Süße Hirse – Scones

Hallo Zusammen

Yup, ich liebe Scones. Seit ich sie das erste Mal in England probiert habe wusste ich, das wird ein enge Freundschaft. Es gibt sie aber viel zu selten, was besonders darin liegt das ich als Blogger, wenn ich dann mal backe, immer das Gefühl habe lieber etwas Neues zu probieren, so kann ich es dann auch bloggen;) Doch in letzter Zeit war die Lust auf Scones so groß, dass ich einfach welche backen musste. Und da ich letztes Jahr ein Rezept zu Blaubeer-Scones gepostet habe, wurde es abgeändert und ich bin sogar noch ein Stückchen begeisterter als zuvor…Perfekt. Die Scones sind nun vegan und gesund gesüsst. 


Scones eigenen sich wunderbar zum Frühstück, als Zwischensnack zum Kaffee trinken oder als Reiseproviant. Ich serviere sie mit etwas Marmelade und Honig, klassisch gehört eigentlich Clotted Cream dazu…

Das Rezept ist einfach, die Scones schön fluffig und weich..


Zutaten (Für ca. 10 Scones): Zubereitung:
  • 5 EL Hirse, gekocht
  • 200 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • Gute Prise Salz
  • 35 g Öl oder 45 g Margarine
  • 1 EL Dinkelgries (oder Maisgries)
  • 110 ml “Buttermilch” (aus 110 ml Sojamilch, die mit 1/2 TL Apfelessig vermischt und 5 – 10 Minuten lang stehen gelassen wurde)
  • 30 g Rosinen (oder Trockenobst nach Wahl)
  • 3 EL Kokosblütensirup oder Sirup nach Wahl
  1. Die Hirse nach Anleitung kochen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
  3. Das Mehl, mit dem Backpulver und Salz in eine Schüssel geben, nach Bedarf sieben.
  4. Das Öl oder die Margarine dazugeben und so lange mit den trockenen Zutaten verreiben, bis feine Brösel entstehen.
  5. Das Hirse und den Dinkelgries dazugeben.
  6. In einer separaten Schüssel die Buttermilch mit den Trockenfrüchten und Sirup vermischen.
  7. Zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Kochlöffel oder Teigspatel zügig zu einem weichen Teig verrühren.
  8. Mit einem Esslöffel kleine Portionen vom Teig nehmen und etwa 10 Scones auf das mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Nach Bedarf die Scones noch etwas flachdrücken, meine haben das nicht benötigt.
  9. Für 15-20 Minuten lang backen, bis die Scones aufgegangen und golden sind. Kurz auskühlen lassen.
  10. Für den besten Geschmack noch lauwarm servieren.
Natürlich könnt ihr die Hirse auch einfach weglassen, aber ich finde es gibt einen wunderbaren Geschmack. Wer keine Hirse zu Hand hat, kann auch Quinoa verwenden. Du magst keine Rosinen? Dann lass sie einfach weg oder ersetze sie doch mit getrocknete Maulbeeren, Aprikosen , Cranberrys oder eine Handvoll Nüsse. Dinkelmehl kann ohne Probleme durch Weizenmehl ausgewechselt werden, aber ich mag den Geschmack von Dinkelmehl tatsächlich lieber.


Wem 10 Scones zu viel sind, der friert die restlichen Teiglinge ein und backt sie dann frisch auf. Sie halten sich aber auch gut zwei Tage lang im Kühlschrank, vor dem servieren einfach kurz aufwärmen, z.B. auf dem Toaster, und schon schmecken sie wieder wie frisch.
Esst ihr euch so gerne Scones? Mit was serviert ihr sie?

 

Kommentare:

  1. Wieder ein tolles Rezept! An meine ersten Scones erinnere ich mich zu gern zurück, das war auch in England, genauer in Cornwall! Dein Rezept ist klasse, ich liebe Dinkel und Hirse und am liebsten esse ich sie pur!
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja
      Oh wie lieb, vielen Dank! Ja, der erste Scone bleibt unvergessen, hihi;) Ich war in Chester=) Ich esse sie übrigens auch meistens Pur, mit Marmelade werden sie mir in der Regel zu süss!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Oh, ich liebe Scones auch! Mit Hirse klingt auch interessant, dass werde ich bestimmt mal ausprobieren... allerdings werde ich wohl auf die "normale" Buttermilch zurückgreifen, Soja vertrage ich nicht ; )

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Klar gar kein Problem, alle vegane Produkte sind immer natürlich austauschbar, das ist ja das tolle beim Backen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Mhhh...die klingen ja lecker! Bestimmt probier ich die mal aus. Bei mir gibts bald ein klassisches Scones-Rezept mit Canberras auf dem Blog :-)

    Ich wünsche dir eine schöne Woche und schicke liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie
      Dankeschön=)Dann werd ich sicher wieder vorbei schauen auf deinen Blog;)
      Dir auch eine schöne Woche!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Oh weh - ich habe noch nie Scones gebacken, geschweige denn überhaupt mal welche gegessen... Dabei steht das schon Ewig auf meiner to-Do-Liste. Ich glaube, dass mir deine Version hier mit der Hirse gefallen könnte... denn die sehen echt oberlecker aus!

    Ist gespeichert ;o)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bourbonlife
      Oh dann musst du es unbedingt probieren. Scones sind unheimlich lecker=) Ich hoffe es wird dir schmecken=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Ich nehm mir ja schon seit langem vor auch mal scones zu backen, bis jetzt hab ich es noch nie geschafft, aber wenn ich deine leckeren Teile sehe muss ich mir das unbedingt in Erinnerung halten!!!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Dankeschön=) Ich hoffe du schaffst es bald, es lohnt sich;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. liebe Krisi, ich bin gerade auf dein Scones-Rezept gestoßen und total begeistert! Mit Hirse, das ist ja großartig! Früher oder später werde ich sie wohl nachbacken MÜSSEN! ;) Ich danke dir und wünsche dir eine wunderbare Woche! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Theresa
      Oh das freut mich aber sehr=) Viel Spass beim Nachbacken=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen