Gebackene Auberginen mit Tomaten - Bohnen - Dip

Hallo Zusammen
Heute stelle ich euch ein wunderbares “Ich bin zu Faul zum Kochen” – Rezept vor. Den Kochen muss man tatsächlich nicht, eigentlich nur schnipseln und pürieren oder mixen. Der Rest erledigt der Backofen…Und wenn der schon mal an ist, können direkt auch noch ein paar andere Sachen hineingeschoben werden…Aber eins nach den anderen.

Gebackene Aubergine
Ich bin momentan ganz vernarrt in die wunderbar vielseitige Aubergine. Ob als Dip ala “Baba Ganoush”, mit Gemüse gefüllt oder im Ratatouille, Aubergine passt sich immer wunderbar an. Und nun habe ich eine neue Version probiert, die (wie ich finde) optisch wunderbare Abwechslung auf den Essenstisch bringt. Gesund ist es alle mal, es sei den es wird in Öl getränkt..aber das ist jedem selbst überlassen=)

Roasted Eggplant
Passend dazu gibt es einen Dip aus gebackenen Tomaten mit Bohnen und Rosmarin. Der Dip ist etwas flüssiger, aber zu dick für eine Soße. Die gebackenen Tomaten geben ein herrliches Aroma, die Bohnen machen es schön cremig und punkten mit einen hohen Gehalt an Eiweiß, Folsäure und Eisen. Der Dip passt wunderbar zu der Aubergine, kann dazu gereicht, oder auch leicht darauf verteilt werden. Und weil der Ofen sowieso schon an ist, habe ich direkt Kartoffeln in Wedges geschnitten, Chili darüber gegeben und ohne Öl gemeinsam mit der Aubergine und den Tomaten in den Backofen gegeben. Das passt wunderbar und bleibt alles fast gleichlang in Backofen.

Roasted Eggplant and Tomato Bean Dip

Zutaten: Zubereitung:
  • 2 Auberginen
  • 2 große Tomaten
    (oder ca. 1/2 Dose gehackte Tomaten)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Dose weiße Bohnen
  • 1 TL Rosmarin
  • Pfeffer, Salz
Passend dazu: Kartoffel – Wedges
  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Aubergine waschen und vorsichtig als Fächer aufschneiden, so dass sie noch am Strunk zusammen hängen. Noch nicht auseinander schieben, sondern als Ganzes zur Seite stellen.
  3. Die Tomaten waschen und zusammen mit dem Knoblauch in dickere Scheiben schneiden.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Tomaten und Aubergine mit genügend Abstand darauf legen. Die Aubergine immer noch als Ganzes, also geschlossen, hinlegen! Die Tomaten mit dem Knoblauch und den Gewürzen bestreuen.
  5. Wer ebenfalls die Kartoffel-Wedges backen möchte, schneidet nun die gewaschenen Kartoffeln in Wedges und gibt Chili darüber. Auf ein mit Backpapier belegtes separates Backblech legen.
  6. Beide Backbleche für erstmals 20 Minuten in den Backofen geben.
  7. Die Aubergine und die Tomaten herausholen. Die Fächer der Aubergine vorsichtig auseinander schieben. Falls es noch zu schwer gehen sollte, weitere. 5 - 10 Minuten backen. Nun ebenfalls die Kartoffeln wenden.
  8. Die Tomaten gemeinsam mit den Bohnen in einen Mixer oder mit einem Pürierstab mixen. Nach Bedarf nachwürzen und ca. 2 EL des Dips auf die Auberginenfächer verteilen. Des Rest zur Seite stellen.
  9. Nun die Aubergine und die Wedges für weitere 10 – 15 Minuten backen und dann warm servieren.
Wer die Wedges und den Dip etwas gehaltvoller möchte, gibt ca. 2 EL Öl auf die Kartoffeln, bevor sie gebacken werden. In den Dip kann 1 EL Olivenöl untergerührt werden, es passt aber auch Tahini oder Kürbiskernöl! Wer den Dip nicht auf die Auberginenfächer verteilen möchte, kann die Fächer mit wenig Öl bestreichen! Ich habe nirgends Öl dazuzugeben und finde es in diesem Rezept auch wirklich nicht nötig, aber die Geschmäcker und die Gewohnheiten sind ja alle unterschiedlich, also passt es bitte einfach für euch an!

Vegan Roasted Eggplant
Der Dip schmeckt auch wunderbar wenn er mit Oregano gewürzt wird. Die weiße Bohnen können problemlos durch Kichererbsen ausgetauscht werden und die Tomaten, wie oben geschrieben, durch eine 1/2 Dose gehackte Tomaten. Allerdings fehlt dann das Backaroma.
Esst ihr Auberginen auch so gerne? Was ist eurer Lieblingsrezept?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Jetzt hab ich Hunger! :) Danke für das Rezept! Ich mag die Kombi Auberginen-Tomaten sehr - am liebsten schön im Backofen geröstet (z.B. so: http://www.spaetzlegirl.com/2015/04/27/roasted-aubergine-pasta/). :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sönne
      Dankeschön=) Danke für den Link, werde ich mir direkt anschauen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Mmh, das schaut genau nach meinem Geschmack aus! Hatte heute auch keine rechte Muße zu kochen, bei mir gabs dann aber nur Salat. Aber du hast mir grade so einen Appetit gemacht, dass ich morgen wohl wieder mal Melanzani/Auberginen kaufen muss ;)

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Dankschön=)Und es ist wirklich so einfach und schnell, abgesehen von der Zeit in der alles im Backofen ist, gemacht=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Mhhh, ich liebe in Ofen gegartes Gemüse und Kartoffel Wegdes (oder auch Süßkartoffel "Pommes") sowieso : )
    Schade, dass ich bei mir keinen Ofen habe und nur wenn ich mal nach Hause fahre, in den Genuss von Ofengemüse komme ;)
    Mit Aubergine habe ich allerdings noch nicht sooo viel gemacht, meist Ratatouille. Dafür verwende ich in der Saison sehr gerne Zucchini. Die passt ja überall zu und ist vielseitig verwendbar : )

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia
      Oh, ohne Ofen geht das natürlich nicht. Mit Zucchini koche ich auch wahnsinnig gerne, ich freue mich jetzt schon wieder auf die neue Saison=)
      Liebe Grüse,
      Krisi

      Löschen
  4. Ein Traum! Das muss ich nachmachen.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina
      Vielen Dank, dass freut mich sehr das es dir gefällt!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen