Bärlauchcreme mit Spaghetti

Hallo Zusammen

Der Frühling lockt mittlerweile nicht nur mit den ersten Blumen, die langsam sogar schon in die zweiten und dritten übergehen, sondern auch mit den ersten kulinarischen Highlights. Bärlauch. Überall sprießt hervor und gibt dem Wald einen herrlichen Duft. Ich war ganz überrascht das der Bärlauch schon so wächst, und dann andersetis ist doch auch schon wieder Mitte März. Ist das nicht verrückt? In ein paar Tagen ist Frühlingsanfang, und dann wird die Uhr umgestellt…Die Zeit rast. 

Bärlauchcreme, Bärlauchpesto Ölfrei,


Zurück zum Bärlauch. Mein Freund ist vor ein paar Tagen abends los und hat eine riese Tüte Bärlauch gesammelt. Wir haben nun wirklich mehr als genug. Ein Teil wurde direkt verarbeitet, ein anderer gewaschen und eingefroren. Mein Freund hat ganz stolz seine erste Pesto selbstgemacht, und da ich sie mit Käse nicht esse, habe ich mich von der Pesto inspirieren lassen und eine Bärlauchcreme kreiert. Und die schmeckt so gut. Ich habe zum Glück ein großes Glas gemacht, den ich gebe diese Creme in alles. Einen Löffel in Salatsaucen, einen Löffel in die Tomatensoße oder natürlich einfach direkt auf Nudeln, Reis oder Kartoffel. Sie kommt ganz ohne Öl aus, was immer ein Plus ist. Nein, nicht wegen dem Fett, dann Avocado ist drin, sondern einfach weil ich versuche Öl zu meiden. Es ist doch ein sehr raffiniertes Produkt, und ich greife lieber auf die vollwertige Quelle zurück. Also anstatt dem Olivenöl, die Olive. Das funktioniert fast immer, und besonders für solche Cremes gibt die Avocado auch einen viel größeren Geschmacksspektrum als Olivenöl. Aber natürlich ist es keine Pesto mehr, deswegen nenne ich sie Bärlauchcreme. 

Bärlauchcreme, Bärlauchpesto Ölfrei,


Bärlauchcreme ( 1 kleineres Glas)
  • 2 Handvoll Bärlauch
  • 1/2 Dose weiße Bohnen
  • 1/4 Avocado
  • 2 EL Würzhefeflocken
  • Etwas Pfeffer nach Belieben
  • ca. 50 ml Wasser
Bei mir gab es dazu (1 Person):
  • 100 g Vollkornspaghetti
  • 1 Zucchini
  1. Für die Creme: Den Bärlauch gründlich waschen, besonders wenn ihr ihn selber gepflückt habt! Dann in eine Schüssel, oder besser einen Becher geben, in den eurer Pürierst ab reinpasst.
  2. Die Bohnen abgießen und gründlich abspülen und zum Bärlauch geben.
  3. Die Avocado aufschneiden und ein viertel davon gemeinsam mit den Hefeflocken und Wasser ebenfalls in zum Bärlauch geben.
  4. Nun alles pürieren bis die Creme sehr fein ist. Nach Bedarf etwas mehr Wasser hinzufügen. Die Creme abschmecken und servieren.
  5. Wer möchte: Die Nudeln im Wasser al dente kochen. Die Zucchini in einer Pfanne biss fest anbraten. Den Herd abstellen, Nudeln abgießen und zur Pfanne geben. Nun 2 – 3EL Bärlauchcreme dazugeben, gründlich vermengen und servieren.
Die Bärlauchcreme hält sich im Kühlschrank 1 – 2 Tage. Ihr könnt sie aber auch einfrieren.

Bärlauchcreme, Bärlauchpesto Ölfrei,

Habt ihr dieses Jahr schon Bärlauch gegessen?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Interessante Creme hast du da vorbereitet. Ich muss gestehen...dieses Jahr habe ich zum ersten mal Bärlauch gegessen. Werde jetzt öfter damit kochen. Obwohl ich Angst habe es selber zu pflücken...zum Glück kann man ihn aber auch kaufen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Super, es gibt immer ein erstes Mal...Lieber später als nie;) Wir haben dieses Jahr auch das erste Mal selbst gepflückt und glaub mir, wir hatten auch Angst. Haben hundert mal überprüft und alle Test die man machen kann, mehrmals durchgeführt, hihi!;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich sagen, dass ich gar nicht weiß, wie Bärlauch schmeckt. Gegessen habe ich den sicher schon mal, aber nie bewusst.
    Dein Gericht sieht aber richtig lecker aus und Zucchini mag ich sehr gerne, allerdings fühle ich mich immer etwas schlecht, wenn ich die außerhalb des Sommers kaufe...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Täbby
      Bärlauch schmeckt ein bisschen wir Knoblauch, nur nicht ganz so stark!Bei den meisten Menschen hinterlässt er auch keinen Mundgeruch, sowie der Knoblauch;)
      Das mit den Zucchinis habe ich auch. Allerdings ist es bei mir das Gemüse, das doch immer mal wieder im Einkaufskorb landet. Ganz selten mal auch eine Aubergine...Nun ja, man kann nicht in allen perfekt sein, aber so gut es geht versuchen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Uh das klingt toll. Ich hab schon Bärlauch im Supermarkt gesehen, aber ich will lieber sammeln gehen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa
      Hihi, bei uns gibt es noch keinen zu kaufen, kommt sicher aber auch bald in die Läden. Aber wir haben jetzt erstmal genug;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Mhh, das sieht richtig lecker aus! Nun ist ja auch wieder Bärlauchzeit, juhu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura
      Vielen Dank=) Jam, ich freu mich auch das es endlich wieder Bärlauch gibt=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Liebe Krisi.
    Hmm das klingt so lecker und sieht auch lecker aus. Ich glaube ich probiere mich dieses Jahr zum ersten Mal an einer bärlauchpesto wie dein freund :).
    Ich liebe ja Pesto in allen Variationen. ..Hmmm. ..
    Ich wollte dir noch sagen das dein Blog einfach wunderbar ist. Deine Art zu schreiben und die Bilder die du auswählst und fotografierst sind so schön, ich liebe es deinen Blog zu lesen und herum zu stöbern.
    Weiter so mein Herz, deine miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Miri
      Danke für deine liebe Worten, das bedeutet mir so viel!
      Probier und bedingt eine Bärlauchpesto, es geht so einfach!Bärlauch waschen, einiges an Olivenöl dazu, ein paar Nüsse z.B. Walnuss, und wenn du magst etwas Käse. Pürieren und fertig!=) Ist auch ein tolles Geschenk;)
      Bis bald und Küsschen! Krisi

      Löschen
  6. Huhu Krisi,
    ich bin sehr neidisch, dass es bei euch schon Bärlauch gibt. Bei uns liegt noch zu viel Schnee, als dass es welchen gäbe - auch beim Gemüsehändler um die Ecke ist noch keiner zu bekommen. So lange schaue ich mir eben deine Fotos an und schwelge schon einmal in Vorfreude auf die tolle Bärlauchzeit :-).
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca
      Echt bei euch liegt noch Schnee? Oh nein:( Bei uns war es heute sogar etwas wärmer, so herrlich! Dafür freust du dich dann aber umso mehr, wenn es bei euch los geht=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Bääärlauch, endlich ist es wieder so weit :D Die Creme hört sich super an, mit dem Gemüse noch dazu bestimmt oberlecker, muss ich testen ;)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine
      Ja, endlich=) Dankeschön, schmeckt auch wirklich köstlich!=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Das Rezept klingt genial, muss ich bals ausprobieren. Langsam werde ich frustriert, dass alle Bärlauch zu haben scheinen - ausser mir!
    Liebe Grüsse
    hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hope
      Dankeschön=) ja das ist auch gemein, ich hoffe bei euch ist es auch bald soweit=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Hallo Krisi, das klingt ja super lecker!! Ich mag es, dass du es nicht Pesto nennst, sondern einen eigenen Namen dafür findest. Bärlauch gibt es bei mir gerade auch in Hülle und Fülle, deshalb gibt es bei mir derzeit fast nichts anderes :)
    Herzliche Grüße und einen schönen Wochenstart, Vimala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vimala
      Dankeschön=) Ja Pesto wäre auch wirklich falsch, deswegen habe ich eine Weile umüberlegt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen