Gefüllte Zucchini mit Limetten–Quinoa und Tahini–Miso–Soße, natürlich vegan

Hallo Zusammen

Es gibt reichlich Zucchini, wer sie nicht am Garten hat, bekommt sie nun besonders günstig im Supermarkt. Wir haben im Garten und ich liebe es. Zucchini ist einer meiner liebsten Sommergemüse. Es gibt sie zwar rund um das Jahr, aber im Sommer bekomme ich sie frisch aus dem Garten…Ich habe drei Grundrezepte, die ich immer wieder mit Zucchini koche. Einmal gebe ich sie einfach in meine Tomatensoße, oder ich verarbeite sie in Pesto oder ich fülle sie mit unterschiedlichen Zutaten.
In der Regel koche in von der entsprechenden Füllung immer mehr und geben sie dann auf den Boden der Auflaufform, da mich eine Zucchinihälfte alleine nicht satt macht=)

IMG_1469_thumb2

Zutaten: Zubereitung:
  • 1 Zucchini
  • 200 g Quinoa
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 – 2 Limetten, bio (Je nach Grösse)
  • 2 Tomaten
  • Ca. 1 – 2 EL Tomatenmark
  • Etwas Wasser oder Brühe
  • Pfeffer
Tahinisoße:
  • 1 – 2 TL Tahini
  • 1 TL Miso (Wer kein Miso hat, würzt mit Salz)
  • 1 – 2 EL Wasser
  • Chilipulver
  1. Das Quinoa mit doppelter Menge Wasser oder Brühe zum Kochen bringen und in ca. 
  2. 12 Minuten fertig kochen.
  3. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  4. Währenddessen die Schalotte und den Knoblauch schälen und klein schneiden.
  5. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und zu Seite stellen.
  6. Die Zucchini halbieren und das innere der Zucchini vorsichtig mit einem Esslöffel
    herausholen, klein schneiden und zur Seite stellen. Die Zucchini hälften Pfeffern und
    ebenfalls zur Seite legen.
  7. Die Schalotte anbraten bis sie glasig werden. Den Knoblauch für ca. 30 Sekunden
    mitbraten und dann die Tomaten und die Zucchinistückchen in die Pfanne geben.
    Wenn sie beginnen weicher zu werden, das Tomatenmark hinzufügen und ein paar
    Sekunden mitbraten.
  8. Das Quinoa in die Pfanne geben, mit Pfeffer würzen und kräftig umrühren.
  9. Den Saft der Limetten hinzufügen, wer ein noch intensiveres Aroma möchte,
    reibt auch etwas Schale in das Quinoa.
  10. Nun die Zucchini vorsichtig füllen.
  11. Für die Tahinisoße alle Zutaten zusammenrühren und dann über die gefüllte Zucchini
    geben.
  12. Das restliche Quinoa mit etwas Wasser auffüllen und in die Auflaufform geben. Die
    Zucchini vorsichtig darauf geben und für 20 – 25 Minuten in den Backofen geben.
IMG_1470_thumb2

Die Limetten geben einen frischen sommerlichen Geschmack, nach dem ich momentan verrückt bin. Ich finde es passt besonders gut zu Quinoa, besser als Zitronensaft, aber das ist natürlich Geschmackssache;) Die Zucchini werden nicht komplett weich, ich mag es wenn sie noch etwas biss haben und es verhindert auch dass die Füllung herausfällt. Wer es weicher möchte, gibt sie einfach etwas länger in den Backofen. Ich öle die Zucchini vorher nicht ein, ich finde das ist nicht nötig, wer möchte kann sie aber bevor sie gepfeffert werden etwas einölen. Geschmacklich würden wunderbar auch noch weiße Bohnen oder Kichererbsen in das Quinoa passen. 

IMG_1473_thumb2
Mit was füllt ihr euer Gemüse am liebsten?
Love, Krisi 

PS: Letztes Jahr habe ich bereits ein Rezept für gefüllte Zucchini gepostet. Dieses waren mit Kichererbsen gefüllt und mit Mandelmuscreme getoppt. Interessiert? HIER klicken…

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das schöne Rezept. Eine mal ganz andere Füllung, die wirklich sehr vielversprechend klingt. In unserem Garten gedeihen momentan die Zucchinis wie wild, mal sehen, vielleicht steht bald eine neue Geschmacksrichtung auf dem Plan.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      Dankeschön=) Dann passt das Rezept ja perfekt;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  2. Das ist sicher lecker!!! :)
    Leider lässt mich meine Balkonzucchini derzeit etwas hängen, aber glücklicherweise hat mir meine liebe Mum eine große Tellerzucchini mitgegeben. Eignet sich zwar nicht so zum Füllen, aber das Limettenquinoa und diese feine Soße würden auch sicher gut dazu passen.

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene
      Oh nein, wie gemein!Gut das du noch andere Quellen hast;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
  3. Was für ein tolles Rezept. Es enthält alle meine drei Lieblingszutaten: Quinoa, Limetten und Tahin. Muss ich ausprobieren! Und ja, Zucchini gibt es momentan in Hülle und Fülle! Gottseidank, denn die liebe ich auch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön=)Ich hoffe sehr dir wird es so gut schmecken wir mir=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen