Gebackener Rosenkohl mit Ingwer und Birne

Hallo Zusammen

Rosenkohl spaltet bekanntlich die Gemüter. Auch ich habe bis vor 2 Jahren Rosenkohl nichts abgewinnen können. Dann habe ich entdeckt, wie besser mir der Rosenkohl schmeckt, wenn er nicht gekocht, sondern im Backofen gebacken wird. Ich weis nicht genau woran es liegt, wahrscheinlich auch an den Gewürzen, aber mir schmeckt bis heute der kleine Kohl nur gebacken. Am liebsten backe ich ihn mit etwas Öl und Balsamico, verfeinert mit Ingwer, etwas Ahornsirup und Birnen. Die Birnen sind natürlich optional, aber ich verspreche euch, sie sind genau das i – Tüpfelchen. Sie geben eine herrliche Süße, die perfekt das herbe und bittere des Rosenkohls ausgleicht. 


Hier ist also das Rezept:

Gebackener Rosenkohl mit Ingwer und Birne 
Ein Blech:
  • 900g Rosenkohl (750 g gerüstet)
  • 2–3 feste Birnen 50g frischer Ingwer
  • 4EL Balsamicoessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 – 2 EL Oliven- oder Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Den Rosenkohl währenddessen waschen, putzen und dem im kochenden Salzwasser 1 Minute kochen lassen. Abschütten und zur Seite stellen.
  3. In der Zwischenzeit die Birnen waschen, längs halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Birnen in Mundgerechte Stücke schneiden. Nicht zu klein, da sie sonst beim backen zu matschig werden.
  4. Den Ingwer schälen (am einfachsten ist es mit einem Löffel die schale abzukratzen), i und klein hacken.
  5. Balsamicoessig, Öl und Ahornsirup vermischen. Den Ingwer dazugeben und dann die Sauce über den Rosenkohl gießen. Gut vermischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  6. Im vorgeheizten Ofen für 20 – 25 Minuten backen.
  7. Vor dem servieren, wenn nötig etwas mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Rezept ist schnell gemacht und keine grosse Arbeit. Besonders wenn ihr den Rosenkohl schon gerüstet kauft. 


Esst ihr gerne Rosenkohl? Und wenn ja, wir bereitet ihr ihn zu?

Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Liebe Krisi, das klingt nach einem Rezept für mich. Gleich abgespeichert! Ich habe nur ein leckeres Pastarezept mit gebackenem Rosenkohl in Petto...
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah
      Das freut mich. Da muss ich mal auf deinem Blog schauen, falls du es auf deinem Blog hast=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Rosenkohl...ja...wir sind auch keine Freunde. Ich probiere in immer wieder...aber so richtig klappt es nicht. Aber mit etwas Ahornsirup und Birnen...klingt schon lecker. Na, vielleicht wage ich einen neuen Versuch.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Ich kann dich gut verstehen, mir geht es gleich. Mir schmeckt er tatsächlich nur im Backofen gebacken;)
      Liebe Grüsse,
      KRisi

      Löschen
  3. Ein sehr leckeres Rezept! Die Birnen müssen super zum Rosenkohl schmecken :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Dankeschön! Ja, das tun sie, du musst das Rezept unbedingt probieren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi,
    ich esse ja Rosenkohl in allen Varianten. Dennoch du hast recht, aus dem Backofen schmeckt er noch viel besser. Und dein Rezept mit Birne stelle ich mir superlecker vor, das ist mal wieder genau mein Ding.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid
      Dankeschön, das freut mich sehr! Ja du musst es unbedingt probieren, die beiden harmonieren wirklich perfekt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen