Quinoa Frühstück mit Rhabarberkompott

Hallo Zusammen

Gestern habe ich meine üblichen Over-Night-Oats stehen lassen und habe mich für einen Quinoa-Frühstücksbrei entschieden. Die Idee huschte schon lange in meinen Kopf umher, immer wieder habe ich Rezepte auf unterschiedlichen – meist englischsprachigen- Blogs gesehen und war begeistert von der Idee. Das es solange dauerte bis ich es probiert habe, hängt hauptsächlich damit zusammen das ich ein furchtbares Gewohnheitstier bin. Und so werden jeden Abend brav meine Over-Night-Oats für den nächsten Tag gerichtet...Ich hoffe der ein oder andere kennt das…?

Quinoa Frühstück mit Rhabarberkompott
Nun habe ich es aber geschafft und bin begeistert. Quinoa zum Frühstückt schmeckt wunderbar und durch die Süße der Pflanzenmilch passt es auch ganz wunderbar zum Frühstück. Die Zubereitung dauert etwas länger als beim normalen Porridge, aber man könnte es auch schon am Abend vorher kochen und am Morgen nur noch erwärmen.

Rhuburb Quinoa Breakfast
Obwohl auch Haferflocken wunderbare Nährstoffe bieten, bringt Quinoa tolle Abwechslung, nicht nur auf dem Teller, sondern auch für den Körper. Als Veganerin ist es besonders interessant, da es alle (bisher bekannten) essentiellen Aminosäuren enthält. Besonders Lysin ist nicht immer leicht zu bekommen, besonders wenn nicht viele Hülsenfrüchte gegessen werden. Zum Quinoa habe ich Leinsamen hinzugefügt, die etwas im Schatten der gehypten Chiasamen stehen. Ich esse sie sehr gerne und wechsle immer wieder zwischen Chia- und Leinsamen. Achtet einfach darauf das die Leinsamen geschrotet sind, sonst kann sie der Körper nicht aufspalten. Leinsamen haben einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, welches unser Körper nicht selber herstellen kann! Omega-3 wird immer in Verbindung mit Fisch gebracht, die Wahrheit ist aber, das der Fisch auch kein Omega-3 herstellt, sondern dieses auch durch die Nahrung (Algen) aufnimmt…Also müsst ihr nicht zum Frisch greifen, sondern einfach auch zu den Pflanzen – oder eben Samen;)
Noch ein Wort zu Rhabarber. Rhabarber enthält viel Kalium, Magnesium und auch Eisen. Es enthält aber auch viel Oxalsäure, besonders je älter er wird. Da besonders viel Oxalsäure in der Schale steckt, schält bitte den Rhabarber immer, auch wenn es so ein schöne Farbe hat!

Quinoa Frühstück mit Rhabarberkompott
 
Für 2 kleine oder eine 1 große Portion:

          Zubereitung:
  • 150 g Quinoa
  • 450 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Soja-Reis-Milch)
  • 2 TL Leinsamen
  • 2 - 3 Rhabarberstangen
  • 2 – 6 TL Xylit
  • Etwas Wasser
Optional: Paranüsse und kleingeschnitte Erdbeeren
  1. Das Quinoa sehr gründlich abspülen. Das Wasser sollte klar sein!
  2. Nun zusammen mit der Milch zum Kochen bringen und 10 - 12 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  3. Vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten quellen lassen.
  4. Währenddessen den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit gewünschter Menge Xylit in einem Topf geben und mit Wasser bedecken.
  5. Den Rhabarber zum Kochen bringen und solange köcheln bis der Rhabarber weich wird und das Wasser angedickt ist. Falls es etwas zu flüssig ist, mit etwas Stärke andicken.
  6. Die Leinsamen nun unter den fertigen Quinoa-Brei rühren. Ca. 1/3 oder die Hälfte des Rhabarberkompotts unter das Quinoa rühren, den Rest für das Topping aufbewahren.
  7. Den Quinoa in die Frühstücksschalen geben und mit dem restlichen Rhabarberkompott dekorieren. Wer mag gibt zum Schluss kleingeschnittene Erdbeeren in den Brei und kleingehackte Paranüsse als Topping auf den Kompott.
Das Kompott bekommt eine schöne rosa Farbe, wenn beim Kochen etwas roter Saft (z.B. Blaubeersaft) dazugegeben wird, ich hatte leider keinen. Natürlich könnt ihr auch ein anderes Fruchtkompott wählen, besonders wenn Rhabarber nicht in Saison ist. Die Paranuss ist optional und kann ganz weggelassen, oder durch andere Nüsse ersetzt werden. Die Paranuss enthält aber eine große Menge Selen, so viel das eine Einzige (!) beinahe den ganzen Tagesbedarf an Selen deckt! Und das ist nicht nur für Veganer wichtig! Selen ist in allen Organen, besonders aber in den Knochen, ein Mangel ist nicht erwünschswert. Selen binden auch Schwermetalle in unserem Körper und tragen somit zur Entgiftung des Körpers bei. Es hat eine antioxidative Wirkung und wirkt bei der Aktivierung der Schilddrüsenhormone mit! Unsere Böden in der Schweiz und Deutschland sind Selen arm, deswegen sollte auf eine ausreichende Zufuhr geachtet werden. Die kleine Paranuss macht das ganze unheimlich einfach!

Quinoa Frühstück mit Rhabarberkompott
Das Quinoa Frühstück ist ein wunderbarer Start in den Tag und versorgt den Körper direkt mit vielen wichtigen Nährstoffen und, genauso wichtig, die Seele mit einen leckeren Wohlfühl-Frühstück=)

Habt ihr schon Quinoa zum Frühstück probiert? Wie findet ihr es, wenn ich ein bisschen zu den Lebensmittel schreibe? Habt ihr daran Interesse, oder sind kürzer Post für euch ansprechender?
Love, Krisi

Kommentare:

  1. Also ich fand es interessant mit den Nährwerten! Und meiner Meinung nach wird der (teuere) Chia gerade wirklich sehr aufgeputscht. Quinoa hab ich noch nie probiert, steht aber schon im Keller und müsste nur mal zubereitet werden, ein sehr schönes Rezept mal wieder, ich probier das auch mal aus, allerdings esse ich so Müslis tatsächlich am liebsten am Abend!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka
      Danke für die Rückmeldung=)Ja ich sehe das auch so, klar ist es Chia sehr gesund, aber auch auch andere Samen können mit tollen Nährwerten punkten..Aber mit Chia lässt sich halt momentan Geld machen;) Hihi, das Quinoa-Frühstück passt auch wunderbar abends, oder mittags, eigentlich egal wann;)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen