Kurkuma - Minze - Eistee | Mein Sommergetränk 2018

Hallo Zusammen 

Nach rund drei Monaten "Zwangspause", bin ich wieder zurück und freue mich zu bloggen. Die Pause hat gut getan. Ich habe rein gar nichts am Blog gearbeitet und einfach die Auszeit genossen. Aber nach einer Zeit merkte ich das es mir tatsächlich fehlt und ich wieder Lust habe zu Bloggen. Also habe ich die Sommerferien genutzt, um mich in den neuen Datenschutzregelungen einzulesen und meinen Blog zu bearbeiten. Im Grunde habe ich alles gemacht, was ein Blogger nicht tun sollte. Ich habe ihn verkleinert, gewisse Apps die helfen gelöscht, Verbindungen gekappt und so weiter. Übrig geblieben ist ein kleiner Blog, der sicher nicht mehr so viele Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird und der nicht bei Google Analytics optimiert wird. Aber der mir aber ans Herzen gewachsen ist. Und das ist das Wichtigste. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr mir weiter folgt!=) 

Nun aber zum lecker Kurkuma - Minze - Eistee. Schon die letzten Jahren haben mein Freund und ich immer Sommer unsere Eistees selber gemacht. Ungesüßt, mit frischen Zutaten, gibt es kaum etwas leckeres und gesunderes im Sommer für den Körper. 
Dieses Jahr haben wir besonders die Kurkumawurzel für uns entdeckt. Sie ist unglaublich gesund und gibt ganz nebenbei noch eine wunderschöne Farbe ab. Allerdings wirkt Kurkuma ohne Zusätze kaum, um die Wirkung zu optimieren braucht es Pfeffer und/oder Fett. Ich gebe deswegen tatsächlich immer etwas Pfeffer in den Eistee, aber ich verspreche auch man schmeckt es nicht. Aber probiert selbst und im Zweifelsfall lasst ihr es weg!  

Kurkuma - Minze  - Eistee

Für ca. 3 Liter Kurkuma - Minze - Eistee braucht ihr:
  • ca. 1 cm Kurkumawurzel
  • ca. 3 cm Ingwerwurzel
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Zitrone, nur den ausgepressten Saft
  • ca. 3 Liter gefiltertes Wasser
  • optional, aber sehr zu empfehlen: 1 kleine Handvoll Basilikum
  • 2 – 3 Prisen frisch gemahlener Pfeffer
  • Optional: Etwas zum Süßen, z.B. 1 – 2 EL Ahornsirup
  1. Alle Zutaten und ein halbes Glas gefiltertes Wasser in ein hohes Gefäß oder Mixer geben und gründlich durchmixen, bis ihr einen Brei habt.
  2. Nun eure gereinigten Flaschen oder Teekannen bereitstellen und mit einem sehr feinen Sieb, oder sogar Käsetuch, den Brei auffangen und in die Flaschen füllen. Ich lasse den Sieb immer auf der Kanne stehen und gieße dann das Wasser nach und nach über den Sieb. So geht wirklich auch der letzte Tropfen Aroma in den Eistee und wird nicht weggeworfen.
  3. Und schon ist euer Eistee fertig. Kühl stellen und genießen.
Wenn ihr keine frische Minze habt, könnt ihr vorher auch einfach Minztee aufkochen und auskühlen lassen. Aber mit frischer Minze schmeckt er noch besser, ich habe beides schon getestet.
Wenn euch der Geschmack noch zu intensiv ist, könnt ihr den Tee selbstverständlich einfach noch weiter verdünnen, in dem ihr euer Glas immer nur halb füllt und den Rest mit Wasser auffüllt.
Der Kurkuma – Minze – Eistee ist im Kühlschrank ca. 3 Tage haltbar. Aber bei uns ist er sowieso immer viel schneller ausgetrunken.

Kurkuma - Minze  - Eistee

Habt ihr schon Kurkuma – Tee getrunken? Und wenn ja, auch in der kalten Variante?

Eure, Krisi

Kommentare:

  1. Ooooh, du bist wieder da! Wie toll! Ich bleibe ganz bestimmt Leserin und hoffentlich werde ich auch etwas fleißiger kommentieren. Deine Rezepte bringen nämlich wirklich großen Spaß.
    Toll, dass du die Lust am Bloggen wiedergefunden hast. Ja, Auszeiten tun manchmal wirklich sehr sehr gut.
    Eistee machen wir auch sehr oft selber, bisher immer einfach mit aufgekochtem, abgekühlten und leicht gesüßten Tee. Die Farbe deines Eistees ist bombastisch!
    Alles Liebe
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lena
      Dankeschön, das freut mich natürlich sehr zu hören=)
      Ich habe ihn eben zuvor auch immer augekocht. Aber als bei uns die Hitzewelle mit 36°C nicht nachlassen wollte, war für mich aufkochen vorbei und ich habe es einfach so probiert. Alles püriert und tadaaa, das Ergebnis ist so Geschmacksintensiv und frisch, ich liebe es=) Musst du unbedingt auch probieren!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Welcome back! Ich habe heute Kurkuma(pulver)gekauft um den Eistee nachzukochen. Hoffe es klappt auch mit Pulver.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana
      Ich habe es noch nie mit dem Pulver probiert, aber ich denke es schmeckt genauso gut. Du musst dich einfach an die Dosierung rantasten!!! Viel Spass beim Ausprobieren!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Ein herrliches Rezept, das ich mir unbedingt speichern muss. Jetzt, wo die kalte Jahreszeit kommt, kann man ja von Kurkuma gar nicht genug bekommen ;-)
    Wir haben auf dem Blog ein Rezept für Kurkuma-Ingwer-Getreidemilch, das ist morgens besonders toll als Kraftspender: https://www.regenbogenkreis.de/blog/vegane-rezepte/warme-kurkuma-ingwer-getreidemilch

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva
      Das stimmt, aber im Herbst und Winter trinke ich den Kurkuma Tee dann warm=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen