Fruchtiger Mohnkuchen

Hallo Zusammen

Heute habe ich ein leckeren Mohnkuchen für euch. Ich habe bewusst im Titel fruchtiger Mohnkuchen geschrieben und mich nicht auf das Obst festgelegt, weil es mit so vielen Obstsorten köstlich schmeckt. Ich habe Rhabarber verwendet, aber der ist ja leider nur noch bis zum 24. Juni erhältlich, also nur noch 4 Tage. Es funktioniert aber auch wunderbar mit Beeren oder Pfirsich. Es sollten einfach saftige Früchte sein.
Fruchtiger Mohnkuchen mit Rhabarber, vegan

Mensch, ich finde es dennoch verrückt das die Rhabarber-, und übrigens zeitgleich auch die Spargelzeit nun schon in 4 Tage wieder vorbei ist. Wobei ich zumindest die Rhabarbersaison dieses Mal wirklich genutzt haben. Aber Spargel habe ich dieses Jahr nicht so viel gekauft, ich muss heute unbedingt nochmal los und Spargel kaufen.
Zurück zum Mohnkuchen. Mein Freund und ich liebe Mohn. Sehr oft geben wir es in unser Porridge oder in Grießbrei. Allerdings backe ich komischerweise eher selten damit. Ich kann nicht mal sagen warum! Deswegen wahr es nun nach einer langen Pause mal wieder an der Zeit einen Mohnkuchen zu backen. Meinen letzten Mohnkuchen habe ich letztes Jahr im August gebacken, das war ein Mohn – Käsekuchen. Mhh war der lecker. Aber mein Drang immer wieder etwas neues zu probieren, hat es natürlich nicht zu gelesen das gleiche Rezept nochmals zu backen. Also habe ich mich anderweitig inspirieren lassen und bin auf dieses Rezept von homemade deliciousness gestoßen. Natürlich habe ich das Rezept etwas abgeändert.  Ich habe mit Dinkelvollkornmehl gebacken, aber ich könnt auch helles Mehl verwenden. Schockierender Weise habe ich auch die Streusel weggelassen, obwohl ich Streusel liebe. Ehrlich gesagt war ich für diesen Extraschritt einfach zu faul und ich finde es für diesen Kuchen auch nicht notwendig. Der Mohnkuchen überzeugt schon genug. Ich habe bei meinen Rezept auch etwas das Fett reduziert und  nicht  den gemahlenen Mohn verwendet, ich finde in solchen Rezepten passt der normale Mohn auch sehr gut.  
Der Kuchen ist jedenfalls etwas für echte Mohnlieber=)

Fruchtiger Mohnkuchen mit Rhabarber, vegan

Fruchtiger Mohnkuchen (Für eine 26cm Springform)
  • 50 g Kokosöl
  • 50 g Apfelmark (oder weitere 50 g Kokosöl)
  • 50 ml Kokosmilch
  • 200 ml Haferdrink (oder eine andere Pflanzenmilch)
  • 100 g Birkenzucker/Xylit (oder ein Zucker nach Wahl)
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 gehäufter EL Sojamehl
  • 3 EL Stärke
  • 200 g Mohn
  • 200 g Dinkelvollkornmehl (oder Mehl nach Wunsch)
  • 1 Packung Weinsteinbackpulver
  • 3 – 4 Stangen Rhabarber oder ca. 350 g Obst nach Wahl
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  2. Den Rhabarber in Stücke schneiden und in eine Schüssel mit einem EL Rohrohrzucker geben und ziehen lassen. Wer keinen Rhabarber verwendet, schneidet einfach das Obst nach Wahl klein und stellt es zur Seite.
  3. Kokosöl und – Milch gemeinsam in einen Topf geben und langsam zum schmelzen bringen. Haferdrink, Apfelmark und Vanillepulver dazugeben und verrühren.
  4. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Birkenzucker, Sojamehl, der Stärke, dem Backpulver und Mohn mischen.
  5. Nun die flüssigen Zutaten dazugeben und verrühren. Nur so lange, bis gerade alles vermengt ist.
  6. Den Rhabarber leicht abtupfen und dann die Hälfte in den Teig geben und einrühren.
  7. Den Teig in die Springform geben und glattstreichen. Den restlichen Rhabarber auf den Teig verteilen.
  8. Für 50 – 60 Minuten im Backofen backen. Mit Stäbchenprobe überprüfen. Auskühlen lassen und servieren.
Ich finde der Kuchen schmeckt am besten am Tag des Backens. Am Tag danach ist er etwas trockener, aber immer noch gut. Am Besten im Kühlschrank aufbewahren. 

Fruchtiger Mohnkuchen mit Rhabarber, vegan
Kauft ihr vor dem Stichtag nochmal Rhabarber oder hattet ihr genug für diese Saison? Esst ihr auch so gerne Mohnkuchen?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Hach, der sieht klasse aus!
    Mohn liebe ich auch über alles, besonders in Muffins! Da hab ich letztens mal wieder ein paar gebacken und durch den Mohn wurden die sooo saftig! Herrlich :)
    In Kuchenform muss ich das auch unbedingt mal probieren; vielleicht im Spätsommer mit Brombeeren. Das stelle ich mir auch toll vor!

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara
      Dankeschön=) Mhh Mohnmuffins habe ich noch nie gebacken, auch eine leckere Idee! Ja oder mit Himbeeren, mhh lecker!
      Liebe GRüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Mmh, so eine tolle Idee!! Ich liebe Rhabarber - zur Not gibt es ja noch Rhabarberkompott :-)

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Dankeschön=) Ja das geht auch, schmeckt sicher genau so super=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Ich liebe Kuchen, der nicht auf ein Obst festgelegt ist! Dann kann das Backerlebnis nämlich nicht an fehlenden Früchten scheitern ;)
    Also Mohn ist in unserer Familie eigentlich auch total beliebt, aber aufgrund der höheren Preisklasse haben wir den so selten da... obwohl wir schon zwei geniale Mohnkuchenrezepte haben.
    Rhabarber hatte ich dieses Jahr leider total wenig, weil meine Mutter Ende Mai schon behauptete, dass die Saison vorbei wäre... dabei liebe ich dieses Gemüse doch so sehr :(
    Dafür gab es mehrmals Spargel zum Mittagessen, nur ist der hier leider auch schon nicht mehr richtig schön, sodass ich schon der nächsten Saison entgegen fiebere.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Täbby
      Ja das finde ich auch, manchmal klickt man ja auch zu einer ganz anderes Jahreszeit auf das Rezept...
      Was bei euch gibts schon jetzt kein Rhabarber mehr? Das ist aber wirklich schade, doch bei uns wächst der immer noch!
      Spargel gab es eben bei mir dieses Jahr viel zu wenig. Eigentlich wollte ich heute nochmal kaufen, war aber leider schon alles ausgekauft:(
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  4. Liebe Krisi,
    wir essen gerne Mohn, doch leider habe ich noch nie einen fruchtigen Mohnkuchen probiert. Ich merke gerade, das ist die absolute Bildungslücke. Deine Variante mit Rhabarber und Dinkelvollkornboden finde ich wunderbar, wirklich besonders und sie sieht super lecker aus.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Hihi, die Früchte machen den Kuchen einfach noch saftiger, das liebe ich=) Freut mich das dir das REzept gefällt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  5. Mohnkuchen ist köstlich! Komischerweise habe ich ihn auch schon Ewigkeiten nicht mehr gebacken, dabei habe ich mir vor ein paar Wochen extra eine Tüte gekauft :o
    Na ja, vielleicht am Wochenende ;)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    P.S. Ich muss mir morgen auch noch unbedingt Spargel holen, habe ich dieses Jahr nicht so oft gegessen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Hihi wie lustig,mir ging es eben vor diesem Kuchen genau gleich;)
      Ich hoffe du hast noch guten Spargel bekommen? Bei mir gab es heute auch noch mal,sehr wahrscheinlich das letzte Mal:(
      Liebe Grüße,
      Krisi

      Löschen
  6. Liebe Krisi,

    oh wie toll! Da wird mir der Mund gleich ganz wässrig bei deinen schönen Fotos! Rhabarber und Mohn sind einfach eine traumhafte Kombi :) Ich hab den Kuchen übrigens auch schon öfter ohne Streusel gebacken, weil ich meistens auch keine Lust auf den Extra-Arbeitsschritt hatte ;) Die Rhabarbersaison hab ich dieses Jahr nicht so richtig genutzt und viel zu wenig Rhabarber gegessen, dafür aber umso mehr Spargel!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth
      Hihi, dankeschön, dann habe ich ja mein Zeil erreicht;) Mir ging es nämlich genau gleich als ich das Rezept bei dir entdeckt habe;)
      Dann ist es bei uns direkt umgekehrt, ich hatte viel Rhababer, aber viel zu wenig Spargel!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  7. Oh Krisi! Magst du nicht noch schnell mit einem extra grossen Stück vorbeikommen? Ich kann die Rhabarbersaison nächstes Jahr kaum erwarten. Natürlich könnte ich bis dahin auch anderes Obst nehmen, aber den säuerlichen Rhabarber stelle ich mir einfach perfekt vor!
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hope
      Oh ja gerne, bin schon unterwegs, hihi;)
      Ich habe heute noch den letzten Rhabarber im Laden gesehen, aber von nun ab heisst es wieder warten. Sonst tröste ich mich immer mit Erdbeeren, aber da gibt es ja dieses Jahr leider auch nicht viele:(
      IIch stelle mir den Mohnkuchen übrigens auch toll mit Johnnisbeeren vor, die haben auch eine leichte Säure!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  8. Huhu Krisi,
    hier genau umgekehrt: Vielleicht zwei Mal Rhabarber gegessen. Spargel kiloweise verdrückt und gestern die Spargelsaison mit einem Kartoffel-Spargelsalat gebührend verabschiedet. Ich merke es immer zu spät, dass die Rhabarberzeit schon wieder vorbei ist ;-). Doch Mohnkuchen geht ja zum Glück immer.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca
      Hach du glückliche, ich habe keinen Spargel mehr bekommen:(
      Absolut, und du kannst natürlich auch einfach andere Früchte verwenden, z.B. Himbeeren oder Brombeeren=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  9. Liebe Krisi,
    jetzt wo ich dein Mohnkuchen sehe stelle ich fest, dass ich seit langem damit nicht mehr gebacken habe. Wird also langsam Zeit wieder mein Zitronenmohnkuchen zu backen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Hihi, schön das ich dich mit der Backlust anstecken konnte;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen