Basilikum Blumenkohl Chimichurri

Hallo Zusammen

Hui mein Basilikum wachst wie verrückt und solange muss, nein möchte, ich das noch nutzen. Noch nie hat eine Basilikum Pflanze so gut bei mir überlebt- und diese hat nicht nur überlebt sondern  ist riesig geworden! Wo bei ich mir hier leider nicht auf die Schulter klopfen darf, ich glaube das liegt alleinig daran das wir den Basilikum auf den Balkon gepflanzt haben wo wohl die Erde sein gut sein muss und da Wetter hat dann wohl den Rest beigetragen=)

Okay, haben wir dieses spannende Thema abgehackt, aber für einen so ungrünen Daumen wie ich ihn habe ist es halt doch was besonders;) 

Vegan Basil Cauliflower Chimicurri
Kennt ihr Chimichurri? Chimichurii ist ein argentinische grüne, scharfe Paste mit der traditional Fleisch oder Fisch mariniert oder serviert werden. Soweit ich weis, ist ein klassisches Chimichurri normalerweise aus Petersilie, wie ihr euch vom mittlerweile denken könnt werde ich stattdessen Basilikum verwenden. Und da es ein veganer Blog ist, wird natürlich auch kein Fleisch mariniert, sondern Blumenkohl. Und das kann da locker mithalten;)
Das tolle an dem Rezept ist das es völlig unkompliziert und unglaublich schnell gemacht ist. Es macht kaum Arbeit und eignet sich damit auch perfekt wenn man für Gäste kochen, aber dabei nicht die ganze Zeit in der Küche stehen möchte.
Die Inspiration habe ich von den wohl bekannten Blog Saitan in my motor, ich habe ein paar Zutaten angepasst und mich zusätzlich von original Rezepten im Internet inspirieren lassen. 

Vegan basil Cauliflower Chimichurri
Basilikum Blumenkohl Chimicurri
  • 1 kleiner Kopf Blumenkohl
  • 2 Bund Basilikum (Sollten ca. 50 g Blätter sein)
  • 3 EL Wasser
  • 1 Limette
  • 1 TL Olivenöl oder nach belieben mehr (Dann weniger Wasser verwenden)
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Chili oder Chilipulver (Ca. 1/2 – 1 TL, passt es für euch an)
  • Etwas Salz und Pfeffer

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen schneiden.
  3. Alle Zutaten, außer dem Blumenkohl, in den Mixer geben und kräftig blenden bis eine cremige Soße entsteht.
  4. Nun 3/4 Soße über den Blumenkohl geben und etwas einmassieren und solange verteilen der Blumenkohl komplett mit Soße bedeckt ist.
  5. Auf ein Backblech legen und für 15 – 25 Minuten backen (Je nach Größe der Blumenkohlstücke)
  6. Mit einer Beilage nach Wunsch gemeinsam mit dem restlichen Chimichurri servieren.
Das Rezept ist wunderbar abwandelbar. Anstelle von Basilikum eigenen sich natürlich Petersilie, aber auch Mihl´s Variante mit Bärlauch klingt fantastisch. Ihr könnt mehr Öl verwenden, reduziert dann aber das Öl. Wer den Geschmack etwas mildern möchte, kann noch einen 1 EL Tahini oder Mandelmus dazugeben, klassisch ist es dann zwar nicht, aber durch den Basilikum war es das ja auch noch nie;)

Basil Cauliflower Chimichurri, glutenfree, vegan


Habt ihr Chimichurri schon probiert?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Ooooh das klingt aber lecker!
    Also mit Blumenkohl hast du mich ja eh direkt gekriegt, Und Basilikum liebe ich auch. Ich züchte das im Topf, wobei züchten es auch nicht trifft. Erst expoldiert es, dann lässt es ganz schnell alle Blätter hängen. Hmm... ich hab keinen grünen Daumen, da machste nix.
    Dein Rezept klingt super köstlich. Vor allem den Blumenkohl liebevoll massieren :-D hihihi. Sehr gut!
    Ich würde sofort ein Schüsselchen nehmen :-)
    Ich wünsche Dir eine wunderbare Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja
      Dankeschön, das freut mich=)
      Bei mir ist er wirklich auch noch nie so gut gekommen wie dieses Jahr, es ist mir immer noch ein Rätsel aber ich freue mich;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Chimichurri, ich liebe ja schon den Namen. Das klingt so niedlich und lustig, beim ersten Gedanken gar nicht wie eine Würzpaste hihi
    Auf jeden Fall finde ich Chimichurri super lecker und die Idee mit dem Basilikum ist perfekt. Meiner schießt nämlich gerade auch aus unerklärlichen Gründen haha
    Hab einen tollen Start in die Woche, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mira
      Ja der Name ist super, nicht wahr=) Hey cool, dann haben wir vielleicht auch einfach wunderbares Basilikum-Wetter;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Das sieht ja lecker aus, die Paste kenne ich bisher noch gar nicht. Wobei es bei mir auch nicht zuuuuu scharf sein darf.
    Grüße, Nicole

    P.S.: Du Glückliche - bei mir geht leider jeder Basilikum mit der Zeit ein :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole
      Das mit der Schärfe ist so ne Sache, aber hier ist es ja gut das man einfach so viel dazu gibt das es einem passt;) Ich bin auch mächtig stolz auf meinen Basilikum, hihi. Wie gesagt, bisher ist mir auch wirklich jeder kaputt gegangen, habe gar keine mehr gekauft. Dieses Mal ist mein Freund aber mit einem angekommen und das ist der erste der überlebt und dann auch noch wäscht wie verrückt=)
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Oh, mein Basilikum-Pflänzchen gedeiht auch prima! Und das obwohl ich gar keinen grünen Daumen habe :D
    Chimichurri habe ich allerdings noch nieee gehört, aber es klingt so lustig und ich glaube, dass kann nur gut schmecken! :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Hihi, perfekt=) Ja, der Name ist einfach nur genial. und es stimmt, etwas das so lustig klingt kann nur gut sein, und das ist es auch;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen