zum kochen bringen und dann die Hitze reduzieren.
  5. 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Bohnen und Mais dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  7. 5Währenddessen die Avocado halbieren und in feine Streifen/Spalten schneiden. Zur Seite stellen und mit etwas Limettensaft bespritzen, so dass sie sich nicht verfärben.
  8. Den Sojajoghurt mit den Saft einer 1/2 Zitrone verrühren, etwas Salzen und ebenfalls zur Seite stellen.
  9. Die restlichen Limetten vierteln und auf einen Teller legen.
  10. Die Suppe abschmecken, und in die Teller verteilen. Nun einen Klecks Sojajoghurt draufgeben und darüber ein paar Avocadostreifen.  Nach Wunsch noch ein paar Chiliflocken darüber geben.
  11. Dazu passt: Maistortilla oder Reis.
Die Suppe ist wunderbar Abwechslungsreich, denn ihr könnt hier jegliches Gemüse verarbeiten und dazugeben. Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, oder Fenchel. Anstelle der Limetten könnt ihr natürlich auch Zitronen verwenden, oder die Säure ganz weglassen. Passt es einfach eurem Geschmack an=)


Wie kalt ist es denn bei euch? Und was ist eure Lieblingssuppe?
 
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi,
    bei uns weht ein eiskalter Wind und die Temperaturen draußen sind genau richtig für deine heiße mexikanische Bohnensuppe. Mit der Garnitur von Limette und Avocado sieht sie köstlich aus, deshalb, bitte einen großen Teller davon zu mir.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Ja, und die Garnitur hebt sie Suppe wirklich noch mal einen Rang höher, so lecker! Ich stell dir von der Suppe was beiseite;)
      Liebe Grüsse,
      KRisi

      Löschen
  2. Liebe Krisi,
    das klingt perfekt für diese kalten Tage! Und dann noch mit Avocado und Limette - lecker! Das merke ich mir gleich mal vor für die nächsten Tage - einfach, bohnen- und gemüselastig und wärmend = perfekt :-)

    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      VIelen Dank!=) Ja, die Toppings runden die Suppe wirklich wunderbar ab, schmeckt zwar auch ohne, aber noch besser mit;)
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Die Suppe klingt wirklich sehr mexikanisch mit Mais und Bohnen. Das verbinde ich zumindestens mit der mexikanischen Küche :D
    Obwohl ich nicht so der Suppenfan bin (ich brauche auch immer was kauen) habe ich ein paar Favoriten wie Möhrensuppe mit Apfel oder Tomatensuppe mit Reis :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Hihi ich auch, denn ein Originalrezept ist es natürlicht nicht;)
      Möhrensuppe mit Apfel klingt wirklich sehr gut, habe ich noh nie probiert. Tomatensuppe mit Reis esse ich auch gerne, und habe ich ironischerweise erst diesen Winter für mich entdeckt=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Das liest sich aber super. Und etwas Schärfe ist genau was man bei diesen Temperaturen braucht.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Dankeschön=) Ja genau, wobei es bei uns wieder wärmer wieder=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Ich bin eigentlich echt kein großer Fan von Suppen, aber die hier klingt extrem lecker!
    Immerhin sind ja auch noch Bohnen und Gemüse drin - da bin ich dann voll dabei! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Hihi, wird dir sicher schmecken, ist ja irgendwie schon beinahe ein Chili, hihi;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen