Meine 3 Geheimtipps gegen Erkältung- und Grippesymptome

Hallo Zusammen

Die Grippewelle ist am rollen und um mich herum wird eifrig die Nase geputzt und gehustet. Diese Woche hat sie mich auch beglücken wollen, aber zum Glück hat es mich nur gestreift!  Bei den ersten Zeichen von einer Erkältung oder Grippe, greife ich immer wieder zu den gleichen Mitteln, die jedes Mal beinahe unmittelbar wirken.


Es überrascht mich ehrlich gesagt, weil es so simple ist. Keine Chemie, keine Mittel aus der Apotheke, alles natürlich. Ich war schon lange nicht mehr richtig krank und hoffe es bleibt auch so. Wenn ihr wieder ein erstes kratzen im Hals spürt, der Kopf anfängt weh zu tun oder die Körpertemperatur steigt, probiert mal diese Tricks. Ich werde immer wieder dafür belächelt, oder Kräuterhexchen genannt, aber wenn andere um mich herum ihre Virusse dann wieder lange mit sich rumschleppen und lieber Geld für Medikamente ausgeben, dann bin ich doch gerne ein gesundes Kräuterhexchen mit dicken Geldbeutel;)
  1.  Kokoswasser
    Meine Nr. 1 Geheimwaffe gegen so ziemlich alles was irgendwie mit Unwohlsein zu tun hat. Besonders effektiv aber bei Fieber oder erhöhter Temperatur, Kopfschmerzen, Übelkeit/Brechen, sowie Durchfall. Wenn ich nur ein kleines Anzeichen davon spüre kaufe ich mir direkt Kokoswasser und wenn mein Freund klagt, bekommt er erst mal Kokoswasser und dann wird weitergeschaut;) Das Kokoswasser wirkt dank sein besonderen Zusammensetzung an Elektrolyten so wunderbar in unserem Körper. Im Grunde ist es ein isotonisches Getränk. Genauer bedeutet das einfach, dass die Nährstoffe im Kokoswasser in etwa den des menschlichen Blutes entsprechen. Kokoswasser enthält besonders viel und wertvolles Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen. Aufgrund der isotonischen Eigenschaften des Kokoswasser, wird es besonders schnell und gut von unseren Blut aufgenommen, ohne den Körper zu belasten. Bei starken Schwitzen wird direkt der Elektrolyten Haushalt aufgefüllt und natürlich der Körper nebenbei mit Flüssigkeit versorgt. Und genau das braucht der Körper, reichlich wertvolle Mineralien der er direkt aufnehmen und verwerten kann,  sobald das Immunsystem geschwächt ist und ein Virus anfängt in uns zu kämpfen. Und genau das liefert und das Kokoswasser und ist deswegen der perfekter Helfer, wenn der Körper kränkelt.
  2. Ananas
    Meine zweite Wunderwaffe, wenn die Temperatur anfängt zu steigen oder sich ein Husten und Schnupfen anbahnt. Ich kenne diesen Trick erst seit ein paar Jahren und konnte ihn, zum Glück, noch nicht allzu oft testen. Aber wenn, dann hat es jedes Mal wunderbar Wirkung gezeigt. Sobald ich mich unwohl fühle und spüre das meine Temperatur steigt, kaufe ich Ananas, schneide sie auf und esse so viel ich Lust habe. Oder ich gebe sie in den Entsafter und trinke ein Glas. Aber mit Strunk, essen und entsaften, das ist das Wichtige. Denn da liegt genau der Stoff, der dem Körper hilft die Temperatur zu senken. Nämlich Bromelin. Aber Bromelin wirkt nicht nur fiebersenkend, sondern auch entzündungshemmend, abschwellend und es löst Schleim von den Bronchien. Und da die Ananas natürlich ein Gesamtpaket ist, punktet sie gleich noch mit Vitamin C und Kalium, beides sehr wichtig, wenn der Körper mit einer Krankheit zu kämpfen hat. Übringes steckt in vielen Medikamenten gegen Husten und Halsschmerzen Bromelin, warum also nicht gleich zur Quelle greifen;)
  3. Nasendusche
    Diese Trick ist viel bekannter und wahrscheinlich habt ihr alle schon davon gehört. Aber zu mindestens in meinen Bekannten- und Freundeskreis kenne ich keinen der es macht. Dabei ist es so effektiv. Ich habe mich auch lange davor gescheut, da es ja doch nicht gerade sehr verlockend klingt sich solange das Wasser durch die Nase durchlaufen zu lasen, bis es auf der anderen Seite wieder rauskommt. Aber es wirkt besser als jedes Nasenspray. Ich bekomme praktisch nie Schnupfen, und habe deswegen die Nasenspülung nur 1 mal getestet, aber mein Freund ist sehr anfällig. Mit der Nasendusche verzieht sich der Schnupfen viel schneller und nimmt oft direkt andere Beschwerden mit. Warum ist das so? Neben der Befreiung einer verstopfen Nase, reinigt das Salzwasser gründlich, heilt gereizte Schleimhäute und trägt Viren und Bakterien direkt ins Abwasser. Dafür kann man sich in der Apotheke einfach eine Flasche kaufen, in der Regel wird direkt die richtige Kochsalzlösung dazugegeben. Ansonsten kann man die sich Zuhause auch ganz einfach selber mischen. Einfach 1/2 TL Salz, in 1/2 Liter lauwarmes Wasser auflösen. Das reicht für beide Nasenlöcher. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der anfällig für Schnupfen und Erkältungen ist. Die Wirkung ist so überraschend positiv und das befreite Gefühl der Nase einfach herrlich. Und das ganz ohne Medikamente.

Diese drei Tricks helfen wirklich wunderbar, wenn sich Schnupfen, Husten oder ähnliches anbahnen möchte. Gemeinsam mit einer heißen Tasse Ingwertee, etwas mehr Ruhe und möglichst eine Extraportion Schlaf ist man da ganz schnell wieder fit und munter.
Was sind eure Tricks bei Schnupfen, Husten und Co? Und kanntet ihr die Tricks schon?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Die Tricks hätte ich zwei Tage eher gebraucht^^ Hab mich noch gefreut, weil um mich rum alles rotzt und hustet und ich putzmunter war. Aber dann hats mich total überraschend über Nacht auch erwischt. Total doof, so ganz ohne Ankündigung, pah. Hätt ichs kommen sehen wär mein Hausmittel Sauerkraut oder Orangen gewesen. Der Extra-Vitaminschub hilft meistens die fiesen Viren rechtzeitig zu dezimieren. Die Ananas werd ich das nächste mal auch probieren, hoffentlich in ganz ferner Zukunft ;)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine
      Oh nein, wie gemein. Ja diese fiese Virusse kommen manchmal wirklich wie angeschmiessen!Sauerkraut ist auch eine tolle Idee, nicht nur wegen dem hohen Vitamin C gehalt, sondern auch wegen all den gesunden Bakterien die den Darm unterstützen!Das kann man bei einer Erkältung und Fieber immer gebrauchen!!!
      LIebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. ok das wird schwer für mich. mir schmeckt kokoswasser einfach nicht, nasenduschen finde ich eklig und den strunk der ananas habe ich bisher für ungenießbar gehalten :D
    ich glaube, ich überwinde mich zuerst und versuche kokoswasser nochmal. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa
      Oh je, dann musst du wohl zu anderen Tricks greifen=) Der Strunk ist bei reifen Früchten in der Regel selber sehr süss und nur ein bisschen härter, bei unreifen Früchten kann er sehr holzig sein und ist dann wirklich ungeniessbar!Also immer versuchen reife Früchte zu kaufen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Hallo:)
    Diese Geheimwaffen hören sich verdammt gut an.
    Ich liebe Ananas und Kokosnusswasser sowieso*-*
    Liebe Grüße,
    Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonnenblume
      Hihi, mir geht es auch so;) Ist keine Strafe beides zu essen und trinken wenn man sich nicht gut fühlt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Das sind ja wirklich mal Tipps die ich bei ner Erkältung noch gar nicht gehört habe (außer die Nasendursche) - aber echt cool.
    Ich liebe Erkältungsbäder und die helfen auch echt gut. Ansonsten viel tee und schlafen, schlafen, schlafen ;)

    Liebe Grüße
    ELsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elsa
      Ja Erkältungsbäder sind auch toll, und wie du schreibst viel schlafen...Oft reicht das ja dann auch schon zum Glück=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Ich geh dann mal Ananas und Kokoswasser kaufen, bei mir gehts auch gerade los. Nasendusche benutze ich schon ab und an, wenn ich erkältet bin.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Oh nein, das ist nicht gut:( Ich hoffe das es dich auch nur streift und du schnell wieder fit bist!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  6. Oh die Tipps mit Kokoswasser und Ananas kannte ich noch nicht. Vielen Dank. Ich hab gute Erfahrung mit Metavirulent. Ein homöopatisches Mittel. Beim ersten Anzeichen konsequent nach Packungsanweisung einnehmen, und es ist meist innerhalb 2 Tage vorbei.

    Viele Grüße
    Anita

    Und ähm die Wand hinter der Ananas! Der Knaller! Wo findet man denn diese Schönheit? ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita
      Das kenne ich noch nicht, muss ich direkt mal googeln;)Danke für den Tipp!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Ingwertee finde ich ganz toll, um viele verschiedene Beschwerden zu bekämpfen. Bei den nächsten Anzeichen werde ich mal zusätzlich auf deine Tips zurückgreifen - bis auf die Nasendusche, dazu kann ich mich einfach nicht überwinden;)

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca
      Ingwertee ist wirklich super, besonders bei Übelkeit! HIhi ja ich habe bei der Nasendusche auch überwindung gebraucht, aber lohnt sich so;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Liebe Krisi,

    ich kenne nur die Nasendusche. Die anderen beiden Tipps kenne ich noch nicht. Hab auch noch nie davon gehört.
    Mal wieder was dazu gelernt und ich find´s toll, dass du sie präsentierst! Es muss nicht immer das künstliche Zeug von der Pharmaindustrie sein. Und seien wir ehrlich, zudem verlangen die teilweise echt viel Geld für Medikamente.

    Leider kann ich nicht auf Nr. 2 zurückgreifen, ich reagiere seit knapp 10 Jahren drauf. Mein Mund und Hals fangen an innerlich wie blöde zu jucken und teilweise bekomme ich kaum mehr Luft... Aber das mit dem Kokoswasser wird vorgemerkt ;)

    Meine Liebe, ich wünsche dir noch eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Rosy ♥

    AntwortenLöschen