Gefüllte und marinierte Auberginen | Alles andere als langweilig...

Hallo Zusammen

Der Frühling ist da und es macht mich so glücklich. Bei uns ist richtig schön warm geworden, in der Sonne sogar schon beinahe heiß und ich genieße es so unendlich wieder im Garten zu sitzen (außer heute, es regnet). Rund herum blühen die Blumen, ein Pärchen Kohlmeisen baut eifrig ein Nest so dass ich es beobachten kann und bisher schwirren nur Bienen umher und noch keine Wespen (denn die mag ich so gar nicht). Ist es bei euch auch schon so Frühlingshaft geworden?

Und was passt am Besten zum Frühling? Jedenfalls nicht gefüllte Aubergine, die passt eigentlich zum Sommer, gibt es nun aber trotzdem. Was für eine galante Überleitung nicht wahr;) Ich weis, ich weis, Auberginen sind gerade nicht in Saison. Aber ab und zu kaufe ich sie dennoch und da stehe ich dazu. Und da ich auch auf meinen Blog kein falsches Bild von mir geben mag, wird dieses Rezept fröhlich geteilt! Dazu schmeckt es auch viel zu gut.

Gefüllte Auberginen

Denn dieses Mal wurden die Auberginen mit einer leckere Marinade eingerieben, die ist auch der Star dieses Posts. 

Die Marinade gibt einen köstlichen Geschmack, und selbst mein Freund, der Auberginen nicht so gerne mag, hat sie super gefunden.  Die Marinade mixt verschiedene Komponenten herrlich zusammen, und schmeckt dank der Kokosblütenvinaigrette dennoch nicht zu herb. Die Kokosblütenvinaigrette* ist von Tropicia und eine Mischung von Kokosblütenessig, Kokosblütensirup und Estragon, so lecker. Als Alternative könnt ihr aber auch Balsamicocreme verwenden. 
Die Füllung ist da beinahe schon Nebensache, ganz ehrlich, da könnt ihr einfach verwenden worauf ihr Lust habt. Ich habe Vollkornreis und Karotten verwendet, dass ist eher untypisch, aber genau deswegen mag ich es. Die Füllung wird dann einfach in den Resten der Marinade gewendet, lecker! Als Topping habe ich auf eine Hälfte Tahini und auf die andere Bärlauchcreme gegeben.

Gefüllte Auberginen


Gefüllte und marinierte Auberginen

  • 1 Aubergine
Für die Marinade

  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Kokosblütenvinaigrette Nectar Dream*, oder Balsamicovinaigrette
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • Salz, Pfeffer
Füllung:

  • Vollkornreis, bereits gekocht (Bei mir waren es 150 g roher Reis)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Karotten
  • 1 EL Tamari oder Sojasoße
Topping nach Wunsch. Bei mir gab es


  1. Heizt euren Backofen auf 220°C vor.
  2. Für die Marinade alle Zutaten in einer Tasse oder kleinen Schüssel zusammen rühren.
  3. Die Aubergine schälen, halbieren und vorsichtig mit einem Löffel das Fleisch herauslöffeln und zur Seite legen.  Dann die Marinade mit den Händen in die Auberginenhälften einreiben.
  4. Die Auberginenhälften in eine Auflaufform legen und für 10 Minuten im Backofen backen.
  5. Währenddessen die Karotten in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und gemeinsam mit den Resten der Auberginen ebenfalls klein schneiden.
  6. In einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch anbraten und dann die Karottenscheiben und Auberginenstückchen dazugeben. 2 – 3 Minuten mitbraten, dann den Herd ausstellen. Den Reis gemeinsam mit der übrigen Marinade und dem Tamari dazugeben und gut verrühren.
  7. Die Füllung in die Auberginenhälften verteilen, des Rest zur Seite stellen und später dazu servieren.
  8. Die Auberginen für weitere 20 – 25 Minuten backen.
  9. Aus den Ofen holen und nach Wunsch mit Tahini oder der Bärlauchcreme beträufeln.
Anstelle der Aubergine könnt ihr auch Zucchini verwenden, das schmeckt genauso köstlich. Ansonsten könnt ihr wie oben bereits erwähnt, die Füllung nach euren Belieben gestalten. Es passt alles. Hier habe ich sie mit Quinoa gefüllt, Hier mit Kichererbsen und hier schlicht mit Gemüse, wenn ihr weitere Anregungen braucht;)

Gefüllte Auberginen

Macht ihr auch ab und zu mal Ausnahmen, oder kauft ihr streng saisonal ein?
Love, Krisi

*Kostenlos zur Verfügung gestellt. Das beeinflusst aber nicht im geringsten meine persönliche Meinung!

Kommentare:

  1. Mhhhh! Das klingt wirklich gut - ich finde schön, dass du auch mal außerhalb der Saison einkaufst und das zugibst...ist bei uns auch so. Manchmal hat man einfach Appetit auf etwas, und dann gibt es halt auch mal Erdbeeren im Winter (ganz schlimm, ich weiß!!). Aber hey, wir haben die Möglichkeit. Aber wir übertreiben das auch nicht - und vielleicht klappt es sogar bald auch mit einem Garten bei uns - dann gibt es regionales SuperBio Eigenanbau Gemüse und Obst ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elsa
      Dankeschön=) HIhi, bei Früchten bin ich streng, die gibt es nur in Saison (ausser Bananen und Orangen), beim Gemüse fällt es mir schwerer, besonders da ich viel Gemüse esse;)
      Ein eigener Garten ist natürlich was tolles, erst recht mit selbst angepflanzten Gemüse. Ist aber auch viel Arbeit. Wir haben letztes Jahr das erste Mal Zucchini, Kefen und Karotten angepflanzt und geerntet=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oar, das klingt total lecker. Ich glaube, bei mir wird es heute gefüllte Aubergine geben :) Die Marinade muss ich testen :) Ich müsste es allerdings mit Balsamico machen.
    Lieben Dank für die Inspiration. Ich radel dann mal eben zum Supermarkt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny
      Dankeschön=)Ich hoffe es hat dir auch so gut geschmeckt...Was für eine Füllung hast du gemacht?
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Ich bin da (leider) gar nicht streng, vor allem bei Erdbeeren! Sobald ich sehe, dass sie aus Europa kommen muss ich einfach das ein oder andere Päckchen mitnehmen. Sie sind einfach viel zu lecker! Auch Auberginen kaufe ich hin und wieder, genauso wie Zucchini. Ansonsten ist das Gemüse-Angebot mir im Moment einfach noch zu Kohl-lastig!
    Lg Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny
      HIhi, bei mir ist es gerade ungekehrt, bei Erdbeeren (sowie allen Sommerfrüchten) bin ich sehr streng, die werden nur in der Saison gekauft. Besonders weil sie zuvor einfach nicht so gut schmecken;) Aber Auberginen und Zucchini landen eben doch ab und zu in meinen Einkaufskorb=) Aber ich bin froh das es nicht nur mir so geht!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Hallo Krisi, also Ausnahmen sind meiner Meinung nach erlaubt und ich mache das auch, wenn mich nun gerade was anlacht, oer ich auf ein bestimmtes Rezept dollen Appetit habe, dann mach eich es, das kommt ja nicht so oft vor. Dein Rezept klingt gut und obwohl ich früher Auberginen gar nicht mochte, habe ich mich so langsam eingegessen, aus dem Ofen finde ich sie besonders gut. Ich habe auch gerade ein Auberginen-Rezept in Arbeit, was für ein Zufall.
    Lieben Gruß Marlies (homestead)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia
      Hihi, da bin ich ja frph;) Dann bin ja schon mal auf den Rezept gespannt=)
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Hallo Krisi,
    das kenne ich, eigentlich möchte ich saisonal einkaufen, aber manchmal überkommt es mich dann doch. Schließlich zeigt der Körper, worauf er Appetit hat und was ihm jetzt gut tun würde, also dann halt köstliche Auberginen. Dies ist zwar eher unwahrscheinlich, aber Deine lachen mich förmlich an, da wird für nichts garantiert.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Dankeschön=) Schön, das ich damit nicht alleine bin;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Oh, wie lecker! Ich liebe gefüllte Auberginen und besonders die Marinade hört sich sehr gut an. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen