Kürbis – Kokos–Grießpudding

Hallo Zusammen

Vielleicht erinnert ihr euch das ich bei meinen LiebLinks das Rezept von Melis bunte Studentenküche vorgestellt habe. Ein veganer Kürbis – Kokos – Pudding, den ich unbedingt probieren wollte und dies nun auch umgesetzt habe. Ich wäre nicht mehr ich selbst, wenn ich das Rezept nicht ein bisschen angepasst hätte, ich kann nicht anders, irgendwie endet es immer so. Und so ist das Rezept zu einem Grießpudding umgewandelt worden, hauptsächlich weil ich gerade so vernarrt in Grießpudding bin. Ich glaube das hat das kältere Wetter mit sich gebracht, den ich esse meinen Grießpudding gerne noch warm und so ist es für mich ein richtiges Wohlfühlessen! 

Kürbis - Griesspudding mit Kokosmilch, vegan,
Kürbis – Kokos – Grießpudding (2 – 3 Gläser)
  • ca. 100 g Kürbismus, z.B. Hokkaido, Butternut oder Delicata (Einsteiger nehmen weniger)
  • 2 - 4 EL Dattel- oder Ahornsirup
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 300 ml Kokos-Reis-Milch
  • 60 g Dinkel – Grieß
  • 1 TL Zimt
  • Eine Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • Eine Prise Nelkenpulver
  • Eine Prise Muskat
  1. Die Kokosmilch einen Tag vorher, oder zumindest ein paar Stunden, in den Kühlschrank stellen.
  2. In einem Topf die Kokos-Reis-Milch und das Wasser erhitzen und den Grieß und die Gewürze mit einem Rührbesen einrühren. Zum köcheln bringen und ein paar Minuten auf niedrigster Stufe ziehen lassen. Regelmäßig umrühren das nichts anbrennt.
  3. Zum Schluss das Kürbismus gemeinsam mit dem Sirup dazugeben und einrühren.
  4. Wenn der Grießpudding schön angedickt ist in die Gläser füllen.
  5. Nun die Kokosmilch aus dem Kühlschrank holen, nicht schütteln! Öffnen und die angedickte Kokoscreme abkratzen und in einen Mixer zu Sahne schlagen.
  6. Auf den Grießpudding geben und auf Wunsch kalt oder warm servieren.
Wer keine Kokos-Reismilch hat, kann natürlich auch eine andere Pflanzenmilch verwenden, wie z.B. Mandel- oder Hafermilch! Anstelle des Sirups kann auch Rohrohrzucker verwendet werden, dann unbedingt von Anfang zu dem Grießbrei dazugeben, damit er sich auflösen kann. 

Kürbis - Griesspudding mit Kokosmilch, vegan,
Ich finde Kürbis passt wunderbar in Süßspeisen. Schon letztes Jahr habe ich mit Kürbis einen weihnachtliches Kürbiskuchen gebacken und auch dieses Jahr werde ich mich an ein anders Kürbiskuchen-Rezept wagen. Kürbispfannkuchen stehen ebenfalls auf meiner Liste, es wird also noch das ein oder andere süße Kürbisgericht auf meinen Blog geben. 

Kürbis - Griesspudding mit Kokosmilch, vegan,
Habt ihr schon Kürbis in Süßspeisen probiert?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. hört sich sehr guat an,,,,,,
    und jaaaaa hob an KUACHA gmacht mit KÜRBIS
    war ah lecka...freu...freu,,,
    hob no an feinen TOG
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit
      Dankeschön. Ja Kürbiskuchen ist wirklich super!
      Dir auch noch einen schönen Tag!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Ich bin ja ein grosser Kürbisfan. Wie so viele. :) Von Kürbispudding habe ich allerdings noch gehört bzw. gegessen. Sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie
      Dankeschön, dann musst du es unbedingt probieren, schmeckt super!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Das mit dem Grießpudding war eine tolle Idee! Ich halte mich auch nicht immer 100 % an Rezepte - meist kommt auch etwas total anderes bei rum! :)
    lg Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie
      Oh das freut mich das dir meine Version gefällt...Ja bei mir ist das leider nicht immer so eine gute Idee, teils ist es dann schon nichts geworden und dann rege ich mich auf das ich mich nicht einfach an das Rezept halte, aber mich juckt es zuvor immer so in den Fingern;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Hallo Krisi, durch Zufall bin ich auf dein Rezept gestoßen.
    Bei Gelegenheit werde ich es mal ausprobieren....Lecker...
    Liebe Grüße & ein schönes Restwochenende.
    Matilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Matilda
      Freut mich das du heir zufällig gelandet bist und dir mein Rezept gefällt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Das ist wirklich ein tolles Rezept! Ich werde es gleich morgen zum Frühstück probieren!
    Kürbis in Süßspeisen ist toll! Am liebsten koche ich Kürbis-Marmelade!
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Petzi
      Danke, ich hoffe es wird dir so gut schmecken wie mir=) Kürbismarmelade habe ich noch nicht probiert, sollte ich unbedingt tun!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Wow, der sieht richtig lecker aus! Und die Zutatenliste liest sich auch gut :)
    Vor Jahren hat meine Mutter mal Kürbiskuchen backen wollen (allerdings eher so Tarte-mäßig). Wir haben dann vorher die Kürbiscreme abgeschmeckt und irgendwie mochte das keiner :D Deswegen essen wir Kürbis immer herzhaft. Aber eigentlich hätte ich mal Lust einen saftigen Rührkuchen mit Kürbis zu backen...

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Danke=) Ja, so ein eher negativ Erlebnis kann einen schnell Abschrecken, ich habe lange auch Kü+rbis nur herzhaft gegessen. Fand die Idee es süss zu essen, irgendwie sehr komisch. Aber es schmeckt sooo gut, vielleicht solltest du es nochmals probieren!=)
      LIebe Grüsse,
      KRisi

      Löschen
  7. Das ist ja eine tolle Idee!!!😍👍🏻

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Dankeschön, das freut mich sehr
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Uh das klingt sehr gut! Ich habe Kürbis süß bisher nur im Kuchen gegessen, aber vor Kurzem einmal eine Kürbis Panna Cotta ausprobiert ( aus dem neuen Buch der Veganista) und war begeistert! Dein Kürbis-Grießpudding geht ein bisschen in eine ähnliche Richtung, den merke ich mir :-)
    LG,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      Oh ein Kürbis Panna Cotta klingt auch fantastisch, mal was anderes=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Liebe Krisi,

    Deine Idee hat mir sofort gefallen und so gab es heute zun Frühstück Kürbis-Grieß-Pudding mit ganz viel Zimt, Kokosflocken, Birnen, Feigen und Weintrauben. :-) Und es war herrlich köstlich. Zum Glück habe ich noch einen Kürbis vorrätig, den ich gleich morgen wieder in Mus verwandeln werde. Der Nachschub ist also sicher. :-)
    Danke und süße Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte
      Oh das freut mich aber sehr!Die Kombination mit Feigen und Kokosflogen klingt herrlich!!!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen