Little things I learned…(April 2015)

Hallo Zusammen

War der April nicht wunderschön? Herrlich warme Tage, zumindest zumeist, viel Sonnenschein und Osterfeiertage. Ich habe den April wirklich sehr genossen, mich gesonnt, erholt und beobachtet wie der Frühling immer mehr einzieht. Ich liebe den Frühling, all die Blumen, die Vögel, die Bienen die langsam wieder anfangen umherzuschwirren..Mich macht das unheimlich glücklich.

cherry-732419_640

Was staun ich nur,
wenn Blüten träumen
und Blumen
sich wie grosse Augen freuen.
Wenn Vögel raufen
und Stimmen
sich liebe Grüsse bringen.
Wenn die Erde sich entzweit
und aus dem Nichts
sich eine neue Welt erbricht.
Was staun ich nur!

(© Monika Minder)
    Und in diesem Sinne verabschiede ich den April, zum Glück noch nicht den Frühling, und freue mich auf den Mai mit den...
    Little things I learned…
    1. Ich habe in meiner Stadt in neues veganes Café/Bistro entdeckt, dass mich völlig begeistert. Die Essenskarte wird jeden Tag neu gestaltet und an Sonntagen kann man bis 16 Uhr brunchen. Abends gibt es oft kleine Konzerte von Singer/Songwriter aus der ganzen Welt und bei warmen Wetter kann man sich gemütlich in den Hinterhof-Garten setzen. Ich glaube ich werde das Bistro bald mal mit einem Post vorstellen.
    2. Durch das vegane Bistro bin ich auch auf den amerikanischen Sänger Josh Harty aufmerksam geworden, der einen Abend dort gespielt hat. Die Musik trifft genau meinen Geschmack, eher langsamerer Country, mit einen Anteil von Blues. Solche Musik lässt mich immer träumen und macht mir irgendwie Fernweh…Sie passt nicht immer zu meiner Stimmung, aber gerade wenn es wärmer wird und man gemütlich draußen sitzt, passt solche Musik wunderbar.
    3. Probiert habe ich im April das erste Mal Baba Ganoush und war sofort begeistert. Ich habe es seither schon oft zubereitet und sogar mein Freund, der sonst eigentlich Auberginen nicht wirklich mag, isst es unheimlich gerne. Es ist so ein einfaches Rezept, perfekt für faule Tage und ich kombiniere es am liebsten eher untypisch, nämlich mit Pasta, und verwende es wie Pesto.
    4. In meinen Einkaufskorb landeten auch öfters Kochbananen, in die ich momentan unglaublich vernarrt bin. Ich habe verschiedene Rezepte ausprobiert und habe mich besonders in die gegrillte Version verliebt. Bald werde ich eine weiteres Rezept posten, dann gibt es die Kochbanane in einer wunderbar cremigen Erdnusssoße.
    5. Ich habe mich im April bei Pinterest angemeldet und leider direkt eine kleine Sucht entwickelt. Da kann man aber auch wirklich das Zeitgefühl verlieren, bei all den Pins. Es macht mir unheimlich Spaß mich durchzuklicken und so einfach so viele neue Rezepte zu finden, oder auch Post zu ganz anderen Themen. So habe ich z.B. eine Pinnwand zum Thema Reisen, Garten oder Bloggen zusammengestellt. Wer möchte kann mir auch gerne bei Pinterest folgen, ich freue mich über jeden neuen Follower=)
    6. Durch Pinterest bin ich auf diese unglaublich Spargel-Torte gestoßen. Der Spargel sieht auf den ersten Blick so echt aus, dass ich wirklich dachte da ist richtiger Spargel auf dem Kuchen. Wow, dahinter steckt ein wahres Talent.
    7. Im April habe ich das erste Mal Maca probiert (nein, halt das stimmt nicht ganz, ich hatte es mal in einem rohen Riegel, aber da habe ich es nicht wirklich raus geschmeckt). Jedenfalls habe ich mir ein Päckchen Maca gekauft und gebe es nun täglich in meine morgenlichen Over-Night-Oats. Maca ist voll mit wertvollen Nährstoffen, wie Eisen und Calcium und es werden der Knolle einige positive Effekte zugeschrieben. Mich hat besonders der Effekt der körperlichen Leistung und Steigerung der psychischen Belastbarkeit angesprochen. Ob es wirklich so wirkt, mal schauen, schaden tut es auf keinen Fall;)
    Scharfes Baba Ganoush - Rezept Hier
    Gegrillte Kochbanane - Scharf,würzig. Rezept Hier
    Gemüsepfanne mit Kochbananen in cremiger Erdnusssosse - Rezept folgt...
    Gesunder Heidelbeerkuchen - Rezept folgt...


    Wie war euer April? Was habt ihr erlebt, worüber habt ihr euch gefreut, was habt ihr gelernt? War es bei euch auch so schön sonnig und warm?

    Kommentare:

    1. oh, da fällt mir ein, dass ich auch noch eine Packung Maca hab :D
      Ich hab`s nicht wirklich durchgehalten, aber sollte vielleicht mal wieder anfangen, das in meine smoothies zu mischen.
      Erzähl mal irgendwann, ob du wirklich die ganzen tollen postiven Effekte feststellen konntest !

      lg und ein schönes Wochenende!

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Claudi
        Hihi, das mit dem durchhalten kenne ich, ich vergesse sowas nach einer Zeit auch meisten. Momentan bin ich aber noch gut dabei;) Ja, wenn es Effekte gibt werde ich darüber berichten, dazu muss ich es allerdings noch eine ganze Weile nehmen, die zeigen sich ja leider immer erst nach 1-3 Monaten;)
        Liebe Grüsse,
        Krisi

        Löschen

    2. klasse Fotos... dein Blog ist wirklich sehr schön anzusehen...
      lg missteina von
      www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Dankeschön, das freut mich!
        Liebe Grüsse,
        Krisi

        Löschen